01.12.08 15:35 Uhr
 8.869
 

Amsterdam: Ansturm auf Drogen-Pilze brachte am Wochenende Rekordumsätze

Am heutigen Montag tritt in Holland das Verkaufsverbot für die sogenannten Psycho-Pilze in Kraft. Man nennt sie auch Zauberpilze oder "Narrische Schwammerln" und sie enthalten den Wirkstoff Psilocin, der vergleichbare Rauschzustände wie die Droge LSD auslöst.

Schätzungen sprechen davon, dass zirka 90 Prozent der Pilz-Käufer Drogen-Touristen waren, die wegen des neuen Gesetzes, die letzte Gelegenheit nutzten, sich noch mal einzudecken. Einen Rekordumsatz mit zwanzigfacher Steigerung des Absatzes vermeldeten die "Smartshops", die diese Drogen-Pilze verkaufen.

Der Verkauf der anderen Drogen wie Haschisch und Marihuana in den "Coffeeshops" bleibt vom Verbot unberührt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Rekord, Droge, Woche, Wochenende, Amsterdam, Pilz, Ansturm
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2008 15:22 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das muss ja die Hölle gewesen sein. An normalen Wochenenden ist die City ja schon propevoll. Wer weiß, was für Pilze der eine oder andere Gauner da verkauft haben mag.
Kommentar ansehen
01.12.2008 15:48 Uhr von SirGreco
 
+40 | -7
 
ANZEIGEN
ich hätte hier noch ein Glas Pfifferlinge;)

Wer interesse hat;)
Kommentar ansehen
01.12.2008 15:50 Uhr von marshaus
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
nun ja jeder hat seine meinung zum verkauf von drogen, aber wie man sieht zieht es die touristen ja an....ob man dies aber positiv sieht ist eine andere frage
Kommentar ansehen
01.12.2008 16:12 Uhr von Bibi66
 
+16 | -19
 
ANZEIGEN
An den/die Meistbietende/n! Hab da noch ne ABGELAUFENE Dose französischer Champingnons...

Sir Greco, da kommst mit Deinen Pfifferlingen nich mit!

(Scherz!)
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:47 Uhr von spamsucks
 
+29 | -5
 
ANZEIGEN
ja alles verbieten hält die menschen ja bekanntlich vom konsum ab..

naja..die kriminellen wirds freuen..die machen jetzt noch mehr geld..
Kommentar ansehen
01.12.2008 19:26 Uhr von vampyrella
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
MIST! die dinger war´n echt der hammer...naja... solange die preise nicht über 6,50 das gramm steigen lohnt sich ein besuch nach amsterdam immer noch ^^
Kommentar ansehen
01.12.2008 19:50 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
und wieder was: verboten -.-
Kommentar ansehen
01.12.2008 20:12 Uhr von vampyrella
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
I AMsterdam: Hihi, naja. Erst der Tabak raus aus dem Coffeeshops und jetzt auch die Pilze.
Bald haben die Holländer ein echtes Tourismusproblem!
Kommentar ansehen
02.12.2008 09:38 Uhr von Kacknoob
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tourismusproblem? Ich hoffe mal Amsterdam hat mehr als nur Coffeshops zu bieten und auch wenn die Freunde bewustseinserweiternder Substanzen in der Quantiät gut für Umsatz sorgen schätze ich mal das den Stadtherren der gemeine Tourist aufgrund seiner Ausgaben lieber ist.

Obwohl ich hab mal gehört das es nen Fressflash beim Kiffen geben soll. Dann denkt die Gastronomie sicher anders. :-)
Kommentar ansehen
02.12.2008 10:08 Uhr von Bibi66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sag nur: Walletjes !!!
Kommentar ansehen
02.12.2008 12:18 Uhr von vampyrella
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ähhh wer fährt denn wegen was anderem nach Amsterdam? Oder nach Holland generell?

*lol* achja, die Tulpenfreunde!
Kommentar ansehen
02.12.2008 21:04 Uhr von ArrowTiger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Macht das was? Wenn ich nicht völlig fehlinformiert bin, lassen sich die Teile doch problemlos auf Pferdemist, o.ä., selbst züchten? Gibt sogar europäische Abarten davon, die zwar nicht so stark sind, aber dennoch...
Kommentar ansehen
03.12.2008 00:02 Uhr von maxfaxx
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ich biete: genital pilz an :Dwer negativ gegen mich Voten hat welches :D
Kommentar ansehen
03.12.2008 05:19 Uhr von Hrvat1977
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie alt? sind denn hier die Leute die diese Seite besuchen?
Von den Kommis her zu urteilen würd ich sagen,es liegt im vorpubertären Alter.
@ Arrow Tiger: Du bist ziemlich gut informiert. :-)Wachsen zwischen Ende September und Ende November auf Pferde-und Kuhmist.Dei Wirkung ist zwar nicht die selbe aber man kann sich dam it auf jeden Fall"betäuben".
Kommentar ansehen
03.12.2008 10:50 Uhr von bommeler
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
richtig so, wer braucht denn diesen pilzmüll, doch nur die asozialen stinker, sollen sie sich doch die birne zuziehen !!!!
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:34 Uhr von ArrowTiger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@bommeler: -- "wer braucht denn diesen pilzmüll, doch nur die asozialen stinker, sollen sie sich doch die birne zuziehen !!!!"

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal... :-)

Die Verwendung von psychogenen Drogen gibt es schon ewig, und ist - richtig angewendet - höchst heilsam. Unbeliebt bei den Machhabern, weil einer der "Nebenwirkungen" die Auflösung von Obrigkeitsängsten und -hörigkeit ist (im Gegensatz zu Alkohol, der diese Tendenz verstärkt).

Recht hast Du allerdings, wenn es nur um´s "zudröhnen" geht. Dann ist das "Zeug" natürlich gefährlich...
Kommentar ansehen
03.12.2008 11:37 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hrvat1977: -- "Du bist ziemlich gut informiert."

Na ja, geht so. Ich bin eben in einer Zeit groß geworden, in der so was dazu gehörte. ;-)

Wobei ich mit Pilzen selbst keine Erfahrungen gemacht habe, eher mit anderen psychogenen Stoffen.
Kommentar ansehen
03.12.2008 13:08 Uhr von DeLaMR
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
WTF? Immer diese Sinnlosen Kommentare..
Kommentar ansehen
04.12.2008 16:24 Uhr von Matt200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also da wa wirklich die Hölle los!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?