03.12.08 13:22 Uhr
 637
 

ARD/ZDF: Olympia im Free-TV wackelt

Bei der Vergabe der Lizenzen für die Olympischen Spiele 2014 und 2016 wurden die öffentlich-rechtlichen Sender nicht berücksichtigt. Die European Broadcasting Union (EBU), welche europaweit 75 Sender vertritt, zeigte sich von den hohen Forderungen des IOC überrascht.

Erstmals seit 1956 wurde damit das Gebot der EBU nicht angenommen. Galt die Übertragung im Free-TV aufgrund des größeren Publikums bislang als gesetzt, könnte nun laut Berichten ein Pay-TV-Betreiber wie US-Medienunternehmer Rupert Murdoch den Zuschlag erhalten.

Inwieweit Zuschauer nun auf eine freie Übertragung verzichten müssen, ist indes noch nicht geklärt. Es könnten noch Lösungen über sogenannte Sublizenzen gefunden werden, anhand derer ARD und ZDF an der Übertragung der Spiele beteiligt würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chitah
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Olympia, ARD, ZDF, Olymp, Free-TV
Quelle: www.ftd.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Rippenentfernung befindet sich Magen von Sophia Wollersheim in den Brüsten
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
US-Medien hatten lange Zeit über Harvey Weinstein Bescheid gewusst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2008 12:50 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, es geht nur noch um Geld. War es bei der DFL noch sinnvoll das mehr Finanzen rausgeschlagen werden sollten, dass Geld käme schließlich den Clubs zugute, erschliesst sich mir die Begründung beim IOC nicht ganz. Die einzelnen Sportler dürften davon ziemlich wenig haben, eher ganz das Gegenteil, wenn sie niemand mehr sehen kann.
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:31 Uhr von cyrus2k1
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Evtl. kontraproduktiv: Die Frage ob Olympia sich damit einen Gefallen tut muss man sich stellen. Evtl. wird die Veranstaltung dann gar nicht mehr von der Öffentlichkeit wahrgenommen.
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:33 Uhr von Vampy32
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Seitwann bekommt ein Sportler derartige Zahlungen vom IOC?
Die Zahlungen die das IOC (und die darunter angesiedelten Verbände) pro Jahr leisten reichen i.d.R. nicht mal an die hälfte eines durchschnittlichen Monatsverdienst von Otto Normalbürger ran. Einigermaßen über die Runden kommt ein Profisportler nur über die Werbeverträge der Sponsoren.
Die Olympiateilnehmer die ich bis dato kennen gelernt habe, könnten sich nicht mal den Flug zur Olympiade von den Zahlungen des IOC leisten - geschweige denn eine Familie ernähren.
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:35 Uhr von Carry-
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ioc: dem ioc dürften aber massiv die werbeeinnahmen wegbrechen, wenn die zuschauer aus europa fehlen. deswegen würde ich anstelle der ebu gar nicht mehr bieten.
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:36 Uhr von idomsa
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank: Olympia bei Premiere oder so ist doch perfekt. Dann fallen wenigstens die "normalen" Sendungen nicht mehr aus. Schnautze voll seit Peking. Freiheit für Tibet.
Kommentar ansehen
03.12.2008 14:14 Uhr von bolitho
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Mir geht es tierisch auf den Geist daß wegen irgendwelcher Sportübertragungen andere Sendungen einfach abgesetzt werden.

ÖR-TV ohne Olympia, Fußball und Vierschanzentournee: Einfach Klasse...!
Kommentar ansehen
03.12.2008 15:04 Uhr von DukeNukem666
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@idomsa: Da gebe ich dir 100% recht! Seit China nie wieder Olympia!
Kommentar ansehen
03.12.2008 15:20 Uhr von dragoneye
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Gebühren für Free TV? Das ist ein Märchen das die nicht öffentlich rechtlichen Sender einen Teil der GEZ Gebühren bekommen.

Also ich hab noch nie Geld für RTL, Pro7 und Co bezahlt.
Tja und Geld für Werbung, das sind keine Gebühren.
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:00 Uhr von rolling_a
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie war das noch mit dem olympischen gedanken?

nur um alle 4 jahre die vorangegangenen wettkämpfe in ihrer monströsität zu überbieten, wird natürlich extra noch was an lizenzkosten draufgelegt.

und ausgesperrt werden am ende die, die es sich nicht leisten können pay-tv zu zahlen oder aber die übertragungen werden alle viertelstunde von stumpfsinniger werbung unterbrochen. dem olympischen geist entspricht das nicht wirklich.

ich persönlich hätte lieber authentische spiele bei denen der sport und die sportler im vordergrund stehen und nicht die selbstherrlichkeit des ioc und irgendwelcher sponsoren.
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:08 Uhr von raidoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
winter 2014, sommer 2016: sollte man noch unterscheiden!! denn beim lesen war ich verwirrt,warum die spiele im 2-jahres-rythmus sind und 2012 doch in london die sommerspiele stattfinden!
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:22 Uhr von bolitho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dragoneye: "Also ich hab noch nie Geld für RTL, Pro7 und Co bezahlt.
Tja und Geld für Werbung, das sind keine Gebühren."

