02.12.08 13:23 Uhr
 1.547
 

ISS-Gerste: Japanisches Bier aus "Weltraum-Rohstoff"

Sapporo Breweries hat aus Gerstenkörnern, die an Bord der ISS gewachsen sind, etwa 100 Liter Bier gebraut. Es schmeckt so wie Bier zu schmecken hat und ist, dem Bekunden des Unternehmens nach, "sicher".

Die Brauerei ließ heute verlauten, dass das Gebräu überirdischen Ursprungs jedoch nicht zum regulären Ausschank kommt, sondern nur in Kleinstmengen exklusiv von circa 60 Personen verköstigt werden wird.

Bis auf die wenigen Milliliter, die von den via Los ermittelnden Glücklichen getestet werden dürfen, wird der Gerstensaft der Forschung dienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Japan, Bier, Weltraum, ISS, Rohstoff, Gerste
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 12:59 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm - Wodka wäre imho etwas stilfester gewesen und man könnte ihn an Bord erzeugt sogar als Treibstoff nützen (tarnen)... ^^
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:26 Uhr von Sh1n0
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder mal Japan :D: Die Idee ist ja lustig, aber inwiefern soll sich das denn im Geschmack auswirken?
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:55 Uhr von RockRebell
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Verschwörung! Die wollen das deutsche Reinheitsgebot umgehen!

OK, ernsthaft - was ist mit "sicher" gemeint? Eigentlich kann sich das doch nur auf die Gerste selbst beziehen, mögliche Kontamination durch Strahlung, erbgutveränderung durch die Umgebung usw., und darauf wird wohl auch die weitere Forschung abzielen.

Wenn die Forschungsergebnisse "positiv" sind (es wachsen keine zusätzlichen Extremitäten nach dem Genuss), dürfte das ein weiterer Schritt in Richtung "Lautlos im Weltall" sein.

Wer den Film nicht kennt: Es geht um Biosphären im Weltall, in denen Nahrung gezüchtet wird. Ob es darauf hinausläuft? Selbstversorgung für Astronauten? Der einzige Grund, warum ICH kein Astronaut geworden bin, war ja das Tubenfutter... *grins*
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:01 Uhr von vostei
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
:) tja - sicher: ist halt sicher - neee, ich denke die haben das dann tatsächlich untersucht, damit das wohl recht exklusive publikum nicht besorgt ist, dass ihr kater hernach im dunklen leuchtet...

zur gerste: gerste ist recht hartleibig, sprich, das kraut hält was aus, was man bei der eigentlichen aufwuchsphase auf der isss auch antesten wollte.

und "Lautlos Im Weltraum" - *schnüff* - ein anrührender Film, aber bis ackerbau und viehzucht isset schon noch ein stückchen hin... ^^
Kommentar ansehen
02.12.2008 16:33 Uhr von amokalex
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na die verlieht bestimmt flügeln!!
Kommentar ansehen
02.12.2008 23:06 Uhr von Bananasplit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
brauerei ISS: Und wieso wurde das Bier testhalber nicht in der ISS gebraut? vielleicht wäre da ein ganz neuer Ansatz entstanden. Das Wort leichtbier oder das lightbeer hätte vielleicht eine ganz neue bedeutung bekommen ;)

Mal abgesehen davon, Astronauten haben auch ein Anrecht auf ein Feierabendbierchen, oder?
Kommentar ansehen
03.12.2008 17:04 Uhr von Sarah0117
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bananasplit: Weil die Station dafür einfach viel zu klein ist und es Milliarden kosten würde, dort Eqitment hoch zu bringen um brauen zu können.
Kommentar ansehen
03.12.2008 20:30 Uhr von Bananasplit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sarah0117: jaja, aber milliardenteure Labors einbauen, für das ist das Geld nicht zu schade ;(
Kommentar ansehen
03.12.2008 20:35 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bier nicht gerade: aber ansetzen und destilieren - das dürfte selbst auf der ISS im Rahmen der (absolutes Nogo) Möglichkeiten sein...

*g* muss mal googeln, aber ein teil der experimente läuft auch via Sponsoren - irgendwas ist mir da im Hinterkopf...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?