02.12.08 08:39 Uhr
 20.740
 

Beliebig viel und dazu noch legal MP3 herunterladen

Mit Songbeat besteht die Möglichkeit schnell, unkompliziert und dazu noch legal beliebig viele MP3s aus dem Netz zu holen und auf der eigenen Festplatte zu speichern.

Die kostenlose Software berechtigt zum Download von 25 Songs. Für den einmaligen Betrag von 30 Schweizer Franken (ca. 19 Euro) fallen sämtliche Einschränkungen weg. So kann man beliebig viele MP3s herunterladen, speichern und auf CD brennen.

Die Musikindustrie ist darüber nicht sonderlich erfreut, steht jedoch der Sache machtlos gegenüber.


WebReporter: Kosh67
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: legal, MP3
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 08:54 Uhr von MegaTefyt82
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
Entweder ich bin zu blöd oder ich entdecke einfach nicht die Stelle, die genau erläutert, warum das Ganze denn jetzt legal sein soll. Hat es jemand verstanden? :P
Kommentar ansehen
02.12.2008 08:54 Uhr von ^Apo^
 
+50 | -2
 
ANZEIGEN
und warum? wer kann erklären warum das legal ist?

wenn ich 10€ an rapidshare zahle wird es dadurch ja auch nicht legal. warum ist das bei dieser software so?

die news find ich nicht so gut, weil für mich unvollständig...
Kommentar ansehen
02.12.2008 08:55 Uhr von Major_Sepp
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Darüber hinaus: ist es dann höchstens in der Schweiz legal :-)
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:04 Uhr von bommeler
 
+26 | -71
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:10 Uhr von freakyng
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
@bommeler: Sharing setzt voraus, dass jemand ander auch die Möglichkeit hat von dir zu saugen *klugscheiß* ;)

Aber das ist genau der Punkt, der das ganze (soweit ich das verstanden habe) in der Schweiz legal macht, da dort der reine download von MP3´s nicht illegal ist. Da es sich nicht um eine P2P Software handelt findet somit auch kein Upload statt. In Deutschland wird das mit der Rechtslage wahrscheinlich wieder ein bisschen anders aussehen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:13 Uhr von sevenOaks
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
immer das kleingedruckte steht so auf deren website:

"Es liegt jedoch am Nutzer zu prüfen ob er die jeweiligen Rechte an dem heruntergeladenen Musikstück hält oder nicht. Die Software ist daher legal."

alles klar? ;)
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:13 Uhr von tobe2006
 
+8 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:37 Uhr von derPlan
 
+8 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:39 Uhr von Major_Sepp
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
derPlan: Ich würde dir vorschlagen die News zu lesen und sie dann zu kommentieren.

Anders herum könnte es, gerade wegen der fehlenden Edit-Funktion, peinlich werden.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:53 Uhr von idomsa
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@sevenOaks: Völlig korrekt. Software legal, Download der meisten Titel zumindest in D. illegal.

Hört euch eure Musik bei lastfm an und schaut euch danach euren Browsercache (Festplattencache) an. Da sind alle gehörten Titel drin. Somit habt ihr eure Songs und zwar legal.
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:01 Uhr von tobe2006
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@idomsa: joa ganz einfach "radio-ripping" ^^

aber das is nunmal "fast" jedem downloader zu zeitaufwendig zu stressig o.ä. ...
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:31 Uhr von cuilster
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
P2P 4 ever!!! Ich kaufe mir keine Katze im Sack! Hab ich denn auf legal erworbene Musik auch ein Rückgaberecht von vierzehn Tagen??? Was ist wenn mir die Musik gar nicht gefällt? Bei MTViva kommt sowieso nur Mainstream und Werbung also kann man ja nicht wirklich vorher alles hören, gut finden und dann kaufen. Mich kotzt die Musikindustrie so sehr an. Man kauft sich das Album von Amy Winehouse und dann kann man erstmal schön das Album im Netz runterladen weil die originale CD nicht im PC abzuspielen geht. Aber ich könnte mir ja auch erst noch nen Plextor Brenner kaufen... Musikkünstler sollten ihre Musik zum nicht kommerziellen Gebrauch freigeben und das Geld durch Konzerte verdienen, dann gibt es wenigstens keine "Superstars" mehr die ihre CDs selber kaufen müssen um bei MTViva gespielt zu werden... Wenn Filme, Musik, Spiele oder Programme gut sind läuft es doch so SAUGEN -> TESTEN -> KAUFEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:36 Uhr von Marco Werner
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@bommeler: Sag mal...hast du deine Kommentare irgendwo als Makro auf dem Rechner liegen ? Von dir liest man bei solchen Themen immer den selben Müll...meist fast wortwörtlich.
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:39 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sevenOaks: Letztendlich bedeutet das nichts weiter,als daß man für seine 19€ keine MP3-Flat bekommt,sondern lediglich für etwas zahlt,was man auch kostenlos haben kann: Ein Filesharing-Programm.
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:46 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@cuilster: Den Künstlern selbst ist es erstmal relativ egal,ob ihre Werke illegal im Netz zu finden sind...die werden meist eh nur pauschal für ein Album entlohnt. Die Künstler verdienen ihr Geld durch die angesprochenen Konzerte. So gesehen sollte es sogar im Interesse der Künstler liegen,wenn ihre Werke im Netz zu finden sind,denn im Gegensatz zu den Songs kann man Konzertbesuche nicht im Netz runterladen :-) Konsequenzen hätten die Downloads für den Künstler erst dann,wenn die Plattenfirma wegen der mangelnden Einnahmen keine neue CD mehr aufnehmen will...
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:06 Uhr von tobe2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@marco werner: da geb ich dir zu 100% recht
aus dem grund ist ja die Musikindustrie (nein "meistens" nicht die künstler) die klagen und stress machen wegen illegalen downloads...

