02.12.08 11:53 Uhr
 2.645
 

Köln: Vater schildert, wie Mehmet F. seinen Sohn Christopher niederstach

Am vergangenen Samstag wurde in Köln ein 26-jähriger Student wegen einer Zigarette niedergestochen. Nun erzählt der Vater, wie Täter Mehmet F. seinen Sohn Christopher attackierte.

Christopher war mit seinem Bruder nach einer Party auf dem Heimweg, als er gegen 4.30 Uhr von Mehmet F. nach einer Zigarette gefragt worden war. Als er verneinte fragte F., ob es daran liegt, dass er Türke sei - und stach zu.

Mehmet F. stach seinem Opfer in den Bauch und in den Rücken. Die Ärzte retteten das Leben von Christopher K. in einer Notoperation. Mehmet F. flüchtete nach der Tat, wurde aber gefasst. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.


WebReporter: Mister_M
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Vater, Sohn, Christ
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 11:58 Uhr von sega-hunter
 
+87 | -15
 
ANZEIGEN
Das war auf JEDEN Fall ein Einzelfall.

Danke an die lieben Politiker.
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:09 Uhr von JCR
 
+76 | -7
 
ANZEIGEN
Ein Monat auf Bewährung und zwei Sozialstunden sollten genügen, schließlich hat er ihn ja nicht einmal in den Rollstuhl/ ins Koma geprügelt (für letzteres bekam Erdinc S. ja auch einen verständnisvollen Richter zugewiesen....)

Was läuft das "Opfer" da auch um 4:30 ohne Zigaretten durch die Gegend...das ist natürlich eine Provokation.
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:35 Uhr von No_foreigner
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
irgendwie Ähnlichkeiten: wie bei diesem Fall:
http://www.shortnews.de/...

nur härter...

Hmm..., bloß jetzt keine Vorurteile bzgl. der Nationaliät machen....
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:55 Uhr von xerxes100
 
+45 | -7
 
ANZEIGEN
Messerstecher: Es sollen hier keine Vorurteile wegen der Nationalität des Messerstechers vorgebracht werden, aber es ist Fakt, das Verbrechen dieser Art in den überwiegenden Fällen von Menschen aus anderen Kulturkreisen ausgehen. Ob es sich jetzt um Russen, Türken, Albaner usw. handelt ist unerheblich.
Es ist nun einmal Tatsache das diese Verbrecher (noch) hier in Deutschland mit Samthandschuhen angefasst werden.
Solange sich das nicht ändert, werden Vorfälle dieser Art noch zunehmen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:56 Uhr von PuerNoctis
 
+75 | -8
 
ANZEIGEN
Was heißt Vorurteil? Leider ist in 75% aller News dieser Art nur von ausländischen Tätern die Rede, und ich kenne das Temperament von Leuten bestimmter Nationalitäten leider nur zu gut. Klingt zwar jetzt sehr stereotypisch, wird mir aber immer wieder bestätigt :(

Ich bin definitiv keiner, der etwas gegen Ausländer hat, und ich begrüße jeden hier in Deutschland, der hier Leben und sich integrieren will, aber gerade dieses verschissene Gelaber einiger Hyper-Linken wie faschistisch wir doch sind, jene, die auch noch FÜR den Bau von Moscheen und GEGEN die Verankerung der Deutschen Sprache im Grundgesetz sind, geht mir sowas von auf die Eier.

Wir leben hier in Deutschland, wir haben eine Kultur die ich gern Erhalten sehen möchte, und jeder der hier zuwandert hat verf*ckt noch mal die Pflicht diese nicht kaputt zu machen und sich anzupassen.

Dazu gehört es auch diese äußerst aggresiven Verhaltensmuster abzulegen, denn wenn ein Deutscher mal anfängt, ist das bloß ein Echo das zurückkommt - in meinen Augen.

Ich persönlich gebe unseren lieben Migranten die sich so Verhalten die meiste Schuld an der steigenden Ausländerfeindlichkeit in der BRD - das Volk bekommt langsam die Nase gestrichen voll.

Ich habe nichts gegen Ausländer, im Gegenteil, aber ich bin langsam von einer großen Menge dieser "Störenfriede" extremst angespisst.

