30.11.08 12:36 Uhr
 814
 

Flick-Fall: Leichenraub könnte wegen seiner DNA erfolgt sein

Im November wurde der Sarg von Milliardär Friedrich Karl Flick aus seinem Mausoleum in Velden/Österreich gestohlen. Die Tat war offenbar sehr aufwendig und schwierig, es musste von Profis bewerkstelligt worden sein. Da auch keine Lösegelder gefordert wurden, schien die Sache noch rätselhafter.

Ein früherer Sicherheitschef der Flicks: "Das war sicher kein blöder Scherz. Dazu ist die Sache zu aufwendig gewesen." Und dann lässt er eine Bombe platzen: "Es gibt die Variante, dass jemand in einer Erbschaftsfrage Genmaterial stehlen wollte."

Es gab ja stets die Gerüchte, dass Friedrich Karl Flick Vater von zwei unehelichen Kindern sei aber sowohl er wie auch seine Frau Ingrid haben es immer dementiert. Flick hinterließ vor zwei Jahren knapp sechs Milliarden Euro. Die müssten dann eventuell neu aufgeteilt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Leiche, DNA
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2008 12:31 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das würde natürlich alles erklären. Allerdings wäre es interessant zu erfahren, ob diese Beweise dann überhaupt gemäß österreichischem Recht zulässig sind. Immerhin wurden die Beweise mittels einer Straftat herbeigeführt.
Kommentar ansehen
30.11.2008 12:54 Uhr von s8R
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
da hätte es gereicht: paar haare zu nehmen oder ne "scheibe abzuschneiden". das hätt vllt nichmal jemand gemerkt ;)
Kommentar ansehen
30.11.2008 13:35 Uhr von Praggy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@s8r: vielleicht ist es auch umgedreht, jemand behauptet jetzt einfach er sei sein uneheliches kind und die können es nicht beweisen das es nicht so ist, da ihnen ja zum vergleich/wiederlegen der behauptung die leiche bzw. gen material fehlt. ???
Kommentar ansehen
30.11.2008 16:00 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
oder den milliarder einfach klonen, nach dem motto mal sehen was dann rauskommt.
Kommentar ansehen
30.11.2008 16:46 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Corazoon: denk einfach mal nach....wer kann jetzt noch erfolgreich klagen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?