03.12.08 15:11 Uhr
 250
 

Anklageerhebung: Susanne Klatten gegen Helg Sgarbi

Die BMW-Milliardärin S. Klatten ist für Anfang nächsten Jahres als Zeugin geladen. Die Verhandlung wird am Landgericht München stattfinden, bei der großes Medieninteresse erwartet wird.

Auf Grund der entstandenen pikanten Fotos und Videos wurde die Milliardärin anfangs erfolgreich auf sieben Mio. Euro erpresst. Später sollte Susanne Klatten um weitere 49 Mio. Euro erleichtert werden. 2009 wird Susanne Klatten als Opfer und Zeugin gegen ihren Erpresser Helg Sgarbi aussagen.

Der Schweizer Italiener Sgarbi (43) arbeitete mit Ernani Barretta (63) als Komplizen zusammen, gegen den bereits die Staatsanwaltschaft in Italien Anklage erhoben hat. Barretta machte während der "geheimen" Treffen Foto- und Videoaufnahmen.


WebReporter: marokus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anklage
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2008 15:03 Uhr von marokus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganze Geschichte klingt wie eine Verfilmung aus einem billigen Liebeskrimi. Dass dies tatsächlich geschehen sein soll beweist der ganze Medienrummel.
Eines wird hieran deutlich: Auch offensichtlich sehr reiche Leute sind auch nur Menschen. Ob reich oder arm, jeder kann theoretisch zum Opfer von Bauernfängern werden.
Kommentar ansehen
03.12.2008 15:46 Uhr von Rubinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nepper schlepper bauernfänger: was sich frau klatten gewagt hat: alle achtung, ziehe ich den hut vor. an die öffentlichkeit gehen, wenn man erpresst wird, gehört schon mut zu, aber dass sie noch verheiratet ist (meines wissens nach) macht die sache verdammt schwierig ihrem mann zu erklären, der ihr wiederum mut gemacht hat, zur polizei zu gehen....hm....hoffe jeder bekommt seine verdiente strafe, erpresser sowie seitenspringer, da mache ich auch keine ausnahme .... jeder sieht in ihr das opfer, was ist denn ihr mann ??
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:43 Uhr von Valmont1982
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Na wenn Frau Klatten schon dabei ist die Wahrheit zu sagen, denn kann sie ja auch mal erzählen wie ihre tolle Familie Quandt an das ganze Vermögen gekommen ist !!!
Kommentar ansehen
03.12.2008 17:30 Uhr von wilbur245
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Valmont1982: das ist doch hinlänglich bekannt......du an deren stelle hättest es genauso gemacht...... immer dieses dumme Gerede. Jeder der die Möglichkeit hat würde es machen....wenn nicht selbst schuld.
Kommentar ansehen
03.12.2008 17:39 Uhr von Valmont1982
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Wilbur: Es soll tatsächlich noch Leute mit Moral geben. Denen es nicht egal ist, dass verschleppte Juden und Zwangsarbeiter mit giftigen Materialien in Batteriefabriken arbeiten müssen bis sie sterben.

Sich ein Vermögen anzuhäufen, in Ordnung.
Dass man da ab und an etwas Ellenbogen einsetzen muss, auch okay.
Aber so etwas, was Familie Quandt sich geleistet hat ist einfach nur menschenverachtend. Eigentlich gehört denen das gesamte Kapital aberkannt !

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?