01.12.08 21:32 Uhr
 277
 

CDU-Parteitag/Stuttgart: Merkel soll weiter machen wie bisher

Auf dem CDU-Parteitag ging es routiniert zu. Angela Merkel hielt eine zaghafte Rede, die eine strukturelle Steuerreform ausschloss, aber weitere Möglichkeiten offen hielt. Dietrich Austermann und Friedrich Merz waren die einzigen an diesem Montag, die nicht in das geschlossene Bild passten.

Merz fordert für Januar Korrekturen bei der "Kalten Progression". Austermann kündigt einen Initiativantrag an, der die Abschaffung des Solidarbeitrags auf die Lohn-und Einkommensteuer fordert. Die Abstimmung findet am Dienstagmorgen statt.

Der Leitantrag "Die Mitte. Deutschlands Stärke", der beinhaltet, dass den Bürgern mehr Netto- vom Bruttoeinkommen bleiben soll, wurde verabschiedet. Zur CDU-Vorsitzenden wurde Angela Merkel mit knapp 95 Prozent wiedergewählt, ebenso der Vizevorsitzende Roland Koch mit 88 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: söckchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Angela Merkel, Stuttgart, Partei, Parteitag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2008 21:57 Uhr von xjv8
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Alles geht: so weiter wie bisher, die Reichen werden noch reicher, der Mittelstand wird weiter ausgepresst, und die Armen bleiben arm. Wer hätte gedacht, das ich F. Merz nochmals richtig symphatisch finde.
Kommentar ansehen
01.12.2008 21:59 Uhr von CyG_Warrior
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Willkommen in der Apokalypse....mir wird schlecht!

Noch einmal "Grosse Koalition" unter Führung der Union mit der Zonentrulla an der Spitze und wir können uns endgültig beerdigen lassen....und das Koch 88% oder so bekommen hat, haut dem Fass die Krone ins Gesicht!
"Fraktionsblindheit"?

Positiv war nur, das Merz für seine Rede sehr viel Zustimmung erntete, was unserer "Bundes-Aussenkanzlerin" gar nicht schmeckte, die Mundwinkel sanken jedenfalls auf ein neues Rekord-Niveau".
Kommentar ansehen
01.12.2008 22:09 Uhr von JCR
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Typisch Merkel will "besonnen" mit Steuersenkungen umgehen, mit andern Worten, diese so lang hinauszögern, bis sie sich mit der Phase des aktiven Wahlkampfs überschneiden. Raffiniert, aber durchschaubar.
Und dann die "Jubelquote" von 94% Zustimmung, um dem Personenkult noch einmal Ausdruck zu verleihen...keine Aktion, die nicht aus wahlkampftaktischen Gründen durchgeführt wurde.
Vor der Bundestagswahl wird die Neuwahl in Hessen auch nochmal richtig schön aufgebauscht, damit der Wähler begreift, dass er nicht um die große Koalition herumkommt, und Merkels Amt bleibt ebenso in Stein gemeißelt wie ihre Frisur^^
Kommentar ansehen
01.12.2008 22:15 Uhr von christi244
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich schließe mich hier jedem Kommentar unwidersprochen an!!!

Was sagt uns das in Sachen Konsequenzen ziehen?
Kommentar ansehen
01.12.2008 23:32 Uhr von Pirat999
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Dietrich Austermann: hat Recht,der Soli-Zuschlag muss sofort weg.

Aber Frau Merkel lässt uns ja am ausgestreckten Arm verhungern, anstatt die Inlandsnachfrage dadurch anzukurbeln.

480 Milliarden Euro stehen für die Banken bereit, wenn auch ein großer Teil nur als Bürgschaft, aber für den Normalbürger soll kein Geld da sein?
Kommentar ansehen
02.12.2008 00:08 Uhr von heinolds
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
CDU TV: Das was der Zuschauer da heute im "CDU TV" zu sehen bekam, war eine Mischung von Heuchelei, Selbstbeweihräucherung und Ignoranz. Eben ein ganz normaler Parteitag mit Showwahlen (Merkel, Koch). Das richtige Theater geht ja erst noch los. Mal sehen ob dann die Wahlbeteiligung noch weiter in den Keller geht. Egal was nächstes Jahr auf uns zukommt. Fürs Kreuzchen an der "richtigen" Stelle lockt man uns zunächst mit kleinen Geschenken, die dann nach der Wahl wieder doppelt und dreifach einkassiert werden.

Wenn aber aus Frust über die Etablierten oder aus Überzeugung die Kreuzchen nach ganz links wandern, bekommen etliche von den jetzigen Eliteversagern von schwarz, rot, gelb und grün die ganz große Flatter.
Im Ernst: Auch das wäre im Grunde scheiß egal, denn den Karren noch weiter in den Dreck zu fahren schaffen selbst die Dunkelroten nicht.

Was ich allerdings überhaupt nicht verstehe ist, daß unsere "Kanzlerin der Herzen" doch sooo beliebt ist? Um die 60% der Deutschen finden sich doch so kompetent und überhaupt gaaanz toll !? Wo hat man denn diese umfragen gemacht?
In der Oberschicht? Anders kann ich mir das jedenfalls nicht vorstellen.
Egal. Mal sehen was uns nächstes Jahr blüht. Ich denke, daß alles beim Alten bleibt, weil keiner die Mehrheit bekommt - Große Koalition, die Zweite -.

Ich bin ja bescheiden. Wenn nur Westerwelle und Niebel keine Minister werden und Schäuble endlich ins politische Nirgendwo verschwindet, bin ich schon zufrieden.
Kommentar ansehen
02.12.2008 07:22 Uhr von karmadzong
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@heinolds: was Merkel so beliebt macht ? da kommt mir immer wieder dieser Spruch in den Sinn....

"glaub keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast"
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:01 Uhr von :raven:
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Man, bin ich verknallt Da macht doch unsere Merkel, ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, offensichtlich alles richtig!

Wenn ich in den offiziellen Medien lese oder höre, dass 60-70 Prozent der deutschen Bevölkerung Merkel toll finden, muss ich feststellen, dass ich ganz klar den falschen Umgang habe!

Ich kann bei aller Höflichkeit und Freundlichkeit niemanden finden, der mir erklärt, er unterstütze die Machenschaften der Merkel.

Aus Erzählungen von Freunden aus der Ehemaligen schwirren mir da Begriffe wie Planerfüllung im Kopf herum...

Ich habe hier schon oft darauf hingewiesen, Merkel & Co machen sich mit ihren Handlungen strafbar! Jede Anzeige wird in den Medien totgeschwiegen, vom Verwaltungsapparat sowieso. Wer nach Lust und Laune das Grundgesetz ändern will, sollte sich überlegen, ob er die richtigen Wertvorstellungen hat. Nach Deutschland scheinen sie offensichtlich nicht zu passen.
Kommentar ansehen
02.12.2008 11:53 Uhr von dforum
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Chefin arbeitet weiter und das Volk wird nur noch verarscht wo es geht. Es wird Zeit das die (und Ihre Bande von Volksvertretter) endlich Ihren Stuhl räumt. Wer hat die eigentlich gewählt :)? Das was in Deutschland abgeht ist Parlamentarische Diktatur ...

Wie wäre es denn mal zur Abwechslung mit Volkssouveränität?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?