03.12.08 08:14 Uhr
 416
 

Einbrecher rauben das Haus von Fußballstar Roque Santa Cruz aus - Frau, Tochter und Sohn waren anwesend

Die Familie des bekannten Fußballers Roque Santa Cruz wurde ausgeraubt. Als Santa Cruz selbst bei einer Partie seiner Mannschaft, Blackburn Rovers, gegen Portsmouth spielte, passierte es.

Seine Frau, sein Sohn und seine Tochter befanden sich im Haus, als die Einbrecher kamen. Seine 24-jährige Frau Giselle wurde sogar mit einem Messer bedroht und gezwungen ihren Schmuck den Tätern auszuhändigen.

Glücklicherweise trug keine der beteiligten Personen eine ernsthafte Verletzung davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_name1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, Tochter, Haus, Sohn, Einbrecher
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 23:03 Uhr von no_name1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir vorstellen, dass die ganze Familie einen ziemlichen Schock und auch Angst vor einem erneuten Einbruch hat. Hoffentlich kommen sie schnell darüber hinweg.
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:53 Uhr von ohne
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Rubrik 1: Entertainment / Prominente / Sport"

na ich weiß nich
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:58 Uhr von HarryL2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In der Original News gehts ja fast mehr darum das am laufenden Band die Fußballer ausgeraubt werden...
Kommentar ansehen
03.12.2008 19:03 Uhr von Philippba
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ausrauben legal: solange den Einbrechern nichts passiert, was ja leider so ist, werden in Zukunft auch weitere Fussballer ausgeraubt werden. Jeden Täter am besten abschießen und das Problem ist schnell erledigt.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus
Freiburg: Betreiber des Damenbades schicken Hilferuf nach Saudi-Arabien
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?