03.12.08 13:10 Uhr
 1.702
 

Fußball: Abramowitsch finanziert das Gehalt des russischen Nationaltrainers

Der Nationaltrainer Russlands, Guus Hiddink, bekommt seinen Lohn vermutlich von Roman Abramowitsch bezahlt.

Da der russische Fußballverband finanziell angeschlagen ist, tätigte der Chelsea-Eigner eine Vier-Millionen-Überweisung auf deren Konto.

Damit wird Guus Hiddink, der seit zwei Monaten keinen Lohn mehr bekommen hat, finanziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nation, National, Gehalt, Nationaltrainer
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Werder Bremen und Trikotsponsor Wiesenhof verlängern den Vertrag
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2008 14:04 Uhr von ACUN_17
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Und das um seine Bodenschätze betrogene russische Volk finanziert Abramowitschs Luxusleben...
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:06 Uhr von KA3AXCTAH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ACUN_17: recht hast du. So sind SIE halt diese .... hoffentlich kommt ihr selber drauf
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:12 Uhr von Sandkastengeneral
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Heee wie schlecht redet ihr beide von einem Land das Freiheit und Demokratie lebt wie kein zweites?*

















*Vorsicht: dieser Kommentar dürfte Spuren von Ironie enthalten.
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:20 Uhr von biberstern
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie gesagt da steht vermutlich also nichts genaueres weis man nicht.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?