29.11.08 19:00 Uhr
 550
 

Schottland: Nessie sorgt für Streit wegen UNESCO-Welterbe-Teilnahme

Der Verband "Destination Loch Ness" (DLN) hat es sich zur Aufgabe gemacht, den berühmten See und dessen Landschaft in die Liste des UNESCO-Welterbes einzubringen. Allerdings streitet man noch darüber, ob man das berühmte vermeintliche "Seeungeheuer" Nessie im Bewerbungsschreiben aufführen sollte oder nicht.

Hintergrund ist, dass Gespräche über Nessie bei den Verantwortlichen der UNESCO ausschließlich zu fragwürdigen Blicken und nicht selten auch zu Gelächter führen. Die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes wäre für die Region von großem Wert.

Der aus Touristikbranche und Geschäftsleuten bestehende Verband erwartet dadurch bis zu 250.000 Besucher jährlich, um die 8,7 Millionen Pfund und 300 neue Arbeitsplätze. Die Bürger um Loch Ness sehen das anders. Sie empfinden Nessie als ihre größte Attraktion und wollen es deshalb nicht unerwähnt lassen.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Schottland, Teilnahme, UNESCO, Nessie
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2008 18:55 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Loch Ness ohne Nessie ist keine Sehenswürdigkeit für die Touristen. Denen würde man das Gefühl nehmen, eventuell Zeuge einer Begegnung mit dem Seebewohner zu werden.
Kommentar ansehen
29.11.2008 19:29 Uhr von Valmont1982
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Nessi ist eine Fiktion !!!

Man kann auf anderen Planeten Wasser nachweisen und wenn es ein Nessie geben würde, denn hätte man es schon ohne Probleme beweisen können. (übrigens müsste es ja mehrere Nessies geben zwecks Fortpflanzung)

Also Nessie zum Weltkulturerbe zu erklären wäre eine Beleidigung für die anderen Weltkultur-"Erben", welche größtenteils wirklich sehr beeindruckend sind
Kommentar ansehen
29.11.2008 23:57 Uhr von stekemest
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gegend hat doch außer dem Nessi-Mythos (vor allem ein Marketing-Mythos!) nichts besonderes zu bieten, also gebe ich ihr wenig Chancen für eine Aufnahme in die UNESCO-Liste.
Kommentar ansehen
30.11.2008 09:05 Uhr von wellenhuber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gegend, der See "Loch Ness" und das Ungeheuer sind einfach untrennbar miteinander verbunden. Mythos hin oder her, Nessie wird immer erwähnt werden und sollte auch im Bewerbungsschreiben ihren Platz erhalten. Die Frage ist doch, WIE ! Nessie mit eingebracht wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?