01.12.08 11:22 Uhr
 673
 

Studie: Telefonieren beeinträchtigt beim Autofahren wie 0,8 Promille Alkohol

Psychologen der University of Utah in Salt Lake City haben in einer Untersuchung in einem Fahrsimulator das Fahrkönnen von 41 Paaren, bestehend aus vorwiegend junger Frauen und Männern, analysiert.

Auf der Teststrecke musste der Proband jeweils einmal alleine, einmal telefonierend und einmal in einem Gespräch mit dem Beifahrer verwickelt fahren. Es stellte sich heraus, dass ein Gespräch mit dem Beifahrer weniger ablenkte als das Telefonieren.

Die Beeinträchtigung des Telefonierens sei insgesamt mit einem Blutalkoholwert von 0,8 Promille zu vergleichen. Jüngere Autofahrer reagieren beim Telefonieren sogar genauso langsam wie Senioren.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Alkohol, Telefon, Promille, Prominent
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2008 11:15 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das das Telefonieren beeinträchtigt ist eigentlich offensichtlich, sieht man ja selber tagtäglich im Straßenverkehr. Das es aber die selbe Beeinträchtigung wie 0,8 Promille sind, ist schon erstaunlich.
Kommentar ansehen
01.12.2008 11:38 Uhr von anderschd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das bestätigen die: Beobachtungen.
Kommentar ansehen
01.12.2008 11:51 Uhr von ConnySan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Gespräche sind da nun gemeint?? die Allgemeinen Telefonate mit der Familie?? Oder it dem Chef.
Wie schauts aus wenn man erfährt wenn jemand gestorben ist, oder wenn einer so nen besagten 0900 Dienst wärend der fahrt nutz??

Ist doch schon allgemein bekannt, das man im Auto wärend der fährt nicht telefonieren sollte, weil es genau so ablenkt wie am Radio n Sender suchen oder im Auto zu rauchen.
Kommentar ansehen
01.12.2008 11:57 Uhr von Fireproof999
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Rauchen: im auto rauchn lenkt nur ab wenn die kippe runterfällt. ansonsten läuft da alles automatisiert bei mir.

und am radio rumfuchteln wurd bei mir auch schon mal brenzlig
Kommentar ansehen
01.12.2008 12:17 Uhr von ramotzkie
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
blödsinn: wie kann man so eine behauptung aufstellen?

gelten die 0,8 promille bei einem alkoholiker oder bei einem der zum ersten mal alkohol trinkt?

während der alkoholiker in seiner wahrnehmung kaum beeinträchtigt ist, nimmt die andere person wahrscheinlich schon gar nix mehr wahr..

der promillewert sagt gar nichts über die wahrnehmung aus, sondern nur über den alkoholwert im blut
Kommentar ansehen
01.12.2008 13:27 Uhr von Zilk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ramotzkie: Ja, ich bin z.B. mit 0.8promille definitiv eine Gefahr, weil ich nichts gewohnt bin, daher trinke ich auch nie was vor dem Autofahren :)

Ein Gewohnheitstrinker mit 1.5promille ist da sicher noch besser unterwegs ;)

Man muss halt seine Grenzen kennen, und meine sind bei Alkohol echt besch... ;)
Kommentar ansehen
01.12.2008 13:29 Uhr von Sh1n0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulationen: Natürlich geht man bei solchen Angaben wieder mal von einem Durchschnitt aus, aber dass das Telefonieren beim Autofahren ablenkt, kann ich bestätigen. Und auch, wenn einem die Vorgänge automatisiert vorkommen, muss man zugeben, dass eine Ablenkung diese Automatisierung stören kann. Beispielsweise Tetris, das spielt sich quasi von alleine. Aber wenn man abgelenkt wird, spielt man schlechter, auch wenn man es selbst kaum wahrnimmt
Kommentar ansehen
01.12.2008 13:39 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob man dazu: wieder so eine lächerliche Studie braucht...

Sollte doch jeder wissen, das Telefonieren (auch mit Freisprecheinrichtung/wer kennt das schon?) vom Fahren eines KFZ ablenkt.

Andererseits wundert es mich nicht, wenn die Leute Unfälle bauen, wenn auch teils nur Blechschäden. Wobei, auf der Autobahn kann das ganze ganz anders ausgehen. Im Grunde ist es ja egal. Es kann ja nicht sein, das jedes Telefonat mit der Freundin oder wer auch immer so wiiichtig ist.
Kommentar ansehen
01.12.2008 13:45 Uhr von Lombird
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu weit her geholt. Persönlich bin ich kein Fahrer und finde das Telefonieren mit Handy als Fahrer beim Fahren nicht angebracht.

Trotzdem denke ich, dass der Vergleich mit 0,8 Promille Alkohol zu weit her geholt ist. Immerhin wirkt sich der Alkohol, grob genommen auf das Gehirn und die Motorik direkt im Körper aus. Das Handy hingegen ist ein rein äußerer Einfluss der nichts mit dem Stoffwechsel zu tun hat.

Ich schätze die Damen und Herren Wissenschaftler, oder der Verfasser der Ursprungsnachricht dramatisieren das Ganze etwas mit diesem Vergleich.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?