03.12.08 14:52 Uhr
 367
 

Regisseur Polanski beantragte Einstellung des Verfahrens wegen Vergewaltigung

Vor 30 Jahren wurde der Oskar-Preisträger und Regisseur Roman Polanski (75) in den USA wegen Vergewaltigung einer Minderjährigen angeklagt. Kurz vor Urteilsverkündung setzte er sich jedoch nach Frankreich ab. Nun hat er die Einstellung des Verfahrens beim Gericht in Los Angeles beantragt.

Das Opfer war damals 13 Jahre alt. Polanski soll von ihr Modefotos gemacht haben. Dabei gab er ihr angeblich Alkohol und soll sie vergewaltigt haben. Er gab an, sie hätte dem Ganzen zugestimmt. Trotzdem gab Polanski damals ein Schuldeingeständnis ab und bekam dafür eine mildere Strafe.

Seine Anwälte behaupten nun, dass beim Prozess im Jahre 1977 Formfehler begangen wurden. Sie waren durch eine Dokumentation eines US-TV-Senders darauf aufmerksam geworden.


WebReporter: dukerom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Vergewaltigung, Regisseur, Verfahren, Einstellung, Roman Polanski
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Erneut wirft Frau Regisseur Roman Polanski sexuellen Missbrauch vor
USA: Haftverschonung für Roman Polanski abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2008 14:56 Uhr von Ulli1958
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Polanski soll sich endlich stellen! Die Vorwürfe, er habe mit 40 Jahren eine 13-Jährige vergewaltigt, sind ungeheuerlich. Falls das stimmt, gehört er für lange Zeit in den Knast!
Kommentar ansehen
03.12.2008 15:04 Uhr von Menig
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
seine begründung "eine alkoholisiert 13jährige hat dem sex mit einem 45jährigem zustimmt" sprich beide wollten....

mit so einer aussage müßte einer sich meinen kids
nähern... sorry, aber danach wandere ich dann in den
bau... soviel ist sicher...
Kommentar ansehen
03.12.2008 15:50 Uhr von vmaxxer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
zitat: "gab Polanski damals ein Schuldeingeständnis ab"

Also hat ers zugegeben...

...Eine 13-Jährige ist definitiv noch ein Kind.


Polanski ist demnach also ein kinderficker...wer reisst ihn jetzt in Stücke ?
Kommentar ansehen
03.12.2008 17:28 Uhr von lolkopf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was: mich hier etwas wundert, ist das unter den Kommentatoren verbreitete "Wissen", dass Polanski das Mädchen tatsächlich vergewaltigt hat. Liest man hier andere News, so scheint es, als habe ein 13-JährigeR, der mit einer älteren Frau schläft, dies auch immer ungezwungen gemacht und man soll doch nicht so rumtun von wegen rechtlicher Schritte. Geschlechterrollen.
Kommentar ansehen
04.12.2008 11:57 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
lolkopf: das "Wissen" liegt darin das er ein Schuldeingeständniss abgelegt hat.
Ob Vergewaltigt oder verführt spielt keine Rolle. 13 Jahre ist ein KIND das sich nicht selbstständig zu so etwas entscheiden kann. Zu leicht beeinflußbar. Dazu kommen noch die wirkungen von Alkohol auf einen kindlichen Körper....


Allerdings wunder ich mich jetzt etwas das noch keine "Schwanz ab" "Knast" "Folter" Antworten da sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein
Erneut wirft Frau Regisseur Roman Polanski sexuellen Missbrauch vor
USA: Haftverschonung für Roman Polanski abgelehnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?