03.12.08 18:41 Uhr
 1.671
 

Jeder fünfte Weißwein mit Schimmelpilz verunreinigt

Gift von Schimmelpilzen wurde in jeder fünften Weißweinprobe gefunden. Der EU-Grenzwert von 2005 beträgt 2 Mikrogramm.

Es wurden 53 Weißweine überprüft. 46 davon stammen aus der EU. Zehn Proben wiesen geringe Mengen von Ochratoxin A auf. Die Grenzwerte wurden nicht überschritten. Gegenüber Proben, die vor geraumer Zeit genommen wurden, gingen die Werte zurück.

Dieses Gift kommt unter anderem auch in Bier, Kaffee, Traubensaft, Getreide und ähnlichem vor. Es schädigt die Nieren, begünstigt Krebs und schwächt das Immunsystem. Es wird nur langsam vom Körper verwertet. Es entsteht bei Ernte, Transport oder Lagerung durch entsprechend schlechte Bedingungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schimmel
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2008 20:08 Uhr von Asasel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
...bin ich denn jetzt auch vergiftet?

Denn ich trinke jeden Tag Kaffee, ab und zu auch mal ein Bier, ebenfalls auch Traubensaft und ab und an mal ein/e Glas/Flache süsslichen Weisswein?

Und natürlich jeden Abend ´nen Luffen (Brot).
Kommentar ansehen
03.12.2008 21:13 Uhr von WhatsHerName
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irrelewand: An Weißwein ist meines Wissens aber noch keiner gestorben oder schwer krank geworden.
Kommentar ansehen
04.12.2008 06:53 Uhr von Bluti666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Deshalb trink ich nur Rotwein...muhahahahaha...

Ne mal im ernst, was so im Wein drin ist, möchte ich eh nicht wissen, also runter damit. Dabei ist es egal, ob billig oder teuer...
Kommentar ansehen
04.12.2008 08:36 Uhr von zeitgeist
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Titel schlichtweg falsch. In den 10 Proben wurden SPUREN des Pilzgiftes entdeckt, die aber einiges unter den gesundheitsbedenklichen Grenzwerten liegen.

Spuren von Gift != "vergiftet"

Nach dieser Theorie wäre so gut wie alles "vergiftet", auch Trinkwasser.
Kommentar ansehen
04.12.2008 09:25 Uhr von zeitgeist
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
um flames vorzubeugen ;): Titel wurde von "vergiftet" auf "verunreinigt" geändert. Ich denke, dass passt weit besser.

Dass die gemessenen Verunreinungen geringer sind als noch vor ein paar Jahren halte ich eigentlich für eine positive News, daher meine Kritik an dem negativen Titel.
Kommentar ansehen
04.12.2008 18:32 Uhr von NetCrack
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß schon warum ich lieber Bier trinke =).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?