01.12.08 20:10 Uhr
 377
 

Japan: Humanoide Roboter sollen den Menschen beim Einkaufen und Arbeiten helfen

Mittels Sensoren können Roboter bereits feststellen, ob ein Mensch ohne feste Absichten nur entlangläuft oder ob er in die Richtung eines Restaurants bzw. Geschäfts geht. Sie erahnen die Wünsche der Kunden und helfen ihnen, die richtige Wahl zu treffen.

Roboter der Zukunft sollen den Kunden bei ihrem Einkaufsweg als nützliche Helfer zur Seite stehen. Japan tut alles dafür und investiert viel in die humanoiden Roboter.

Aber nicht nur zum Einkaufen, auch für Arbeitsverrichtungen und zur Gesellschaft sollen diese Roboter entwickelt und eingesetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mensch, Japan, Arbeit, Kauf, Roboter, Einkauf, Einkaufen, Humanoid
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2008 20:06 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an den Film "Westworld" mit Yul Brynner. Damals hielt man es für absolute Utopie und jeder der behauptete, sowas würde Wirklichkeit, galt als Irrer.
Tja, die Zeiten ändern sich eben nie.
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:26 Uhr von KingPR
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der ständige: Fortschritt kann nur durch einen verheerenden Krieg (bei einem "nur" schlimmen würde die Technik sich noch schneller entwickeln da sie sich im Krieg am schnellsten entwickelt) oder das Widererstarken von Religion oder Kommunismus aufgehalten werden. Auch globaler Pauperismus wäre eine Möglichkeit.
Leider nimmt die Zahl religiöser Fanatiker, sowie die Anzahl an Menschen (=> Mehr Menschen = Mehr Armut) wieder zu, aber es wird wohl noch eine ganze Weile technischen Fortschritt geben.
Kommentar ansehen
01.12.2008 22:01 Uhr von dnbCommander
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sex-Roboter :-P
Kommentar ansehen
02.12.2008 07:54 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, mich erinnert das ganze eher an I, Robot. Die Roboter helfen uns im Haushalt und beim Arbeiten. Dann reproduzieren sie sich bald danach selbst und... NEHMEN BILL GATES DIE WELTHERRSCHAFT AB!!1

Okay, der letzte Teil war übertrieben. Auf YouTube findet sich das ein oder andere Video zu diesen Robotern, ist teilweise wirklich beeindruckend. Ein Roboter der einem hilft, stelle ich mir vor allem bei Senioren nützlich vor. Einsatz in Heimen aber nur unter Vorbehalt. Bei sozialen Berufen hilft einem der beste Roboter nichts.
Kommentar ansehen
02.12.2008 08:14 Uhr von Sarah0117
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm: Schön,
Ein Roboter hilft einem beim Einkaufen.
Für köperlich geschädigte Menschen sicherlich gut, für alle anderen ziemlicher unsinn.

Aber schön zu hören, das die Robotertechnik langsam aber sicher auch vorran kommt.
Gut für die Industrie, so werden sie auch billiger.
Kommentar ansehen
02.12.2008 08:14 Uhr von Sarah0117
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Okaye: Schön,
Ein Roboter hilft einem beim Einkaufen.
Für köperlich geschädigte Menschen sicherlich gut, für alle anderen ziemlicher unsinn.

Aber schön zu hören, das die Robotertechnik langsam aber sicher auch vorran kommt.
Gut für die Industrie, so werden sie auch billiger.
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:43 Uhr von siderun2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Robote arbeiten? kriegen die dann auch Hartz IV, wenn sie arbeitslos werden?
Kommentar ansehen
02.12.2008 13:25 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Bauernweisheit: Die Maschinen rauben unsere Arbeit

Also sind wir bald alle Arbeitslos?
Müssen wir dann wieder Sklaverei betreiben damit noch wer Arbeitet?

oder gibt es dann eine Arbeitsstunde im Monat oder im Jahr?

mal schaun wann es Roboter gibt die ihre eigene Energie Produzieren und sich selbst weiter entwickeln ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?