02.12.08 11:17 Uhr
 4.506
 

Straubing: Schwangere mit 2,5 Promille sorgt für Aufregung

Am vergangenen Sonntagabend mussten zwei Polizeistreifen in Straubing einen Familienstreit schlichten. Nach einer Feier fing ein junges Ehepaar an sich zu streiten.

Die Beamten rückten an, weil sie von einem besorgten Passanten gerufen wurden, der eine schluchzende Frau auf der Straße gesehen hatte. Dies war der dritte Einsatz, den sie in kurzer Zeit an die selbe Adresse führte. Beide Eheleute waren stark alkoholisiert.

Die schwangere Frau hatte 2,5 Promille Alkohol im Blut, der Ehemann 1,3 Promille. Die Frau sagte aus, dass sie von ihrem 26-jährigen Ehemann geschlagen wurde. Nun wird wegen Körperverletzung gegen ihn ermittelt.


WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schwangerschaft, Promille, Schwan, Prominent, Aufregung, Straubing
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 11:14 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es nicht in Ordnung wenn ein Mann seine Frau schlägt dennoch sollte genauso gegen seine Frau ermittelt werden wegen Körperverletzung denn ich finde es unverantwortlich von dieser Person in der Schwangerschaft so zu saufen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:21 Uhr von daflavour
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
das arme kind: das arme ungeborene kind tut mir jetzt schon leid! in so eine familie hineingeboren zu werden! das weiß doch jeder depp das man als frau in der schwangerschaft nicht trinken/rauchen sollte!
Verstehe sowas nicht ..
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:55 Uhr von chilledX
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Na das sind ja tolle Aussichten für das ungeborene Kind.
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:59 Uhr von dani6887
 
+6 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:01 Uhr von micjuli
 
+20 | -14
 
ANZEIGEN
Alc: jaja und Alcoholist ist Legal da sieht man immer wieder wie die ganzen Leute austicken der scheiss ist 10 mal Härter wie Cannabis
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:03 Uhr von daflavour
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
@dani: naja ob das auch so gut ist für das kind?wer weiß was die mutter vorher getrieben hat oder noch treiben wird? Klingt vielleicht blöde und werde bestimmt jetzt viele minus(e) bekommen, aber am besten wäre es gar nicht soweit gekommen mit der schwangerschaft
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:17 Uhr von Bartog
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ungeheuerlich! Wie verantwortungslos kann eine schwangere Frau sein, wenn sie 2,5 Promille im Blut hat?! Der Vater scheint auch keinen Deut besser zu sein. Da kann ich nur sagen... Das arme Kind! Dessen Laufbahn ist wohl schon vorprogrammiert...
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:48 Uhr von vampyrella
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Pack schlägt sich, Pack verträgt sich! und nach der Geburt geht´s ab zu BRITT um die Vaterschaft zu klären, im Anschluss zu Oli Geissen um die Sache mit dem schlafen während der Schwangerschaft zu verarbeiten und danach aufs Amt um Erstaustattung zu beantragen *lol*
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:49 Uhr von vampyrella
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schlafen: äh Schlagen meinte ich!
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:28 Uhr von hifish2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zivi: Ich habe meinen Zivi auf einer Förderschule gemacht, mein Spezialfall war so ein Kind dessen Mutter in der Schwarngerschaft getrunken hat.

Dabei können beim Kind wirklich schwere geistige und körperliche Schäden entstehen, die Mutter gehört schwer bestraft, und das Kind ist in einer anderen Familie wirklich besser aufgehoben!!!
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:32 Uhr von mort76
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Heros, ach so, nach deiner Logik befürwortet also nur eine einzige Person die Legalisierung, oder wie soll man deinen süffigen Kommentar verstehen?

Ich betrachte deinen Kommentar mal als Aufforderung an alle Legalisierungs-Deppen, hier etwas zu schreiben.
Naja, du wirst es wahrscheinlich eh nicht glauben, aber "kiffen während der Schwangerschaft" führt -im Gegensatz zum saufen und Tabakrauchen während der Schwangerschaft- nicht zu einer Schädigung des ungeborenen Kindes. Und hätten die beiden gekifft und nicht gesoffen, hätten die sich auch nicht geprügelt.