und wenn künstler klagen find ichs so lächerlich, man sollte sich mal angucken was die für ein leben führen...

da fällt mir spontan eine southpark folge ein wo n bulle zu den kiddis was in dem sinne sagt vonwegen: guckt euch mal die britney spears an, sie kann sich jetzt nur noch einen kleineren Düsenjet leisten weil ihr illegal musik runterläd....

und genau so isses doch alles wird dramatisiert, schon allein aus diesem grund seh ich mal garnicht ein mir ein musik album zu kaufen (mal davon abgesehn das da meist eh nur 2-5 von den meistens um die 10liedern gut sind, wenn überhaupt soviele gut sind bzw drauf sind)...
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:16 Uhr von Swerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo kommen eigentlich die MP3s her, die da heruntergeladen werden können?

Irgendwie hab ichs noch nicht ganz verstanden...
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:36 Uhr von Dlotan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das intelligente: an dem programm ist
"Mit Sicherheit großen Anklang finden wird Songbeats frische Integration von Last.fm. Unter dem Menüpunkt “Station” kann man im Eingabefeld den Namen eines Interpreten eingeben, dessen Last.fm-Radiostation man anhören möchte. Das Besondere daran: Über die Recording-Funktion lassen sich alle gespielten Titel aufnehmen." von http://netzwertig.com/...
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:50 Uhr von tobe2006
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@dlotan ehm, wie das prog biete ne stream funktion?

super dafür zahlen, die dinger gibts massenweiße für winamp und co -> for free
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:26 Uhr von linsoft
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
SUISA: Etwas müsst ihr bei dieser News beachten.
Das gilt für die Schweiz. Denn wir zahlen für leere Datenträger CD, DVD, Festplatten (auch in IPods) SUISA Gebühren... Und nicht gerade wenig. So gesehen zahlen wir damit für "das Recht" zu kopieren. Das runterladen von Musik (sofern man nicht uploaded) ist legal, mit oder ohne Software.
Aber eben, das gilt für die Schweiz.
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:27 Uhr von Evilleet
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Legal / Illegal: Zitat :
"Songbeat can locate all kinds of music: to search for and listen to music on the Internet is not forbidden. The downloading of music is not fundamentally illegal."

Also ist es ein Programm wie eMule, nur mit einer HTTP statt P2P Suche. Das Programm selbst ist legal, keine Frage - nur die Nutzer machen sich strafbar beim Herunterladen der Musik.

Also folgt, es ist für uns illegal, wenn wir das Programm benutzen wollen um uns grad´ mal ein neues Album unserer Lieblingsband herunterzuladen.

-> Illegal für uns, legal für den Hersteller.
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:28 Uhr von Blubbsert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Für was gibt YouTube und die ganzen Programme mit denen man die Tonspur von den Videos "ziehen" kann?!

Ach ich sehe gerade...
20min.ch...

Die hatten ja letzte Woche die Sensationsnews mit dem Programm für YouTube Videos :D
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:43 Uhr von HarryL2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, das ist keine News sondern einfach nur Werbung...
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:52 Uhr von KillA SharK
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
SPAM! sonst nichts
Kommentar ansehen
02.12.2008 14:47 Uhr von derTechnokrat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die GEMA ist zu lahm, so sieht die Lösung aus: wenn es in Deutschland "CD-Rohlinge für MP3" gäbe, für sagen wir mal 10€ und alle mp3, egal aus welcher Quelle, die ich da drauf spiele werden legal ...
Die 9,50€ GEMA-Gebühr gehen an die Plattenfirmen, und wenn ich möchte, daß die Verteilung meiner Gebühren nicht pauschal nach den Charts erfolgt, kann man auf einer Webseite anonym eine Liste mit den Songs die man auf dem Rohling gebrannt hat hochladen (natülich hat dann jeder Rohling eine Seriennummer gegen Mißbrauch damit die Liste nur einmal hochgeladen werden kann)

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?