02.12.08 13:53 Uhr
 551
 

Rehau: Polizei mit zwei Promille im Auto mitgeschleift

Die Polizei wurde am Sonntagabend zum Marktplatz in Rehau gerufen, da dort ein illegales Autorennen gestartet werden sollte. Ein 42-jähriger Teilnehmer wollte beim Eintreffen der Polizei sich gerade aus dem Staub machen.

Um dies zu verhindern griff die Polizei in das Auto, um den Mann festzuhalten. Dieser fuhr jedoch trotzdem los und schleifte dabei den Ordnungshüter mehrere Meter mit. Der Flüchtige wurde dann zu Hause festgenommen.

Sein Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutprobe veranlasst, nachdem ein Alkoholtest mehr als zwei Promille ergab. Weiterhin bekommt er noch eine Strafanzeige wegen verschiedener Delikte.


WebReporter: Trex54
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Auto, Promille, Prominent
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 13:55 Uhr von niederwerrner
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
...griff die Polizei in das Auto: aha...
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:13 Uhr von Jester84
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
verwirrende Überschrift: Die Überschrift ist schon verwirrend.
Klingt irgendwie, als ob die Polizisten 2 Promille hatten.
Und die Formulierung "im Auto mitgeschleift" ist auch eher halbkorrekt.
Wenn man im Auto ist, kann man ja kaum von mitgeschleift reden, aber in dem Fall hingen die Polizisten ja außen am Fahrzeug.

Es ist mir unerklärlich, wie man sich mit über 2 Promille noch ans Steuer setzen kann und dann sogar noch auf öffentlichen Straßen ein Rennen fahren will, wobei auch Uunschuldige gefährdet werden.

Aber dieser Bericht zeigt mal wieder, dass man nicht immer einfach davonrennen kann und fein raus ist.
Widerstand gegen die Staatsgewalt kann bis zur Haftstrafe führen.

@niederwerrner:
"Die Polizisten griffen durchs geöffnete Seitenfenster und wollten den Fahrer herausziehen." - so ist es in der Quelle genauer beschrieben.
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:20 Uhr von Holmy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschirft ist wirklich nicht gelungen...
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:21 Uhr von inept_aider
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift: is wirklich verwirrend.
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:36 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
geeignetes mittel? ist das greifen zum lenkrad durch ein offenes fenster wirklich ein geeignetes mittel um ein fahrzeug festzusetzen?
ich bezweifel das stark. auch polizisten können sich "dümmlich" verhalten.
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:38 Uhr von AugenAuf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überschrift Die ist wirklich sehr verwirrend. Habe erst gedacht das der Polizist 2 Promille intus hatte. EinigeTextpassagen sind ebenfalls etwas unglücklich ausgedrückt.
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:43 Uhr von Carry-
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
selber schuld: wenn jemand flüchten will, wird die waffe gezogen und geschossen. ins lenkrad zu greifen erscheint mir doch reichlich dämlich.
Kommentar ansehen
02.12.2008 18:30 Uhr von Nickel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur die Überschrift ist hundserbärmlich: wie um Himmels Willen soll dien POLIZEI mitgeschleift worden sein? Wie kann eine Institutuion wie die POLIZEI zwei Promille haben und trotzdem jemandem in ein Auto greifen?


rofl

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?