02.12.08 13:26 Uhr
 849
 

Wie die Umgebungstemperatur die Größe der Ohren beeinflusst

Forscher um Maria Serrat fanden heraus, dass die Umgebungstemperatur direkten Einfluss auf das Knorpelwachstum nimmt. Je höher die Temperatur, desto größer die Körperanhänge von Lebewesen.

Die Forscher ließen Mäuse bei Temperaturen zwischen sieben und 27 Grad Celsius aufwachsen. Mäuse, die mit dem selben Wurf zur Welt kamen, wiesen Unterschiede in ihrem Körperbau auf. Mäuse, die im Warmen aufwuchsen, hatten längere Beine und einen bis zu ein Zentimeter längeren Schwanz.

Grund war Knorpel am Knochenende, welches bei einer höheren Temperatur besser Wuchs. Der Knorpel wird mit der Zeit zu Knochen. So lässt sich neben den größeren Ohren auch das Wachstum der Gliedmaßen, wie den Beinen, erklären.


WebReporter: Knochenmann2.0
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Größe
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 13:03 Uhr von Knochenmann2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verkneife mir jetzt mal jeglichen Kommentar zum Verhältnis der Körperanhänge von Afrikanischen Mitbürgern und der Temperatur in Afrika :-D
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:32 Uhr von Urbanguerilla
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor

Das musste ja kommen und das schoss mir bei dem verlängerten Schwanz der "Südländischen Tiere" auch sofort in den Kopf aber anstatt zu schreiben das wir ja eh wissen was du denkst, hättest du ja einfach schreiben können was du denkst.
Was soll der Umweg?

:P ^^
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:27 Uhr von sancla1719
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Allensche Regel: Haben wir früher in der Schule als Allensche Regel gelernt!

Allerdings, die Tatsache, dass das unabhängig von Evolution und Genen funktioniert, sondern rein nach der Momentantemperatur beim Aufwachsen, war mir neu, und hätte ich auch nicht gedacht!

Sehr interessante News!
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:37 Uhr von Zerebro
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Hmmm. toll ... das wollte ich schon immer wissen ...
Kommentar ansehen
02.12.2008 17:38 Uhr von Daaan
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@autor: gelesen was du geschrieben hast?
"Grund war Knorpel am Knochenende"
weis ja nicht wo du überall knorpel hast, aber ich, und die leute in afrika haben jedenfalls keinen zwischen den beinen ;)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?