03.12.08 14:37 Uhr
 184
 

Weidenau: Heizungsbauer auf Intensivstation - Öl entzündete sich

Gestern Nachmittag wollte ein Heizungsbauunternehmen bei einem Industriebetrieb in Weidenau bei Siegen einen Heißwasserboiler austauschen. Dabei erlitt ein 53 Jahre alter Monteur eine Rauchvergiftung und musste auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert werden.

Der Mann hatte im Heizungskeller mit dem Schneidbrenner gearbeitet. Dabei war Öl in Brand geraten, welches sich laut Auskunft der Heizungsbauer in der Abdeckhaube des Ölbrenners befand. Zwei Kollegen des 53-Jährigen halfen diesem und zogen sich dabei auch leichte Rauchvergiftungen zu.

Wegen des Brandes waren mehrere Löschzüge im Einsatz. Es entstand ein Sachschaden, der über 10.000 Euro betragen soll. Vor Ort ist nun das Amt für Arbeitsschutz im Einsatz, um die Brandursache zu ermitteln.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Öl, Heizung, Weidenau
Quelle: www.siegener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?