02.12.08 08:35 Uhr
 8.876
 

Sind die Abmahngebühren für MP3-Downloads zu hoch?

Vor allem die Recording Industry Association of America (RIAA) findet immer enorme Summen für die angeblich entstandenen Schäden durch Filesharing. Doch langsam merken die Richter, dass diese Summen fernab der Realität sind.

Jene Beträge, die heute von gewöhnlichen Filesharern gefordert werden, waren ursprünglich für kommerziell interessierte "Raubkopierer" gedacht. Dennoch verlangt man heute zwischen 750 und 150.000 Dollar pro illegal kopierte MP3-Datei.

Eine amerikanische Richterin hat nun in einem Urteilsspruch festgehalten, dass gesetzliche Schadenssummen in Relation zu den tatsächlich erlittenen Schäden stehen sollten. Bei 35 US-Cent pro MP3 sei die Schadenersatzforderung pro Lied maximal 3,15 Dollar.


WebReporter: chriz82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Download, MP3
Quelle: techdirt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen
USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2008 08:47 Uhr von meistelhoang
 
+64 | -0
 
ANZEIGEN
juhu: :)
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:00 Uhr von bommeler
 
+17 | -125
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:03 Uhr von WyverexAuctor
 
+59 | -2
 
ANZEIGEN
@bommeler: Ja und nein. Natürlich ist Filesharing in der heutigen Zeit ein Risiko. Trotzdem sollten wir für unsere Rechte kämpfen und uns nicht von der Mafia ausnehmen lassen, wie ne Weihnachtsgans.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:15 Uhr von anderschd
 
+28 | -8
 
ANZEIGEN
@WyverexAuctor: Von welchen Rechten redest du?
Endlich werden die Strafen auf ein gerechtes Maß geschraubt.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:19 Uhr von Zaooza
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Filesharing nicht Verboten: Filesharing an sich ist nicht Verboten. Der Gedanke war damals, Privatdaten (Bilder, Videos von Feiern etc.) mit Freunden zu tauschen.
Mp3´s downloaden ist erst dann illegal, wenn diese Urheberrechtlich geschützt sind. Es gibt aber auch genügend Artisten, die ihre Musik freistellen und somit jederman bedenkenlos laden kann.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:19 Uhr von WyverexAuctor
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
@anderschd: Ähh... Von welchem Recht könnte ich reden ?!
Von dem Recht nicht vollständig ruiniert zu werden, weil angeblich ein Kind einen nachweislich nicht (!) vorhandenen Schaden verursacht hat?

Oder war schon mal was weg, nachdem es kopiert wurde?
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:21 Uhr von xeriox
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
yes: endlich mal ne guete News...
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:24 Uhr von Kacknoob
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ WyverexAuctor: Wir aber schwer, für ein Recht zu kämpfen, was Du nicht hast. :-)
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:27 Uhr von WyverexAuctor
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: Würde mir auch zu denken geben, wenn ich für ein Recht kämpfen müsste, was ich bereits habe.

Oder anders: Es ist traurig, dass ich für ein Recht kämpfen muss, was ich eigentlich von Natur aus habe.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:27 Uhr von anderschd
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:28 Uhr von Flyingarts
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@WyverexAuctor: Genau genommen hast du kein Recht dazu das geistige Eigentum eines anderen zu kopieren, also kannst du auch nicht für dieses Recht kämpfen!

Wogegen du kämpfen kannst sind die überhöhten Strafen für das kopieren von geschützten Mp3s aber trotzdem hast du noch lange nicht das Recht dazu und es wird weiterhin illegal bleiben.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:32 Uhr von johnny_volldepp
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
wann versteht die menschheit eigentlich endlich das filesharing definitiv nicht illegal ist?
lediglich das tauschen urheberrechtlich geschützem materials ist strafbar!
filesharing ist eines der genialsten prinzipien des internets, aber durch die medien kommt es immer mehr in verruf ... schade eigentlich ...
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:32 Uhr von WyverexAuctor
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder kann für sich selbst soviel kopieren, wie er will. Es entsteht einfach kein Schaden, auch wenn die MI das nur zu gern hätte. Es mag moralisch verwerflich sein, das will ich ja garnicht bezweifeln. Aber jemanden für nicht vorhandenen Schaden zu bestrafen ist da nicht besser.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:40 Uhr von Flyingarts
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Auch wenn deiner Meinung nach kein Schaden entsteht dann hast du trotzdem nicht das Recht dazu.
Ich vordere ja auch nicht das Recht Geld zu kopieren, da dadurch ja keiner einen Schaden hat.

Eine urheberrechtlich geschützte CD(Album) kopieren = Schaden von ca. 10 -15 €.

