29.11.08 13:06 Uhr
 7.982
 

Physiker warten auf das "Teilchen Gottes"

Rund um den Globus suchen Physiker seit Jahren mit einem enormen Aufwand nach einem bizarren Teilchen. Dieses soll der Theorie zufolge der Schlüssel zum Verständnis des Mikrokosmos und des Universums sein.

Das Dilemma der Physik besteht darin, dass sämtliche Eigenschaften des Universums durch Teilchen verursacht werden. Jedoch kann niemand erklären, weshalb und woher bestimmte Teilchen überhaupt eine Masse besitzen.

Das fehlende Glied zum Verständnis der Welt ist ein Teilchen, von dem die anderen ihre Masse empfangen haben. Dieses wird als "Gottesteilchen" bezeichnet. Die Physiker hoffen, dass der Teilchenbeschleuniger in Genf bereits im kommenden Jahr der Natur ein großes Rätsel entreißt.


WebReporter: GerdHarz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Physik, Teilchen
Quelle: www.freiehonnefer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2008 13:03 Uhr von GerdHarz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Optimistisch gedacht! Nach den peinlichen Pannen der vergangenen Wochen würde ich frühestens 2010 mit ersten Ergebnissen rechnen.
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:16 Uhr von anderschd
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Das sind wohl nur: ein bestimmter kleiner Teil, der Physikkoryphäen die dazu Gottesteilchen sagen.
Ganz eng verbunden mit den "Gravitonen", die die Gravitation zwischen den Massen erzeugen.
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:22 Uhr von Ulli1958
 
+18 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:41 Uhr von Thingol
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
@Ulli1958: Waah, wer hat´n freiwillig solche Teller bei sich zuhause!?
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:52 Uhr von y0koert
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Aber wenn die dieses Teilchen entdeckt haben, dann hat das doch auch eine Masse, woher kommt dann die?
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:53 Uhr von artefaktum
 
+15 | -15
 
ANZEIGEN
Ich persönlich mag am liebsten Puddingteilchen.
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:54 Uhr von dragon08
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Ich warte immer auf den Freitag und der kommt immer pünktlich !







.
Kommentar ansehen
29.11.2008 14:31 Uhr von Ashert
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht: Die lassen in dem Teilchenbeschleuniger, doch nur größere Teilchen aufeinander krachen, Protonen z.B. so das kleinere entstehen, Ok die sind dann neu, aber in wiefern erklären die irgendwas?

Die Teilchen kriegen irgendeinen neuen Namen, kommen auf irgendeine Karteikarte der subatomaren Teilchen und das wars doch dann. Wie soll das irgendwie den Kosmos erklären? Man kriegt durch eine Torte im Massenspektrometer doch auch nicht das Rezept!
Kommentar ansehen
29.11.2008 15:10 Uhr von Il_Ducatista
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
was denn: meint ihr mit diesem sogenannten Gottesteilchen das HIGGS?
Kurz vor der Abschaltung des LEP wurde doch bereits ein Hinweis auf ein derartiges Teilchen bei 170 GeV gefaunden. Deswegen hat man doch die Aschaltung des LEP um Monate verzögert.
Kommentar ansehen
29.11.2008 15:47 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
sorry, aber **...Das fehlende Glied zum Verständnis der Welt...*

...diese Feststellung kann eigentlich nur von einer Frau stammen...

erinnert mich an den Film: *Als die Frauen Schwänze hatten*
Damals hatte frau noch Verständnis und frau wusste auch woher fraus kriegt...

