04.12.08 11:03 Uhr
 237
 

Dattelner Autofahrerin kollidiert mit Waltroper Motorrollerfahrer

Am gestrigen Mittwoch ereignete sich in Datteln im Bereich der Einmündung Redder Straße und Holtbredde ein Verkehrsunfall.

Bei dem Unfall war eine 44 Jahre alte Autofahrerin aus Datteln mit einem 17 Jahre alten Motorrollerfahrer aus Waltrop zusammengestoßen.

Bei dem Verkehrsunfall zog sich der 17-Jährige leichte Verletzungen zu. Der dabei entstandene Schaden beläuft sich auf 1.500 Euro.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Motor, Autofahrer
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 11:09 Uhr von DukeNukem666
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: Und wo bleibt die News? So etwas passiert 1000 mal am Tag in Deutschland. Das nächste mal einfach was interresantes schreiben!!
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:10 Uhr von Cyanide108
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und ich wollte gerade meckern, dass es "Dattelnder Autofahrer" heißen müsse.

Aber mit PSP am Steuer macht sich eh schlecht. ^^
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:12 Uhr von chitah
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Auf Teufel komm raus in die Bestenliste und wenn man sein Frühstück als News verpackt. Echt albern!!
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:29 Uhr von lennoxx80
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Dattelner Auto kollidiert mit Waltroper Moped Vor der Küste der Provinz Rudschadinedschad in der Zepettel-Region kam es am zu einem Seebeben der Stärke 8,0 auf der Richter-Skala. Daraufhin warteten die Lampuken auf die "Mutter aller Flutwellen", wie RTL Aktuell-Moderator Peter Klöppel es treffend formulierte. Umgehend befahl der Diktator Joltawan Barodscheff die heilige Beschlagnahmung aller Küstengebiete. Ferner erhöhte er als Notmaßnahme alle Steuern und hob das lampukische Rentenalter von 65 auf 95 Jahre an. Alle nicht lampukischen Kirchen und Klöster wurden auf seinen Befehl hin in die Luft gesprengt; alle Touristen und Nicht-Einheimischen wurden erschossen. Trotz aller Erwartungen blieb die "Mutter aller Tsunamis" aus. Dies ist jedoch, wie Antonia Rados live aus Porada Ninfu bestätigte, nicht das Ende von Chaos, Krieg und Killerwellen - Prima!
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:57 Uhr von Python44
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Sack - Reis - China: Wieso werden wir in letzter Zeit ständig mit dämlichen Lokalnachrichten belästigt ???
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:59 Uhr von chitah
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Python44: Weil es dafür 200 Punkte gibt.
Kommentar ansehen
04.12.2008 12:42 Uhr von kaschuwe
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Waltrop? Ist doch da, wo die Italiener den Cappuccino mit Sprühsahne aus der Dose machen?
Kommentar ansehen
04.12.2008 14:16 Uhr von Universum22
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mir fehlen jetzt nur noch die Angaben aus: welchem Ort die Polizisten kamen, sowie die evtl. herbeigerufene Feuerwehr.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?