01.12.08 16:42 Uhr
 7.120
 

Mannheim: Die Polizei als Freund und Helfer

Die Polizei in Mannheim musste am Mittwochabend einen kniffligen Fall "aufschließen": In seiner Verzweiflung hat ein betrunkener Mann mehrfach die Polizei verständigt und gebeten, dass man einen Schlüsseldienst ruft, da sein Wohnungsschlüssel nicht passte und somit folglich nicht in seine Wohnung könne.

Nach wiederholten Anrufen bei der Polizei, schickte das Revier anstatt einen Schlüsseldienst einen Polizeiwagen vorbei und die Beamten konnten dem Mann helfen.

Da der Mann zu betrunken war, um das Schlüsselloch zu treffen, halfen die Beamten nach und führten den Schlüssel für den Mann in das Schlüsselloch und ersparten ihm einen vermutlich teuren Schlüsseldienst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sandkastengeneral
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Freund, Mannheim, Helfer
Quelle: www.ka-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2008 16:38 Uhr von Sandkastengeneral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lustige Geschichte und ich denke der Mann wird sich zu Tode schämen wenn er die Herren von der Polizei wieder sieht.
Kommentar ansehen
01.12.2008 16:49 Uhr von brillance08
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
nenene was manche Menschen so leisten :D

so blöde mein Tag heut war, das heitert mich doch glatt wieder auf :-)
Kommentar ansehen
01.12.2008 16:50 Uhr von dragon08
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Mal wieder Lustige NEW´s: Ohne Mord und Todschlag.

Ich glaube , Ich würde vor Scham versinken , wenn Ich die Damen/Herren in Grün nüchtern auf der Strasse sehen würde.
Blos gut , das der Mann vor der Eigenen Haustü stand und nicht die Wohnung verwechselt hatte ;-))


.
Kommentar ansehen
01.12.2008 16:50 Uhr von dapeppi
 
+16 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2008 16:56 Uhr von Sandkastengeneral
 
+29 | -13
 
ANZEIGEN
dapeppi: ich, du. siehst du ein problem damit?
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:15 Uhr von Ezo
 
+28 | -15
 
ANZEIGEN
@dapepi: du

und jetzt geh wieder in den keller weinen
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:23 Uhr von groovetoast
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
ich würde sagen der polizeieinsatz war teurer als ein schlüsseldienst...... aber glück für den dulli, so bezahlts die allgemeinheit^^
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:28 Uhr von intuitiv7
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
da muss der gute mann aber sehr viel getrunken haben...
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:33 Uhr von dapeppi
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
ich wollte damit kein problem äußern: in der regel ist es aber so, dass soche (unnötigen) einsätze von polizei und feuerwehr bezahlt werden müssen und in der news steht, dass er sich die teuren gebühren für den schlüsseldienst gespart hat.

aber schön, dass es auf so eine reaktion gleich blöde bemerkungen gibt und natürlich das begehrte MINUS...vielen dank;)
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:35 Uhr von dragon08
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ob die Polizei nun Streife fährt oder mal schnell bei dem Mann vorbei schaut .
Polizeieinsatz sieht glaube Ich ein wenig anders aus.
Vieleicht haben Wir ja einen polizisten hier , der Uns das mal genau verklickern kann ?!




.
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:39 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2008 19:22 Uhr von heinolds
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@dragon + @ Ulli: Dragon: Genau so ist es. ( rechtlich formuliert würde es sich zwar etwas anders anhören) aber im Grunde ist es genau so wie Du es schilderst. Nach den Kopfschmerzen am nächsten Morgen und dem Lesen "Seiner Geschichte" in der Lokalpresse ist es dem guten Mann sicherlich selbst ein wenig peinlich gewesen sein.

Ulli: Du kannst davon ausgehen, daß die Polizei genau diesen Schritt (Schutzgewahrsam) genau geprüft hat und zu dem Schluß gekommen ist, daß er in seiner Wohnung sicher aufgehoben ist. Was wäre denn gewesen, wenn sie ihm nicht geholfen hätten, er zurück auf die Strasse gegangen und man dann morgens seine tiefgefrorene Leiche gefunden hätte? Ein polizeiliches Gewahrsam stellt eine Freiheitsentziehung dar, was bei Rechtswidrigkeit der Maßnahme die Begehung einer Straftat (Freiheitsberaubung, Nötigung) zur Folge hätte.
Kommentar ansehen
01.12.2008 19:53 Uhr von rolf.w
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon seltsam: "hat ein betrunkener Mann mehrfach die Polizei verständigt"

Das Schlüsselloch nicht treffen, aber zum Notrufwählen hat es dann doch noch mehrmals gereicht? Da hat das Telefon wahrscheinlich besonders große Tasten gehabt.:-)
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:06 Uhr von rolf.w
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@dapeppi: Welche Kosten sind denn entstanden? Hat hier irgendein Beamter Überstunden machen oder etwas aussergewöhnliches leisten müssen?
Ich gehe davon aus, dass die Beamten im Streifendienst waren und nur weil sie von der Strasse x zur Strasse y fahren und aussteigen müssen rechtfertigt das, meiner Meinung nach, keine Kostennote.
In meinen Augen haben sie nicht mehr getan, als wofür sie unter anderem bezahlt werden - sie haben geholfen.

