04.12.08 08:58 Uhr
 57
 

Lettlands größte Bank Parex wird verstaatlicht

Nachdem bereits im November angekündigt wurde, 51 Prozent der Aktien des lettischen Geldinstititues Parex übernehmen zu wollen, hat die lettische Regierung heute beschlossen, sogar 84,83 Prozent der Anteile zu übernehmen.

Dazu werden die Anteile der Großaktionäre Waleri Kargin und Viktor Krassowizki übernommen. Die 15,17 im Streubesitz befindlichen Aktien sollen vorerst nicht verstaatlicht werden.

Mit einem Marktanteil von 19,8 Prozent ist Parex die größte Bank Lettlands.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KingPR
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Lettland
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 08:08 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen ob die die Bank so vor die Wand fahren wie die deutschen Landesbanken oder gut wirtschaften wie die chinesischen Staatsbanken. Daran wird für das kleine Land viel abhängen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?