29.11.08 16:24 Uhr
 1.709
 

Theater-Uraufführung über Nazi-Feier, bei der als "Unterhaltung" Juden getötet wurden

Am Freitag konnte man in München die Uraufführung des Stückes "Rechnitz (Der Würgeengel)" in den Kammerspielen sehen. Die Österreicherin Elfriede Jelinek, die mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, schrieb das Stück. Umgesetzt hat es der Regisseur Jossi Wieler, der aus der Schweiz stammt.

In dem Stück geht es um ein Massaker an circa 200 Juden, die Nazis im Verlauf eines "Gefolgschaftsfestes" 1945 auf Schloss Rechnitz in Österreich begangen haben. Die Gäste dieses Festes erhielten Waffen und töteten damit 180 Zwangsarbeiter bevor die Rote Armee das Schloss Tage später erreichte.

In dem Stück von Elfriede Jelinek spielen nur fünf Schauspieler mit, die diese Tat nicht rekonstruieren sondern sich daran herantasten und dabei das Publikum zum Mitverschwörer machen. Die Schauspieler sprechen mit den Zuschauern direkt über den Massenmord und bieten ihnen sogar Waffen an.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tod, Unterhaltung, Premiere, Nazi, Theater, Feier, Jude, Unterhalt
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2008 17:13 Uhr von Raptor667
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
wird nicht lange dauern bis der CDJ wieder heulend angerannt kommt und rumjammert usw...da wett ich drauf...
Kommentar ansehen
29.11.2008 18:26 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -14
 
ANZEIGEN
Da werden bestimmt wieder unzählige Schüler gezwungen reinzugehen.

Mein Beileid.
Kommentar ansehen
29.11.2008 19:13 Uhr von Il_Ducatista
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
ich: wenn unter den potentiellen opfern auch altersrassisten wären würde ich mich über eine waffe freuen.
Kommentar ansehen
29.11.2008 20:51 Uhr von Montrey
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Wir sind alle: verantwortlich für den Holocaust. (IronieImSatzVersteckt)
Kommentar ansehen
30.11.2008 18:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hihi: ich wollt schon immer mal den bösen spielen xD
Kommentar ansehen
30.11.2008 18:54 Uhr von Phoenix87
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
aufklärung halte ich für sehr wichtig: schließlich sind wir alle direkte nachfahren der hitlergeneration und somit potentielle nazis
/ironie off

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?