04.12.08 11:00 Uhr
 8.537
 

Bebertal: Autofahrer fährt mit Unfallopfer auf Motorhaube zwei Kilometer weiter

Am vergangenen Dienstagabend fuhr ein 68-jähriger Rentner mit seinem Fahrrad in Berbertal (Landkreis Börde) nach Hause. Plötzlich wurde sein Fahrrad von hinten gerammt, von einem Auto. Der Rentner stürzte auf die Motorhaube des Fahrzeugs und durchbrach mit seinem Kopf die Frontscheibe.

Der Autofahrer fuhr trotz ständigen Zurufen des Opfers, einfach weiter. Er antwortete lediglich, dass er ihn gleich runter lassen würde. Nach Aussagen des Rentners konnte er sich gerade so festhalten. Nach rund zwei Kilometern lies er den Rentner absteigen, bevor er umdrehte und flüchtete.

Kurz darauf traf ein Bekannter bei dem Unfallopfer ein, der den Unfall gesehen hatte. Aufgrund dessen Zeugenaussage konnte der Unfallflüchtige schnell ermittelt werden. Als die Beamten bei dem 40-Jährigen ankamen, mussten sie sich gewaltsam Zutritt verschaffen und fanden den Mann betrunken vor.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Motor, Autofahrer, Kilometer, Motorhaube
Quelle: www.volksstimme.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 10:55 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach krank so ein Verhalten. Solchen Menschen gehört auf Lebzeit der Führerschein abgenommen weil sie eine eindeutige Gefahr sind.
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:15 Uhr von Ghostwriter63
 
+49 | -0
 
ANZEIGEN
"ich lass dich gleich runter": wie krass ist das denn......im ersten moment musst ich lachen, sorry. das kann man ja gar nicht glauben...
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:18 Uhr von phil_85
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Noch schön mit der Person: reden, damit man auch 100% identifiziert werden kann...da ist Fahrerflucht doch doppelt doof.
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:24 Uhr von moloche
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
harter Kopf: der Rentner muss ja wirklich einen harten Kopf haben. Mit dem Kopf die Windschutzscheibe durchschlagen ohne größere Verletzungen.
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:29 Uhr von Eizi_Eiz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
naja es gibt echt blöde leute mich würde mal grob interessieren, warum er ihn net gleich runtergelassen hat, weil 2km ist schon a Strecke. Also wenn ich mal so durch die Straßen laufe und ein Auto mitn Rentner auf der Motorhaube vorbeifahren würde, dann wärs glaub ich mit dir^^
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:30 Uhr von dominik5789
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Das is ja ne Actionfilmszene, aber mal ernsthaft der Typ gehört echt weggesperrt und so Psychopaten treiben sich bei uns im Strassenverkehr rum
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:38 Uhr von Allmightyrandom
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Unfall kann immer passieren: Und wenn man vorher etwas getrunken hat, dann hat man halt Scheiße gebaut und sollte dazu stehen.

Aber SOWAS ist echt das ALLERLETZTE.

Eigentlich müsste man so jemanden wegen versuchtem Totschlag anklagen. Dazu gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Unfallflucht, gefährlicher Körperverletzung...

Hinter ein Steuer sollte der Typ nie wieder dürfen!
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:56 Uhr von kaffeefee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich! Nicht nur dass Fahrerflucht schon schlimm genug ist - das ist auch unterlassene Hilfestellung, aktive Gefährdung von Mitmenschen und vor allem eine Frechheit!
Der Rentner "durchbrach mit seinem Kopf die Frontscheibe" - das geht sicher nicht ohne Verletzungen von statten.
Wie kann man nur so verwantwortungslos sein und dann auch noch weiterfahren?
Und dann war wohl auch noch Alkohol im Spiel.
Solchen Menschen gehört lebenslang der Führerschein entzogen - oder gleich wegsperren...
Wenn man Scheisse baut sollte man wenigstens dafür gerade stehen und den Schaden so gering wie möglich halten...
Kommentar ansehen
04.12.2008 12:20 Uhr von -DK-
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Nee nee: Der Fahrer muß nicht zwangsläufig ein Unmensch sein.
Menschen neigen dazu, Dinge, die mit ihrer Realität absolut nicht konform gehen auszublenden. Das ist genau das, was traumatisierte Personen tun.
"Ich wurde nicht vergewaltigt, wie kommst du darauf."
"Wir haben eine glückliche Ehe, auch wenn er mich hin und wieder schlägt"
"Ich würde mein Kind niemals schlagen"
"Ich hab keinen Fahrradfahrer überfahren"

Es kann dauern, bis sowas tatsächlich realisiert wird. Das Bewußtsein macht einfach zu und der Schein wird weitergelebt, während Außenstehen nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Passiert jedem von uns auch mal im Kleinen; auch hier auf Shortnews.