Das die Abmahngebühren vollkommen überzogen sind, steht fest aber trotzdem ist Raubkopieren (nicht Filesharing) immernoch eine Straftat.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:43 Uhr von WyverexAuctor
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Der Vergleich hinkt.
Du kopierst Geld und gibst es aus. Du beeinflusst damit die Wirtschaft.
Du kopierst eine CD und packst sie in den Schrank. Du beeinflusst damit gar nichts.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:45 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ Wyverex: Ein komisches Wirtschaftsverständnis hast Du.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:48 Uhr von henglert
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Abzocke jetzt müssten nur noch die deutschen Gerichte diese organisierte Abzocke einstellen und den Zugriff auf Daten die mit dem Vorwand der Terrorabwehr erhoben werden verbieten.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:49 Uhr von WyverexAuctor
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Aha. Und was ist daran komisch?
Soviel Geld gibt es auf der Welt garnicht, dass die Menschheit die Musik hätte kaufen können, die ja angeblich wegen Filesharing nicht gekauft wurde.

Wenn ich mir aus Spaß ne Mona-Lisa male, dann entsteht dabei auch kein Schaden. Oder soll ich mir das Original kaufen? ;-)
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:55 Uhr von Kacknoob
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Naja Wir wollen ja wohl nicht Raub mit Raubmordvergewaltigungskopien gleichsetzen.

Aber trotzdem ist es nunmal nicht Dein Recht Dir Songs zu ziehen, an denen Dir die Urheberrechte fehlen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:56 Uhr von Marco Werner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich ein anständiges Urtei: Sicherlich mag der Musikindustrie Geld durch die Lappen gehen,wenn jemand MP3s via P2P verteilt...aber wieviel ist das wohl ? Die Aufregung ist m.E. ja nicht deswegen so groß,weil die Musikindustrie den Diebstahl ihrer Werke verfolgt, sondern weil hier künstlich ein übertriebendes Schadensszenario aufgebaut wird. Der erwischte Filesharer wird hier auch gleich noch für die Rechtsverletzungen seiner Downloader verantwortlich gemacht...und das ist ihm m.E. einfach nicht mehr anzulasten. Die meisten Filesharer haben die geladenen "Werke" meist nur für einige Minuten/Stunden im Freigabe-Ordner liegen (ja,ich weiß,daß das gegen das Grundprinzip des FS ist)...in der Zeit wird das Werk aber nunmal nicht zigtausendmal hochgeladen..es verbreitet sich dann höchstens noch weiter (Pyramidensystem). Doch ist das letztendlich die Schuld des Filesharers,daß sich andere Filesharer ebenfalls strafbar machen ?
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:57 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ Wyverex: Solange Du dein Plagiat nicht als Original verkaufst, ist da ja relativ wurst.
Aber Du hast sie in diesem Fall ja auch selbst gemalt.
Wenn Du die Musik mit deinem eigenen Tonstudio selbst reproduzierst, hast Du ja wiederum ein eigenes geistiges Eigentum geschaffen und bist daran Eigentümer, du hast lediglich die Noten verwendet.

Anders hingegen die Sache mit einem heruntergeladenen Original. Natürlich beeinflusst sowas die Wirtschaft, oder was glaubst Du wie die funktioniert?
A produziert Güter, die B konsumiert indem man dafür bezahlt.

Wenn Du aber nicht dafür zahlst, sondern es heimlich klaust entsteht A natürlich ein Schaden und dem Staat entgeht sogar die Mehrwertsteuer. Deiner Theorie nach wären Raupkopien aus Ousteuropa oder Plagiate aus China überhaupt kein Problem. Es entsteht ja kein Schaden.
Bosch mag Millionen in die Entwicklung eines Produkts investieren, aber hey, wenn der Chinese mir ein "ähnliches" Produkt minderer Qualität für weniger Geld verkauft.

Wenn nun alle Menschen die Musik illegal aus dem Netz ziehen würden, entstünde dann immer noch kein wirtschaftlicher Schaden?!
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:59 Uhr von xenonatal
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
@WyverexAuctor: "Du kopierst eine CD und packst sie in den Schrank. Du beeinflusst damit gar nichts."

Natürlich beeinflusst du damit die Wirtschaft !
Du kaufst Speichermedien dafür.
Du hast Geld für die Technik (PC , Brenner usw.)dafür ausgegeben.
Du bezahlst Strom.

MP3 kopieren fördert die Wirtschaft gewaltig.
Leider sieht das nicht jeder ein ;-)
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:03 Uhr von xenonatal
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: "Aber trotzdem ist es nunmal nicht Dein Recht Dir Songs zu ziehen, an denen Dir die Urheberrechte fehlen."

Natürlich hat jeder das Recht dazu. Ich kann völlig legal mir vom Radio oder in noch besserer Qualität vom Internet-Radio soviele Songs wie ich will "ziehen" !
Das Ergebnis ist doch das Gleiche.
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:04 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ xenotal: Nur werden im Radio selten ganze Alben und selten alle diejenigen Bands gespielt, von denen man gern ein Album hätte. ;)
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:07 Uhr von xenonatal
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberhenne1980: "Wenn Du aber nicht dafür zahlst, sondern es heimlich klaust entsteht A natürlich ein Schaden... "

Das ist leider völlig falsch - siehe (Internet)Radio-Mitschnitt !
Es wird NICHTS geklaut !!!
Ergo entsteht KEIN Schaden !

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?