01.12.08 11:59 Uhr
 563
 

Überschwemmung in Venedig - Meeresspiegel könnte sogar Rekordhoch erreichen

In Venedig (Italien) herrscht derzeit Hochwasser. Am heutigen Montagmorgen waren bereits so gut wie alle Straßen vom Wasser bedeckt.

Allerdings kann es nach Einschätzung der Behörden zum Mittag noch schlimmer kommen. Man geht davon aus, dass der Hochwasserpegel bis auf 1,60 Netter klettert.

Ende 1979 stand das Hochwasser mit 1,66 Meter ähnlich hoch. Den höchsten Stand erreichte das Wasser am 4. November 1966, damals lag der Pegel bei 1,94 Meter.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rekord, Venedig, Überschwemmung, Rekordhoch, Meeresspiegel
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2008 12:28 Uhr von Praggy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alle straßen mit wasser bedeckt? haben die da nicht wasserstraßen?? :-)
Kommentar ansehen
01.12.2008 12:57 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: 1. Strassen *rofl*
2. "auf 1,60 Netter klettert" *g*

@Venedig: Shice verdammte - halt durch, altes Fischgesicht!
Vor 2 Jahren hattet Ihr zur selben Zeit soooo schönes Wetter, diesmal wird das wohl nix mit Nikolausbesuch. :-(
Kommentar ansehen
01.12.2008 13:40 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Maki: Du warst in Venedig? Das kann ich kaum glauben....

Konntest du dich dort überhaupt erholen? Immerhin hättest du ja auch nach China, Kuba oder Vietnam reisen können....*fg*
Kommentar ansehen
01.12.2008 13:45 Uhr von maki
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Doofnase - weisste, was das kostet? Ausserdem sind Kuba + Vietnam von unserem Autobahnnetz extrem schlecht zu erreichen. Und für eine Fahrt nach China fehlen mir einfach die Urlaubstage.
Kommentar ansehen
01.12.2008 14:14 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Maki: Mein aufrichtiges Beileid Genosse

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?