03.12.08 09:32 Uhr
 5.696
 

Der Evangelischen Kirche in Deutschland laufen die Mitglieder jetzt noch schneller davon

Der evangelischen Kirche gehen die Mitglieder zunehmend aus. Anno 2007 quittierten rund 130.000 Mitglieder ihre Kirchenmitgliedschaft, während durch Wiedereintritte und Übertritte lediglich etwa 39.000 Neumitglieder verzeichnet werden konnten.

Die Zahl der Austritte ist damit gegenüber dem Vorjahr um satte 7,7 Prozent gestiegen. Wiedereintritte gab es hingegen noch 1,5 Prozent weniger. In einzelnen Landeskirchen, wie in Thüringen, ist die Austrittsrate sogar bis auf 76,6 Prozent gestiegen.

Damit sind insgesamt nur noch knapp 25 Millionen Einwohner Deutschlands offiziell Angehörige der EKD (Evangelische Kirchen Deutschlands). Trotz des allgemeinen Trends stiegen allerdings in etwa einem Drittel der Kirchen die Wiedereintrittszahlen, wie etwa in Hessen.


WebReporter: Noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Kirche, Mitglied
Quelle: www.idea.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

59 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2008 08:53 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wundert überhaupt, wie man in so einem Verein Mitglied bleiben kann, egal ob man nun an Gott glaubt oder nicht.

Viele lassen sich ja einlullen, weil sie denken, dass die Sozialeinrichtungen (KiTa, Altenheim , Krankenhaus) von der Kirche bezahlt würden - was Stuss ist - oder betonen ja den gesellschaftlichen Zusammenhalt der Gemeindemitglieder.

Wäre mE sehr traurig, wenn man den nicht auch ohne Sonntag morgens Märchen aus Nomadenzeiten anzuhören nicht organisieren könnte.
Kommentar ansehen
03.12.2008 09:53 Uhr von T¡ppfehler
 
+49 | -15
 
ANZEIGEN
Solche Dinge sind für uns nicht nachvollziehbar, aber ich wohne in Bayern und habe gerade Bekannte, die Kinder in der dritten Klasse haben. Alle Gespräche drehen sich nur noch um den völlig weltfremden Pfarrer, der sie unter Druck setzt und die Firmung, oder wie das heisst.
Wenn sie endlich den Spuk beenden würden und aus der Kirche austreten, hätten sie überhaupt keine Probleme mehr. Das wollen sie aber nicht.
Das ist fast so, wie in der DDR, jeder meckert, aber keiner tut etwas. Ich kann mir diesen Blödsinn nicht mehr anhören.
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:00 Uhr von Tinnu
 
+35 | -12
 
ANZEIGEN
ich versteh eins nicht die meisten menschen glauben ja nicht an gott und/oder finden prinzipiell die kirche nicht gut. aber sie treten trotzdem nicht aus!
warum?
vielleicht kann mir das ja mal einer erklären.
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:12 Uhr von anderschd
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube ; ) ja, die meisten denken, dass sie damit ihr Gewissen beruhigen können.
Aber Weihnachten feiern! Wenn das alles ernst gemeint wäre, würde das Fest ein Anfang und keine Auszeit sein.
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:42 Uhr von prototype0815
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Oha: macht Zeitgeist etwa die Runde ?
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:54 Uhr von Thingol
 
+32 | -8
 
ANZEIGEN
HAHA *Nelson lacht*: Wenn nicht dran denke, wie beide Kirchen 2005 von einem Comeback des Glaubens sprachen, nur weil Milliarden Menschen damals dem Tod des alten und Amtseinführung des neuen Papstes live im TV verfolgt hatten. Schon damals hab ich mir gefragt, ob die denn noch klar im Kopf sind. Dass damals so viele zugeguckt hatten hatte NICHTS mit Glaube zutun, sondern einfach mit Entertainment. Man wollte einen historischen Moment nicht verpassen. Am 11.09.2001 und bei der Krönung von Charles/Diana saßen ja auch Milliarden vor der Glotze.

