02.12.08 12:33 Uhr
 215
 

ISS: Progress nach Problemen mit der Automatik manuell angekoppelt

Der Raumtransporter Progress M-01M ist gestern erfolgreich an die Internationale Raumstation angekoppelt worden. Das Andock-Manöver wurde von den Besatzungsmitgliedern Yury Lonchakov und Mike Fincke (im Bild) manuell durchgeführt.

Normalerweise wird das Ankoppeln automatisch mit dem Rendezvoussystem KURS gesteuert. Nachdem es jedoch beim Anflug der Progress zu Problemen mit einer dafür nötigen Antenne gekommen ist, ging man lieber auf Nummer sicher und benutzte die manuelle TORU-Fernsteuerung.

Progress 31 hat u.a. Wasser, Treib- und Sauerstoff an Bord. Der Transporter nahm seinen Platz am ISS-Modul Pirs ein.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Problem, ISS, Automat, Automatik
Quelle: www.raumfahrer.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 12:04 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...

PIRS ist eines der Grundmodule der Station - die Pier im deutschen, eines der zentralen Dockingmodule - es wurde übrigens selber mit einer dafür umgebauten Progress zur ISS navigiert (2001).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?