02.12.08 19:50 Uhr
 798
 

Golf von Aden: Piraten attackieren Kreuzfahrtschiff - Kapitän bleibt ruhig

Das Kreuzfahrtschiff "Nautica" war am vergangenen Sonntag mit über tausend Personen an Bord im Golf von Aden unterwegs.

Dabei wurde das Schiff von Piraten attackiert. Die Seeräuber näherten sich in Schlauchbooten und gaben mehrere Schüsse auf die "Nautica" ab.

Der Kapitän ordnete daraufhin an, die Geschwindigkeit des Schiffes zu erhöhen, so dass die Piraten nicht folgen konnten. Darüber hinaus soll ein Hubschrauber der französischen Marine an der Vertreibung der Seeräuber beteiligt gewesen sein.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Golf, Pirat, Kreuz, Kapitän, Kreuzfahrt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 21:21 Uhr von MBGucky
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Respekt: Da haben die Piraten aber doof geguckt, wie der einfach gasgegeben hat :D
Kommentar ansehen
02.12.2008 21:31 Uhr von nonotz
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wiso schiesst man das Pack nicht einfach ab?
Die Mittel sind doch sehr wohl da, der Wille aber nicht...
Kommentar ansehen
02.12.2008 21:31 Uhr von kingoftf
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die: hätten ja auch mal den Fäkalientank auspumpen können.....
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:08 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
18 Knoten: knapp 34 km/h sind nicht viel gegen wirklich beherzte und mittlerweile ganz "gut" ausgerüstete Piraten dieser und anderer Regionen...

Ich denke aber mal, dass das Piraten-Noobies waren - wie wollen die paar Hansels ein Schiff mit großer Besatzung + Passagiere kontrollieren, selbst wenn sie an Bord gekommen wären? (Achile Lauro - da waren die Terroristen schon an Bord, soweit ich mich entsinne...)
Kommentar ansehen
03.12.2008 19:58 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nonotz, vostei: @nonotz:

ich glaube, der Wille ist schon da, die Mittel aber nicht. Wird doch meines Wissens derzeit diskutiert, ob wir Schiffe als Unterstützung schicken sollen. Ich weiss jetzt aber gerade nicht, ob es da auch um den Golf von Aden ging, aber ich glaub schon.

@vostei:

das wäre wohl vergleichbar mit einem Banküberfall. Die Räuber sind zwar idr. in der Unterzahl, aber im Gegensatz zu den Bankkunden sind sie bewaffnet. Und sobald sie eine Geisel haben wird meisst gemacht was die Räuber verlangen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?