Kurz gesagt: Ich finds sehr gut, dass immer mehr Leute austreten. Finde es aber schlecht, dass der Islam an Einfluß gewinnt. Das hat jetzt aber nicht mit Ausländerfeindlichkeit zutun, sondern meiner kompletten Ablehnung den Religionen gegenüber, würde den Katholiken oder Buddisten, Hinduisten etc etc auf einmal ganz viele Leute beitreten fänd ichs auch schei..e.
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:55 Uhr von Herr_Rammstein
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
Hallo: nachdem ich von der Pfarrerin bei meiner Haochzeit verarscht wurde und sonst keinen Sinn in der Kirche sehe, und Tschüss.
Comeback ausgeschlossen.
Was mich auch wundert ist, dass sich niemand darüber aufregt, dass die Kirchensteuer noch ein relikt aus Adolfs Zeiten ist. Naja man kanns brauchen, warum dann darüber Nachdenken eure Scheinheiligkeit.
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:04 Uhr von LoneZealot
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
@ Thingol: "Kurz gesagt: Ich finds sehr gut, dass immer mehr Leute austreten. Finde es aber schlecht, dass der Islam an Einfluß gewinnt."

Tja, das wird aber in Deutschland in den nächsten Jahrzehnten die Konsequenz sein, der Islam hat Zeit, viel Zeit.
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:19 Uhr von Noseman
 
+9 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:28 Uhr von LoneZealot
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
@ Noseman: Ja, die sind aber nicht so präsent.
Für einige scheint es sogar chic zu sein Moslem zu sein.

Das Problem liegt eher darin das viele Neukonvertiten einen sehr strengen Islam leben.
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:34 Uhr von Noseman
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Yepp: Exraucher, Konvertiten usw. neigen dazu, es zu übertreiben, das stimmt.

Leben und leben lassen ist offenbar sehr schwer. Schnüff.
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:42 Uhr von Tzimisce
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Herr_Rammstein: >>Was mich auch wundert ist, dass sich niemand darüber aufregt, dass die Kirchensteuer noch ein relikt aus Adolfs Zeiten ist. Naja man kanns brauchen, warum dann darüber Nachdenken eure Scheinheiligkeit.<<

Schau mal bei Wikipedia unter dem Kirchensteuerpunkt Geschichte nach.
Du verwechselst hier wohl die Kirchensteuer mit dem Kindergeld (wozu dein zweiter Satz natürlich perfekt passt *g*).
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:53 Uhr von Noseman
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@Tzimisce: Tatsächlich hatten Religionsgemeinschaften bereits ab 1919 das Recht Kirchensteuern zu erheben.

Allerdings selbstständig, indem der Staat ihnen Listen der Gläubigen zukommen ließ.

Das ist qualitativ etwas ganz anderes als der Eintrag auf der Lohnsteuerkarte. Den gibt es erst seit Hitler.

Wie auch den Judenstern.
Ach nee moment, das stimmt ja gar nicht, den hat nämlich die kath. Kirche schon im Mittelalter Anfang des 13. Jahrhunderts eingeführt.
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Die Kirche tut auch viel natürlich nicht jede Gemeinde.
Aber einige sorgen sich für kostenfreien Nachhilfeunterricht, Seelsorge, verschiedene Kurse oder gemeinsame Treffen zu verschiedenen Themen, Musikunterricht, Kinder können z.B. an einem Tag in der Woche zur Betreuung abgegeben werden und vieles mehr.
Wie gesagt nicht jede Gemeinde, aber doch einige - und das Angebot wird stark genutzt.
Kommentar ansehen
03.12.2008 12:09 Uhr von cyrus2k1
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Ist ja auch alles schön, ließe sich aber auch ohne den Religions-Hokus-Pokus veranstalten...
Kommentar ansehen
03.12.2008 12:15 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Noseman: "Ach nee moment, das stimmt ja gar nicht, den hat nämlich die kath. Kirche schon im Mittelalter Anfang des 13. Jahrhunderts eingeführt."

Fast richtig, du meinst den "Gelben Fleck", der galt als Vorbild für den Judenstern den die Nazis 1939 bzw. 1941 Juden aufzwangen.
Kommentar ansehen
03.12.2008 12:16 Uhr von jjhobbytrader
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
bin ausgetreten: als mein Vater gestorben war und der Pfarrer für sein dämliches Geschwätz auch noch 120DM haben mußte. Mein Vater hatte 40 Jahre Kirchensteuer gezahlt, aber selbst für seine Beerdigung mußten wir dann nochmals bezahlen. Ergo - da geht es nur ums Geld und Bürgerverdummung.