Ich möchte die Einsätze nicht zählen müssen, bei denen die Polizei zu Parkremplern gerufen wird und nichts weiter machen kann, als sich die Schramme/Delle am Fahrzeug anzusehen. Das sind wirklich unnötige Einsätze und werden dennoch meist brav und kostenfrei absolviert.
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:20 Uhr von dapeppi
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
objektive meinung zu kommentaren: ich hab ja keinen plan, wie ihr alle die news und kommentare hier bewertet, scheinbar hat ihr nichts zu tun als das. sobald man seine meinung, außerhalb der mehrheit postet, gibts minus (bin mal gespannt von wie vielen honks ich hierfür nen minus bekomme:-))

lustig ist es ja, die gesellschaft "verblöden" zu sehen...der mensch ist halt ein herdentier.
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:31 Uhr von Babalou2004
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht alle Polizisten sind ...Bullen! Neulich viel mir auf der B10 der Auspuff ab. eigentlich unmöglich nach knapp 70.000 km. Der Topf sah noch ganz OK aus. Am Rohr abgerostet. Nun mein Problem: der Topf hing noch an der Befestigung. Ich also Warnblinkanlage und gehalten. Kurz drauf hält ein Funkwagen, der Polizist erkundigt sich was passiert ist. Als er sah was war, legte er sich unter den Wagen und machte mir den Auspufftopf ab!!!!! Leute, ich war so was von baff!
Hier kann man wirklich sagen: die Polizei, Dein Freund und Helfer.
Babalou
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:34 Uhr von DirkKa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Neiiiin ich war es wirklich nicht ;)






Gruß aus Mannheim :P
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:42 Uhr von heinolds
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@dapeppi: Schönen guten Abend.
Man muß ja nicht Deiner Meinung sein, aber es ist schon putzig wie Du hier auf alles anspringst und Minus oder Plus in den Mittelpunkt stellst. Es wäre nett, wenn diese Art von Debatte nun ein Ende finden könnte. Es wird nämlich langweilig immer das Gleiche zu lesen. Schreib zum Thema oder geh konkret auf Posts anderer User ein und halte Dich nicht mit Minus oder Plus auf.
Von mir bekommst Du nun ein Plus geschenkt. Das ist nur ein Farbklecks auf Deinem Monitor, mehr nicht.
Kommentar ansehen
01.12.2008 21:12 Uhr von Alchemistin
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Aber der Mann hat ja auch nicht für sich selbst angerufen.
Er hat nur seinem armen Schlüssel helfen wollen - oder wie soll ich sonst den Satz verstehen?
"...da sein Wohnungsschlüssel nicht passte und somit folglich nicht in seine Wohnung könne" verstehen? ;-)
Kommentar ansehen
01.12.2008 22:45 Uhr von snooptrekkie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ heinolds: Hab mir ja verkniffen, dapeppi eine Bewertung oder einen Kommentar zu geben, aber Deinen Mitleids-Farbklecks finde ich super! Danke :-)
Kommentar ansehen
01.12.2008 22:50 Uhr von snooptrekkie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Babalou: Ganz ehrlich, mir hat die Polizei bisher immer geholfen:

1. Gegen einen Vermieter, der statt Miete Sex von mir wollte
2. nach einem selbstverschuldeten Unfall die Karre aus der Leitplanke bugsiert
3. mich bei einem akuten depressiven Anfall von der U-Bahn weggeholt.

Das einzige negative Erlebnis, das ich jemals mit "Bullen" hatte, war noch zu DDR-Zeiten (ja, wir jugendliche Verbrecher standen einfach so auf der Autobahnbrücke und haben uns ohne triftigen Grund West-Autos angeschaut ;-))
Kommentar ansehen
01.12.2008 22:51 Uhr von snooptrekkie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wagen reparieren: ist auch eine richtig coole Aktion von denen!
Kommentar ansehen
01.12.2008 23:19 Uhr von Sandkastengeneral
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin mal: ohne sprit im tunnel liegengeblieben. als ich den notrufschalter tätigte und mein anliegen mitteilte das ich jemanden vom adac benötige, hängte der polizist den hörer wieder auf....
DAS war ne schwache leistung.
Kommentar ansehen
01.12.2008 23:28 Uhr von snooptrekkie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Sandkastengeneral: Bist Du sicher, daß da ein Polizist am anderen Ende war? Ich war noch nicht in so einer Situation, aber der ADAC und der Bund der Versicherten warnen immer, daß man an so´ner Notrufsäule auf Verbindung zum ADAC bestehen soll, sonst gerät man an eine geldgeile Versicherung. Hat sonst jemand hier Erfahrung damit?
Kommentar ansehen
01.12.2008 23:54 Uhr von tha_specializt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
rolf: "Da hat das Telefon wahrscheinlich besonders große Tasten gehabt.:-)"

Richtig, und zufällig sind auf all seinen Tasten nur die Buchstaben "E.I.N.S.A.M.K.E.I.T." zu finden

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good Song erobert die iTunes-Charts
USA: Gericht stellt Missbrauchsverfahren gegen Roman Polanski nicht ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?