Danke für die Aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:05 Uhr von xerxes100
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
PuerNoctis: Danke für Deinen Superbeitrag den ich voll unterstütze.
Es wäre schön wenn mehr Leser so deutlich ihre Meinung zum Ausdruck bringen würden.
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:06 Uhr von enno78
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Selbe Erfahrung: Mir und meinem Kumpel ist das gleiche passiert,nur ist das schon ne ganze Weile her und wir waren erst 13. mein Kumpel wurde "nur" geschlagen ,weil er keine Zigarette mehr hatte.
Einfach Klasse diese Burschen.:-(
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:11 Uhr von Leftfield
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Hoffe der Typ bekommt vom Richter eine richtig harte Strafe!

Z.B. Antiagressionsseminar oder ähnliches.
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:14 Uhr von idomsa
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
So einfach war es ja noch nie: copy and paste

Was heißt Vorurteil? Leider ist in 75% aller News dieser Art nur von ausländischen Tätern die Rede, und ich kenne das Temperament von Leuten bestimmter Nationalitäten leider nur zu gut. Klingt zwar jetzt sehr stereotypisch, wird mir aber immer wieder bestätigt :(

Ich bin definitiv keiner, der etwas gegen Ausländer hat, und ich begrüße jeden hier in Deutschland, der hier Leben und sich integrieren will, aber gerade dieses verschissene Gelaber einiger Hyper-Linken wie faschistisch wir doch sind, jene, die auch noch FÜR den Bau von Moscheen und GEGEN die Verankerung der Deutschen Sprache im Grundgesetz sind, geht mir sowas von auf die Eier.

Wir leben hier in Deutschland, wir haben eine Kultur die ich gern Erhalten sehen möchte, und jeder der hier zuwandert hat verf*ckt noch mal die Pflicht diese nicht kaputt zu machen und sich anzupassen.

Dazu gehört es auch diese äußerst aggresiven Verhaltensmuster abzulegen, denn wenn ein Deutscher mal anfängt, ist das bloß ein Echo das zurückkommt - in meinen Augen.

Ich persönlich gebe unseren lieben Migranten die sich so Verhalten die meiste Schuld an der steigenden Ausländerfeindlichkeit in der BRD - das Volk bekommt langsam die Nase gestrichen voll.

Ich habe nichts gegen Ausländer, im Gegenteil, aber ich bin langsam von einer großen Menge dieser "Störenfriede" extremst angepisst.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Genau das wären auch meine Worte gewesen. Ich danke dir.
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:33 Uhr von skipjack
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Alleine die Tatsache: hier wieder von möchtegern Linken und Vorturteilen zu lesen, zeigt, wie Deutschland bestuhlt ist:

>Es wird, zumindest für mich, höchste Zeit, im €uropa des 21. Jahrhunderts, das H*tlersyndrom zu beerdigen...

>>Leider kenne ich den Spruch: "Gib mal Kippe lan" zur genüge...
Kartoffelklatschen nennen das die einen, traurige Einzelfälle die anderen...

>>>Da wir, lt. dem Bericht einer der größten deutschen Zeitungen, €-weit die meisten Zuwanderer haben, bleibt uns hier nicht viel Wahl:

>>>>Wer sich Mühe macht, hier unangenehm aufzufallen, muss, wie auf einer Party oder nach einer Einladung:
Gehen und bekommt auch keine 2. Einladung.

Da nutzt auch keine Vertuschung, durch die Presse, oder im Netz...

Alles andere, wäre, ist nur Schande, für den Grossteil, der sich hier anpasst und benimmt...
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:59 Uhr von sld08
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn Herr Riehe der zuständige Richter sein wird,dann sind die ganz schnell wieder frei....
Der lässt ja gerne solche Verbrecher wieder laufen.
http://dcrs-online.com/...
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:40 Uhr von Cone
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlurteile: Solche Verbrecher einfach laufen zu lassen ist wohl der falsche Weg.
Die Strafe für solch eine Tat sollte potentielle Täter abschrecken.
Die Urteile oben genannten Richters Grenzen an Bestätigung aggressiven Verhaltens.
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:51 Uhr von Jorka
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Cone: "Wohl" der falsche Weg?
Das ist klipp und klar der falsche Weg, und ich hoffe das der Richter ein Zeichen setzen wird und die Täter zur höchstmöglichen Strafe verdonnert.