Und wer bezahlt die Werbung im Endeffekt über die Produkte?

@rolling_a:
"ich persönlich hätte lieber authentische spiele bei denen der sport und die sportler im vordergrund stehen und nicht die selbstherrlichkeit des ioc und irgendwelcher sponsoren. "

Dann sollte eben zunächst mal das IOC komplett gegen Idealisten ausgewechselt werden.... und die Spieler wieder Amateure sein und keine hochbezahlten Profis - was sie im Endeffekt schließlich sind.

Olympia ist nur noch eine Marketing-Maschine - u.a. (ungewollt) durch meine GEZ-Gebühren gefüttert.

Über das Thema "Olympia in China" lass`ich mich lieber nicht aus.
Kommentar ansehen
03.12.2008 18:14 Uhr von rolling_a
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bolitho: olympia dient ja auch zur unterhaltung der weltbevölkerung sag ich mal. sicherlich sind dafür moderne stadien und eine gute organisation nötig, genauso wie sportler die in der lage sind ohne doping neue höchstleitungen zu erreichen.

man sollte das einfach mal ne nummer gemäßigter angehen und sich das ganze tamtam drumherum sparen. dann wäre man auch nicht auf das zusätzliche geld angewiesen, welches die öffentlichen sender nicht aufbringen können.
Kommentar ansehen
03.12.2008 22:34 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bolitho: Der Kunde der Produkte bezahlt die Werbung, ob er will oder nicht.
Dennoch bezahlt nicht jeder Zuschauer die Werbung, da er einfach die Produkte nicht gekauft hat oder jemals kaufen wird.
Ich besitze kein iPhone, Mercedes Benz oder eine Rolex, auch wenn ich vielleicht Werbung dafür gesehen hab.

Wenn man einer Firma Geld für ihr Produkt gibt, liegt es danach im Ermessen der Firma über dieses Geld zu verfügen.
Und sie kann dieses Geld auch wieder für etwas anderes ausgeben.
Anderes Beispiel: Der Staat gibt einem Bedürftigen Arbeitslosengeld. Der Bedürftige kann mit diesem Geld machen was er will. Ob er dafür Zigaretten kauft oder Essen oder einen TFT aus Süd-Ost Asien (Zitat Sarrazin), liegt im Ermessen des Empfängers der Leistung.

Konsumartikel müssen nicht zwangläufig teurer sein, nur weil ein gewisser Anteil an Kosten für Werbung enthalten ist.
Z.B. könnte durch die Werbung ein größeres Publikum erschlossen werden. Und dann über Mengeneffekte wird das einzelne Produkt anschliessend billiger, obwohl Kosten für Werbung mitbezahlt werden. Ist aber nur ne Theorie von mir...
Kommentar ansehen
04.12.2008 07:30 Uhr von bolitho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dragoneye. "Der Kunde der Produkte bezahlt die Werbung, ob er will oder nicht."
Jepp....

"Dennoch bezahlt nicht jeder Zuschauer die Werbung, da er einfach die Produkte nicht gekauft hat oder jemals kaufen wird. "

Wenn eine Produktwerbung allein über das beworbene Produkt finanziert würde - ja. Dann wäre es wahrscheinlich so teuer daß es auf dem Markt keine Chance hätte.
Die Werbeausgaben fließen je nach Firma mehr oder weniger in die allgemeinen Kosten ein und werden über den Gesamtumsatz finanziert.
Dazu kommt natürlich daß diese Kosten als Betriebsausgaben von der Steuer abgesetzt werden.
Ergo: Wir zahlen zweimal - als Kunde und als Steuerzahler.
Daß ein Produkt durch die Werbung (und trotz der Kosten dafür) billiger ist als ohne - das muß mir erstmal jemand nachweisen.
Jaaaa ich weiß - es geht natürlich ausschließlich um die zig-tausend Arbeitsplätze in der Werbewirtschaft.
Mir jedenfalls geht Werbung komplett am A....vorbei - im Gegenteil - wenn ich sie doch mal wahrnehme fällt mir (mit wenigen Ausnahmen) der Spruch ein "Jedes Volk bekommt die Werbung die es verdient."

Armes Deutschland.

P.S. Vielleicht tragen die nicht dem IOC in den A... geblasenen Beträge für die Übertragungsrechte zur Senkung der GEZ-Beiträge bei? (OK - Gehört in den Bereich "Wunschdenken")

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?