02.12.08 16:14 Uhr
 244
 

Entertainer Tom Jones: Sein Plattenproduzent bedrohte ihn mit einer Schusswaffe

Der walisische Sänger Tom Jones ("Sex Bomb") wurde von seinem Plattenproduzenten Joe Meeks 1963 mit einer Schusswaffe bedroht. Meeks bat ihn damals, sich nicht zu nahe an das Mikrofon zu stellen. Dies äußerte Jones im Gespräch mit dem "stern.de"

"Irgendwie vergaß ich das immer wieder, bis er plötzlich aus dem Regieraum zu mir stürmt und mit einer Pistole vor meinem Gesicht hantiert. 'Ich sage: Weg vom Mikro'", verriet Tom Jones dem Magazin. Tom Jones startete nämlich damals seine Musikerkarriere.

Übrigens erhielt "Tiger" Tom Jones vor kurzem seinen Ritterschlag. Der Entertainer hat soeben sein neuestes Musikalbum "24 Hours" veröffentlicht.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schuss, Platte
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 19:16 Uhr von cefirus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schock Schwere Not! Tom Jones ist Waliser?
Kommentar ansehen
03.12.2008 03:36 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und nu? ... Und nu bin ich um eine nutzlose Information reicher du.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?