Wenn die Täter keinen deutschen Pass haben, sollten sie nach der Haft im übrigen abgeschoben werden und ein lebenslanges Einreiseverbot nach Deutschland bekommen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 15:18 Uhr von scuba1
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
PuerNoctis: Ich denke 90 % der regulären Bundesbürger sind angepisst von solchen Typen.
Solange wir uns aber nicht wehren dürfen und auch noch die andere Wange hinhalten müssen, wird sich nichts ändern.
Sorry, aber ich habe zurückgeschlagen und das mit Freude und diese Pippijungs sind vor Angst laufen gegangen.
Ich habe mir Pfefferspray und einen guten Elektroschocker zugelegt und der tut richtig weh.
Dann haben wir ( alles Männer im alter von 40-60 ) mal in diesem Viertel etwas aufgeräumt, besonders in der Zeit zwischen 16 und 22 Uhr.
Jetzt ist seit ca. 6 Monaten Ruhe in der Gegend.
Kommentar ansehen
02.12.2008 15:20 Uhr von HerrGabriel
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Richter Hans Werner Riehe mal bei Google eingeben. Ein einschlägig bekannter Gutmenschenrichter der knallharte Bewährungsstrafen, Sozialtraining und Freisprüche 2. Klasse verteilt
Kommentar ansehen
02.12.2008 15:24 Uhr von No_foreigner
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Vorurteil: Ich meinte meinen Vortrag auch absolut ironisch.
Mittlerweile ist dies kein Vorurteil, sondern es bestätigt sich leider immer wieder.
Nur kriegt unsere Bundesregierung es nicht richtig hin, die Kriminalstatistik wahrheitsgemäß zu präsentieren. Warum wohl? Weil bei einer richtigen Statistik jeder sicherlich nur noch rechts wählen würde, was die jetzige Regierung auf jeden Fall vermeiden möchte. Aber dafür gibt es andere Statistiken, die aussagekräftiger sind:
http://www.stern.de/...

Gute Nacht Deutschland
Kommentar ansehen
02.12.2008 16:02 Uhr von Maku28
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@scuba1: Sorry aber das ist leichter gesagt als getan...in den meisten Fällen KANNST du dich garnet wehren weil es
1) mit mehreren Messerstichen echt schwer ist sich zu wehren
und
2) rechnet man einfach als einfacher Passant nicht mit so einer feigen und grundlosen Attacke.

Zumal die Angreifer sich durch Gegenwehr nur noch bestätigt und weiter provoziert fühlen und ggf zu anderen Methoden übergehen.
Diese Menschen haben keine Unrechtsbewusstsein , das muss man sich immer vor Augen halten- Leider ist unsere Regierung nicht in der Lage mit der Hand auf den Tisch zu hauen und die Gesetzte zu verschärfen und dadurch den Bürger vor solchen Zeitbomben zu schützen.
Lest euch mal die Statistiken durch und beurteilt selbst.
Kommentar ansehen
02.12.2008 17:04 Uhr von scuba1
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Maku28: Hast recht aber in unserem Fall sah es etwas günstiger aus.
Habe gerade noch mit einem Freund aus besagten Viertel telefoniert , seit Monaten ist Ruhe und das ist auch gut so.
Die Burschen müssen wissen daß wir nicht deren Spielbälle sind und ich glaube sie haben es begriffen wenn nicht sollen sie wissen es geht auch ganz anders und das wird ihnen sehr sehr weh tun.
Kommentar ansehen
02.12.2008 17:54 Uhr von Meister_Jaeger
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
So wie scuba habe ich mir auch Pfefferspray zugelegt, da ich genügend Situationen erlebt habe, in denen ich es hätte gebrauchen können. Hier kann man nicht einmal durch die Straßen gehen, ohne blöd angemacht zu werden. Ich kenne genügend Ausländer, die sehr höflich sind, sich hier integriert haben und friedlich mit uns Leben. Aber die viele der Ausländer, die hier leben, sind genau das Gegenteil. Und meiner Meinung nach haben diese Leute hier nichts zu suchen, aber auch garnichts !! Wer sich hier nicht integrieren kann und nur Mist baut, kann von mir aus geradewegs wieder nach Hause fahren.
Kommentar ansehen
02.12.2008 17:58 Uhr von CHR.BEST
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wieviele ausgewanderte Deutsche (oder deren Kinder) sich derart benehmen und in ihren neuen Heimatländern zu Messerstechern wurden. Mir ist kein einziger Fall bekannt.

