04.12.08 08:29 Uhr
 1.667
 

München: "Behinderter" mit Krücken flüchtet vor Polizei

Als eine Zivilstreife einen Bettler, neben ihm lagen Krücken auf der Straße, kontrollieren wollten, ergriff dieser plötzlich die Flucht. Die Krücken ließ er jedoch zurück. Offensichtlich war dies lediglich eine Mitleidsmasche des Mannes, um Passanten abzuzocken.

Seine Flucht blieb jedoch erfolglos. Die Beamten konnten den Mann kurze Zeit später einholen. "In diesem Jahr scheint das die neue Masche der organisierten Bettlerbanden zu sein", so ein Polizeisprecher.

Nach Polizeiangaben handelt es sich um Betrügerbanden aus vorwiegend osteuropäischen Ländern wie Rumänien und der Slowakei.


WebReporter: heinolds
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, München, Behindert
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.12.2008 10:10 Uhr von jacun
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Is nich wahr? Die Bettler in der Innenstadt sind nicht echt? Und ich hab immer gedacht, daß die rumänische Mafia wenigstens echte Behinderte importiert denen sie dann am Tagesende die Einnahmen abnimmt.
Kommentar ansehen
04.12.2008 10:16 Uhr von ollolo
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Neue Masche? Diese Art von Wunderheilung hab ich selber schon vor 5-6 Jahren gesehen, und vor ca. 2Jahren lief ein Bericht darüber im Fernsehen. Also, eine neue Masche ist es sicherlich nicht, es ist eine alte Masche, die sich immer wieder, gerade zur Weihnachtszeit, finanziell zu lohnen scheint. Wer kennt nicht die erbarmungswürdigen Gestalten, die ganz erbärmlich in der Fussgängerzone knien, die kleinen, frierenden Händchen zu einem flehenden Gebet gefaltet und einen Blick auflegen, der so wirkt, als wenn Jesus am Kreuz hängt....(ich hoffe das war jetzt keine Gotteslästerung). Und 5 meter weiter sitzt ein anderer, der noch erbärmlicher aussieht. Gebt jedem in der Fussgängerzone nur 50 Cent, und von eurem Weihnachtsgeld bleibt nicht mehr übrig. Und abends gehen diese Leute nach Hause und lachen sich darüber kaputt, wie doof die deutschen doch sind........
Sicherlich kann man das nich verallgemeinern, aber es ist doch auffällig, daß gerade in diesem Bereich und besonders zur Weihnachtszeit unsere osteuropäischen Nachbarn besonders aktiv zu sein scheinen.......
Kommentar ansehen
04.12.2008 10:36 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist nicht ganz richtig so. Ich würde sagen, der Mann versucht Mitleid "unter Vorspiegelung falscher Tatsachen" zu erwecken.
Aber sowas als "Abzocke" zu bezeichnen ist meiner Ansicht nach falsch.
Aber Übertreibungen sind ja heutzutage leider gang und gäbe - siehe "Superstars"!

r.j.
Kommentar ansehen
04.12.2008 10:45 Uhr von Kyklop
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bettler sins alles eine Organisation! Also quasi eine GsmbH. Genau aus diesem Grund bekommen die nichts von mir!
Kommentar ansehen
04.12.2008 10:56 Uhr von ikarus_can_fly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oder er hatt noch nicht so viel Erfahrung Oder er hatt noch nicht so viel Erfahrung, und hatt seinen Benz zu weit weg geparkt. Den evtl iss er ja auch Selbstständig mit Bettel und Co. GmbH

Kein Witz sowas wurde schon gefilmt, erst betteln dann ab in den Benz

Ich kenne einen der ist wirklich Behindert und verkauft Servierten und Postkarten. Aber die kauft er bei der Metro ein!!! Und das Geld verprasst er in ner Spielhölle. Der verdient (viel) mehr wir mancher, der hart arbeitet!!!

Das ist Dreist!!!
Kommentar ansehen
04.12.2008 12:57 Uhr von eldschi
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Es würde sie nicht geben, wenn niemand ihnen etwas spenden würde. Was ich damit sagen will: Diejenigen die ihren Geldbeutel aufmachen, sind das Problem und nicht die Bettler.
Kommentar ansehen
04.12.2008 15:14 Uhr von herribert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ohne krücken schneller als die poltzei: Wer läßt denn diese lahmen,blinde,taube und was weiß ich noch für welche ins Land?
Kommentar ansehen
04.12.2008 15:51 Uhr von heinolds
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@herribert: Unsere verkorkste Ausländerpolitik, sowie eine völlig überhastete EU Erweiterung und der daraus resultierende Wegfall der Grenzkontrollen - Kanada zum Beispiel macht es sehr viel besser.
Kommentar ansehen
04.12.2008 15:51 Uhr von heinolds
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@herribert: Unsere verkorkste Ausländerpolitik, sowie eine völlig überhastete EU Erweiterung und der daraus resultierende Wegfall der Grenzkontrollen - Kanada zum Beispiel macht es sehr viel besser.
Kommentar ansehen
05.12.2008 10:27 Uhr von manboo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Funk: vielleicht gehören die Krüken ja seinem behinderten Kumpel und er hat nur darauf aufgepasst. Wie will man das beweisen? Der ist vielleicht nur schnell weggelaufen, weil er plötzlich Durchfall bekommen hat.
Kommentar ansehen
11.12.2008 16:27 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn: Es IST Abzocke. Und wenn man dafür nicht den "Bettler" selbst verantwortlich machen will, dann muß man das wenigstens bei den Leuten, die ihm den Großteil der "Almosen" wieder für die sog. Miete abnehmen. Bin mit einer Rumänin zusammen, die es ohne fremde Hilfe geschafft hat hier Fuß zu fassen (mit Studium und allem drum und dran). Sie bestätigt dies und ist selbst nicht gut auf diese Leute zu sprechen. Es seien meisst "Zigeuner" wobei ich persönlich den Begriff Sinti/Roma bevorzuge.

Außderdem war ich erschüttert als ich aus erster Hand von Sklaverei mitten in München gehört hatte. Der "Hausmeister" der Unterkunft in der die "Straßenmusikanten" untergebracht war, durfte das leerstehende Bürogebäude nicht verlassen und wurde vom "Vermieter" regelrecht eingesperrt.

Schlimme Sache sowas.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?