Verstehen kann ich aber Familien mit Kinder, die nicht aus der Kirche austreten um Ihren Kindern die Kommunion und Firmung (oder wie das alles heißt), und vor allem die damit verbundenen Festlichkeiten nicht verwehren wollen. Bekommen die Kinder dann doch auch viele Geschenke - geht halt alle wieder ums Geld

Schönen Tag noch
Kommentar ansehen
03.12.2008 12:23 Uhr von ravne182
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wie ein berühmter Komiker mal sagte. Uns sitzt die Ablass-Angst noch in den Knochen, sonst wären wir doch nicht Mitglied in dem Verein... Schliesslich zahlt man ja auch keine ADAC Beiträge, wenn man kein Auto hat! ;D

Btw. Bin schon lange raus aus dem Laden.
Kommentar ansehen
03.12.2008 12:59 Uhr von gsgrobi
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Im Namen Gottes: passierte irgendwie schon immer das meiste unrecht. Schon seltsam, ohne Kirche und Glauben wäre es sicher viel besser auf der Welt, keine religiösen Fanatiker, egal welcher Religion.
Wenn ich allein überlege welches Leid über abermillionen Afrikaner kam/kommt, weil die Katholische Kirche Kondome verurteilt, und sich damit jeder dritte in dem Kontinent mit Aids infiziert, und eine erfreuliche Geburtenrate von 6 Kindern pro Frau fabriziert. Wo die da sowieso nicht wissen was sie mit dem ganzen Essen machen sollen!
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:11 Uhr von Delaa
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bei Bei der Kirchensteuer kann ich irgendwie auch sehr gut nachvollziehen dass etliche Menschen die Kirche verlassen.
Wollen diese Kirchlich Heiraten können sie wieder beitretten.
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:35 Uhr von In extremo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@gsgrobi: Ohne Kirche wäre das Leben doch lustig, endlich wieder Menschen Opfer :D
Spaß mal beiseite. <.<

Fanatiker würdest du auch ohne Religionen oder Glauben finden. Menschen sind halt Herdentiere die sich sehr einfach lenken lassen. Wenn es nicht die Islamisten und Kreuzritter sind, dann kommen halt die Antikapitalisten und Rassisten. Die RAF waren auch Fanatiker, aber mit Religion hatten die auch nicht alzuviel am Hut.

Was das Kondom Argument angeht. Ich glaube wenn sich die Gläubigen in Afrika nicht nur an das Kondom Verbot sondern auch an das Verbot von vorehelichen Sex gehalten hätten und würden, dann wäre AIDS niemals so ein großes Problem geworden. Wobei man bei dem Verbot schon ein Problem hat, wenn der Ehe Partner Aids hat.
Das wiederum mit den vielen Kindern ist wiederum eine andere Sache. Es hat auchviel mit der Vorstellung von Reichtum zutun hat. Viele Kinder können dich halt besser Versrogen als wenige. (Wenn sie es überleben würden <.<)

Aber ich bin eh evangelisch und habe von daher mit den katholischen Dogmen nicht viel am Hut. Wobei mich wundert, warum soviele was von Firmung und Kommunion schreiben. Hallo! das ist der EKD. Wir haben keine Firmung, kein Kondom Verbot aber eine Kirchensteuer <.< .
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:52 Uhr von fanbarometer
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wenn WIR UNGLÄUBIGEN weltweit über: die 5% marke kommen, mache ich eine pulle auf!

zeit wird das ja langsam...
Kommentar ansehen
03.12.2008 14:14 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ gsgrobi: Ja, was Du schreibst ist gängig Meinung, aber trotzdem stimmt das nicht.

Die meisten Konflikte der, ob privat oder staatlich, werden nicht wegen Religion.

Allein die beiden Weltkriege wurden nicht wegen Relgion geführt.

Auch privat bekriegt man sich fast nie wegen Relgion sondern wegen Nichtigkeiten wie Nachbarschaftsstreitereien oder Parkplatzsuche.

Die sache mit den Kondomen in Afrika ist eine ganz andere.
Kommentar ansehen
03.12.2008 14:37 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
jeder der nicht in der kirche ist: sollten die christlichen feiertage gestrichen bekommen und zur arbeit verdonnert werden. desweiteren sollte das weihnachtsgeld gestrichen werden. mit welchem recht sollten sie den zu hause bleiben :P
Kommentar ansehen
03.12.2008 16:14 Uhr von CroNeo
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@Milano: Was die Kirche tut? Betreibt Kindergärten, Schulen, Altenheime, Pflegeeinrichtungen, Frauenhäuser und viele weitere sonstige soziale Einrichtungen.

Achja, und die (katholische) Hilfsorganisation Caritas ist der größte private Arbeitgeber in Deutschland.

Ich denke, die Kirchensteuer ist schon gut angelegt. Zumindest mit Abstand weitaus besser als der "Solidaritätszuschlag".

Refresh |<-- <-   1-25/59   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?