30.11.08 15:51 Uhr
 690
 

Hamburg: Mutter wollte ihr achtmonatiges Kind absichtlich überfahren lassen

Eine 31-jährige Frau schob in der Nacht auf Samstag den Kinderwagen, in dem ihr acht Monate alter Sohn lag, auf eine dicht befahrene Straße im Hamburger Stadtteil St. Georg. Sie marschierte entgegen der Fahrtrichtung genau in der Mitte der Fahrbahn entlang.

Manche Autofahrer konnten nur mit Ach und Krach ausweichen. Einige hupten oder machten sich anderweitig bemerkbar. Ein Taxifahrer, der die Polizei alarmierte, stieg aus und sprach die Frau an, was das sollte. Sie beschimpfte ihn und sagte, er solle ihr Kind mit seinem Taxi totfahren.

Als die Schwägerin der Frau eintraf, pöbelten beide die Beamten an. Die Mutter hatte 1,89 Promille intus. Beide wurden zur Wache gebracht. Die Schwägerin flippte dort aus, demolierte das Mobiliar, sie wurde schließlich von fünf Beamtinnen überwältigt. Das Kind kommt vorerst nicht zur Mutter zurück.


WebReporter: dukerom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Hamburg, Mutter
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2008 16:21 Uhr von Chaoscats
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
puh: was geht nur in den Köpfen mancher Eltern vor?
Ich dachte auch Hamburg hat ne Babyklappe, das wäre doch die bessere Lösung gewesen!
Das Baby sollte zu besseren Leuten kommen.
Alkohol hin oder her, beim nächsten mal hat die Mutter noch Glück mit ihrem vorhaben. :-(
Kommentar ansehen
30.11.2008 16:34 Uhr von Meister_Jaeger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also solche Leute sollten einfach keine Kinder bekommen. Wie kann man denn nur so herzlos sein und sein eigen Fleisch und Blut überfahren lassen ?!

@Autor "achtmonatiges Kind" klingt ein wenig komisch ...
Kommentar ansehen
30.11.2008 17:43 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kindergeld: Bekommt die Frau weiterhin Kindergeld, auch wenn das Kind nicht mehr bei ihr wohnt?
Kommentar ansehen
30.11.2008 17:53 Uhr von peterhartzz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
gute zivilcourage vom taxi fahrer
Kommentar ansehen
30.11.2008 19:57 Uhr von falkz20
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mutter ans taxi binden: und einmal die reperbahn runterschleifen!!!!!!!!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?