Das sieht man bei euch in Bayern natürlich anders, aber vielleicht liefert dieser Unterschied in der Sichtweise ja die Erklärung dafür, warum man das Wort "Depp" bei euch öfter hört als in anderen Bundesländern, wo Alkohol nicht zu den Grundnahrungsmitteln gehört und auch kein Minister das besoffen-fahren verharmlost.
Ein Rat an eure werdenden Mütter: saufen während der Schwangerschaft führt zu einer Überpopulation bigotter CSU-Wähler, die mit dem Maßkrug in der Hand gegen harmlose Drogen poltern. Prost.
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:46 Uhr von Hoschman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
klasse: und andere eltern wird das kind wegen dreckigen wohnung weggenommen oder weil die wohnung auf ner straße ist wo nen puff ist.

und solche eltern dürfen ihre kinder immer behalten... dieses kind ist zwar noch nicht auf der welt, aber da schreitet mal wieder keiner ein. da gehe ich jede wette ein!

und die mutter sollte sich was schämen! zu saufen in der schwangerschaft... das macht mich krank!
Kommentar ansehen
02.12.2008 15:03 Uhr von iTosk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich würd meiner Frau auch eine schleudern wenn die Hochschwanger ist und 2,5 pM drin hat!

Was es natürlich lange nicht rechtfertigt, ist ja wohl klar.
Kommentar ansehen
02.12.2008 15:50 Uhr von ikarus_can_fly
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Mort76 / Kiffen Gesund????? Mal n paar Punkte zur Klärung:

1.) Mit deinem Wissen über das gesunde Kiffen hast Du Dich doch gleich als Depp geoutet!

2.) Depp wird oft im Sprachgebrauch von Hochdeutschen Bundesländern benutzt. Das was Du meintest ist Sepp oder Seppel

3.) Rauchen von weichen Drogen ist also ungefährlich, ist ja auch komplett ohne TABAK!?!

4.) Canabis oder besser das THC darin ist nicht ohne Grund zu einer weichen Droge erklärt worden. (Abhängigkeit)

5.) Medizinisch aufbereitetes Canabis kann Gesund sein, Ja aber das raucht auch keiner mehr!

6.) THC ist eine Gemütsverstärkende Droge, das heißt:
Bin ich schlecht drauf, wird es noch schlechter.
Bin ich Gut drauf, wird es besser.
Da man nicht immer gut drauf ist, ist dein Argument:
"Und hätten die beiden gekifft und nicht gesoffen, hätten die sich auch nicht geprügelt."
sozusagen: Aus den Wolken gegriffen!

Meine legale Droge ist meine Freundin und auch die hat manchmal so Ihre Nebenwirkung!!! :-)
Kommentar ansehen
02.12.2008 16:12 Uhr von Großunddick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie der Vater eines Jugendfreundes mal voller Stolz am Geburtstag seines Sohnes von sich gab:

"Der is´ so blöd, weil ich den im besoffenen Kopp gemacht hab"

Wen wundert es, was da die Zukunft bringt...
Kommentar ansehen
02.12.2008 16:40 Uhr von cuilster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ikarus_can_fly: Kiffen in der Schwangerschaft ist definitiv nicht gesund, da es illegal ist und somit Streckmittel und Düngerreste enthalten kann. Wäre THC legal, könnte man ja man "Gras" aus kontrolliertem Anbau kaufen. Außerdem kann man auch Keckse backen oder sich einen Tee aufbrühen. Mit Kohlefilter und ohne Tabak zu rauchen schädigt das Kind zumindest nicht so sehr wie ein Vollrausch mit 2,5 Promille. Das dazu...

PS: Dein letzter Satz gefällt mir.
Meine Freundin ist demnach eine "harte Droge"!!!
Kommentar ansehen
02.12.2008 19:05 Uhr von dgtell
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ikarus zu deinem 4. möchte ich jetzt doch sagen das dies schlichtweg nicht stimmt.
Bitte informier dich genauer, Gründe waren das Deutsche Reich und heute ist es Lobbyismus.
Eine körperliche Abhängigkeit entsteht, im Gegensatz zum Alkohol, nicht.
Weiter ausufern lassen möchte ich diese Diskussion jedoch nicht.
Kommentar ansehen
02.12.2008 23:33 Uhr von Stern_78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
verstehe: einfach nicht wieso solche frauen dann überhaupt ein kind bekommen,wer weiß wie lange sie schon getrunken hat,merkt sie denn gar nicht wie sehr sie das ungeborene damit schädigen kann?meine güte kein anstand und hirn irgendwie :o(
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:49 Uhr von theG8
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ikarus_can_fly: Nur das stupide wiederholen der Phrase: "THC macht abhängig" scheint ja wirklich zu wirken (also zumindest bei Ihnen). Evtl. sollten Sie sich mal informieren welcher der beiden Stoffe (THC und Alkohol) "nur" psychisch und welcher psychisch UND physisch abhängig macht.
Das soll THC nicht verharmlosen, aber Ihre Nummer 4 ist wirklich lächerlich!

Aber da man Organe ja teilweise ersetzen kann, ist Alkohol ja nicht schlimm... PROST!
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:27 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schwangerschaft auf Führerschein. Man sollte die Menschheit insgesamt unfruchtbar machen und dann eine Pille haben, die die gegenteilige Wirkung der aktuellen Pille hat. Wer ein Kind will, muss also erst zum Arzt und sich die Pille verschreiben lassen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?