Ich würde den Täter - da er sich ja auf sein Türkentum als Motiv beruft - einfach in die Türkei abschieben und fertig.
Dann wäre sehr schnell Schluß mit solchen Straftaten.

Aber es traut sich in Deutschland ja kein Entscheidungsträger, das mal knallhart durchzuziehen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 18:53 Uhr von StYxXx
 
+0 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 19:38 Uhr von sagt-die-wahrheit
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: du unterstellst dem opfer also eine mitschuld?

das ist krank....
Kommentar ansehen
02.12.2008 19:42 Uhr von hxmbrsel
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn der Täter ein Deutscher ist, heißt es "Nazi" aber wenn es ein ausländer ist, heißt es "Temperament"
Ich versteh die Welt in der wir Leben nicht mehr, ich wurde von solchen Idioten noch nicht angemacht, aber ich verspreche Feierlich, sollte ich mal zum Opfer werden, wird sich das Bild wandeln , dann bin ich plötzlich Täter und mein Gegenüber wird nicht Lebend aus der Sache rauskommen.
Wegen einer GOTTVERDAMMTEN Zigarette niedergestochen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
02.12.2008 19:42 Uhr von ronsen.1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
deutschland ein rechtsstaat: An der ziemlich eindeutgen und einheitlichen Resonanz zu diesem Beitrag muss man ja nichts mehr sagen.

Wie leben in einem ach so tollen "rechtsstaat" der gewissen Vergehen einfach minder hart und viel zu mild bestraft wenn man einen Vergleich zu anderen Verbrechen wie Raubkopieren, Steuerhinterziehung, Randaliererei, .... zieht.
Vergehen, bei dem keiner getötet oder verletzt wird, die aber direkt groß angeprangert wird, die mit gefängnis bestraft wird und zwar nicht zu knapp und bei denen man sich fragt wieso kommt im Fernsehen nichtmal eine Werbung in der gewarnt wird jemanden zu verletzen ? oder in der gewarnt wird sich an anderen Menschen zu vergehen ?

Ohne dabei Ausländerfeindlich zu sein, behaupte ich einfach mal das bei einem sehr hohen Prozentsatz Ausländern in Körperverletzungen/Todschlag verwickelt sind und das sich das mittlerweile wie ein Schatten über Deutschland zieht. Es entstehen Viertel, in denen man sich als Deutscher nur mit vorsicht bewegen sollte, man wird auf der Straße grundlos angemacht oder zusammengeschlagen und das aus banalen Gründen wie der Junge in diesem Beitrag. Seit wann hat man etwas gegen jemanden weil man keine Zigarette abgiebt ? und seitwann ist dumm gucken ein schlimmes vergehen ?

Deutschland sollte einfach mal dran denken wie in anderen Ländern solches "daneben benehmen" geahndet wird. Da wird nicht lange gefackelt und genau deshalb würden genau eben diese Leute sich in ihrem eigenen Land nicht so verhalten.

Bei solchen Straftaten einfach etwas fester durchgreifen und sich etwas genauer anschauen wie sich jemand verhält der in unser Land übersiedelt - auch in der Zukunft!
Denn die nächste Generation von Straftätern wächst, so hart es klingt, bereits heran.


Besten Dank fürs zuhören.


P.s. Ich möchte mich nochmal von jeglicher Ausländerfeindlichkeit distanzieren und anmerken das fremde Kulturen respektiere.
Kommentar ansehen
02.12.2008 20:03 Uhr von Meximilien
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist mit Deutschland los !?!?!?!?! RIGHT !!!!!

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?