"Ich bin ein guter Mensch, aber diese Kinderschänder sollten kastriert werden."
Kommentar ansehen
04.12.2008 12:22 Uhr von -DK-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
edit: Das sich der Fahrer danach alkohohlisiert aufgefunden ist kann auch ein Zeichen dafür sein, dass er erst im Nachhinein realisiert hat, was abgeht...und damit etwas überfordert war.
Kommentar ansehen
04.12.2008 12:48 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In den USA: gab es das doch auch mal, da hatte eine Frau ein Unfallopfer in der Windschutzscheibe und hat dann das Auto mit dem Opfer in der Garage abgestellt und alle paar Tage mal geguckt, ob der noch lebt........
Kommentar ansehen
04.12.2008 12:50 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Dk: Nicht, dass ich den Mann in Schutz nehmen will, aber für den Beitrag würde ich Dir am liebsten drei Pluspunkte geben.

Einfach, weil mal jemand nüchtern und ohne Emotionen die Möglichkeiten aufzählt, die die menschliche Psyche so bietet - bei JEDEM.




Wäre interessant zu hören, was der Fahrer von sich gibt, wenn er wieder nüchtern und von dem Schock runter ist. Danach kann man dann beurteilen, was er für ein Mensch ist.
Kommentar ansehen
04.12.2008 13:36 Uhr von alter.mann
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das rentner: aber auch immer so ungeduldig sein müssen *tz* . 2km kann man doch mal warten. geht doch schnell mit´m auto ...

;o)

@ Ghostwriter63
kann dir nur zustimmen.

gruß
Kommentar ansehen
04.12.2008 14:18 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Ogino, und was denkst DU nun? Das hast Du so schön im Nebel gelassen.
Was sagt das über die Schuldfähigkeit von Menschen aus?








Zum Glück stehen einem ja noch andere Beiträge von Dir zu anderen News als Beurteilungsrahmen zur Verfügung.
:-)
Kommentar ansehen
04.12.2008 16:36 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Siehst Du Ogino, dass ist Dein Problem: Ich frage danach, WELCHE Meinung Du denn jetzt eigentlich hast, und Du ergehst Dich in ausflüchtenden Angriffen.

Dieser Satz "Der eine vertritt die Meinung - der andere eine andere Meinung." stammt doch von Dir (nachlesbar eins weiter oben).
Dann tu das doch und vertritt eine und hör auf so rumzueiern!

Sag doch klar und deutlich, ob Du den Mann für schuldfähig hälst, und WARUM. Tu´s einfach, anstatt irgendwelchen Quatsch über Glaubensbrüder zu erzählen und mir etwas zu unterstellen, was ich nicht gesagt habe, nur weil das Deine Ablenkungstakti ist..


Was ich z.B. nicht gesagt habe:
Das ich den Mann für schuldunfähig halte.
Das habe ich definitiv nicht gesagt.

Ich habe nur gesagt, dass diese MÖGLICHKEIT in Betracht kommt.
Und damit habe ich etwas garantiert Richtiges gesagt, was von meiner persönlichen Betrachtungsweise völlig(!) unabhängig ist, denn eine Möglichkeit ist Mathematik, nicht Meinung.
Kommentar ansehen
04.12.2008 17:07 Uhr von Kampfroller
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fahrer hatte ein wenig höhere Reaktionszeit und Bremsweg...:D
Kommentar ansehen
04.12.2008 18:45 Uhr von -DK-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ogino: Ich habe mit meinem Statement noch keine Meinung abgegeben, nicht zu diesem Sachverhalt.
Menschen funktionieren nicht perfekt. Das muß man einfach mit einbeziehen. Menschliche Strafen, für menschliche Täter.

Ich bin Naturwissenschaftler.
Kommentar ansehen
04.12.2008 19:16 Uhr von mustermann07
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiß Alkjunkys, denen sollte mal gehörig in den Arsch getretten werden..
Kommentar ansehen
05.12.2008 08:23 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ogino: Du überrascht mich: Wenn das ehrlich gemeint sein sollte und nicht bloß Taktik, dann würde mich das positiv überraschen.


Mich würde aber trotzdem noch interessieren, wie Du über den Fall jetzt denkst, wie Du, den mageren Fakten nach, die wir hier ja nur erfahren, ohne den Fahrer live kennenlernen zu können, das Ganze jetzt beurteilst. :-)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?