...sorry, der musste sein...

janee, warn Scherz...aber was nützen mir die schönsten Gottesteilchen, wenn nach zwei Wochen zuwenig Geld und zuviel Monat übrig ist..?

soll ich anfangen zu beten?
*lieber Gott, schick mir doch ein paar Teilchen (am besten Die, die man essen kann)*
Kommentar ansehen
29.11.2008 16:06 Uhr von Ribbity
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist Gottesteilchen eine Bezeichnung die die radikal Gläbigen davon abhalten soll gegen das gesamte Projekt zu rebellieren?
Kommentar ansehen
29.11.2008 17:28 Uhr von Onkeld
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
das teilchen: gottes kann ich denen zeigen, muss ich nur runterschaun....
Kommentar ansehen
29.11.2008 17:32 Uhr von Eis-Tee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es: ihnen nicht schnell genug geht sollen sie doch mal zum Teilchenbeschleuniger gehen. *ironie off*
Kommentar ansehen
29.11.2008 17:53 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Mein Bauchgefühl sagt mir dass die Masse nicht durch ein Teilchen übertragen wird. Es wäre der umständlichste Weg den man sich nur vorstellen kann. Das soll die Information der Masse eines jeden Teilchens über Lichtjahre hinweg durch das gesamte Universum durch unzählige Teilchen als Kette übertragen werden? Die Lösung erscheint alles andere als elegant - sie erscheint abwegig. Vor allem müsste jedes Übertragungsteilchen dann die Massen endloser Teilchen gleichzeitig übertragen.

Wir warten ab.
Kommentar ansehen
29.11.2008 20:42 Uhr von Ulli1958
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: GEIL!
Ich lach mich weg!
Bauchgefühl...
Kommentar ansehen
29.11.2008 20:55 Uhr von Canay77
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wissenschaft und Religion bald im Einklang? solche Berichte habe ich am liebsten.
Kommentar ansehen
29.11.2008 21:41 Uhr von DarkDome
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
na toll ich bin der meinung, dass man einige sachen einfach nicht wissen muss/sollte

natürlich is es interessant, was das universum ist, und wie groß es ist...

weil....es kann weder unendlich groß sein...wie sollte sowas denn gehen??
aber es kann auch keine grenzen ahben...weil hinter diesen grenzen muss ja auch irgendwas sein!


ok...aber zurück zum thema....was wäre denn hier los, wenn man wirklich herausfindet, dass das leben an sich eine sinnlose laune der natur ist, und so etwas wie religionen mit göttern usw. nur eine einbildung oder ein wunschtraum....

also das will ich persönlich gar nicht wissen!
aber das is meine meinung
Kommentar ansehen
30.11.2008 00:26 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genussvoll: eine genussvoll dumme frage bleibt: wenn ich ein universales HIGGS Feld haben soll, dann frage ich mich, ob es eine WW zur Erteilung von elektrischer Ladung gibt. Gibt es auch eine Feld zur Erteilung magnetischer Ladung, magnetische Monopole oder was ?
Bitte um qualifizierte Antworten.
Kommentar ansehen
30.11.2008 01:52 Uhr von the_dark_shadow
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Antworten ? @canay77: Religion und Wissenschaft sind doch schon längst vereint. Könnte man sonst Religionswissenschaften studieren ?

@DarkDome: nimm einfach mal die Erde, da kannst du laufen (oder fahren) solange und in welche Richtung du willst. Du wirst (theoretisch weil Ländergrenzen und Ozeane) nie an ein Ende kommen. Trotzdem wollen wir doch nicht verneinen, dass unser schöner Planet räumlich begrenzt ist, oder ?

aber wie sagte schon Doug Adams "ich weigere mich zu beweisen, dass ich existiere, sagte Gott, denn ein Beweis ist gegen den Glauben und ohne Glauben bin ich nichts..."
http://www.youtube.com/...

@Il_Ducatista: ich hab keine qualifizierte :-(
Kommentar ansehen
01.12.2008 12:58 Uhr von the_dark_shadow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch mehr Mrd. könnten gespart werden, wenn das Netz solche Kommentare gleich automatisch löschen würde.
Ja, man könnte mit dem ganzen Geld den Hunger auf der Welt besiegen und uns alle glücklich machen und Krebs, AIDS und alle noch unbekannten Krankheiten heilen.
Falls es Dir immer noch nicht klar ist: es geht hier um das Verstehen der Welt. Forschung ist nicht gut für Irgendwas sondern nur für sich selbst.
@[KaY]: Wenn du das nächste Mal eine CD in Deinen Computer schiebst, denke mal daran, dass das Auslesen des Datenträgers durch quantenmechanische Prozesse erfolgt, deren technische Anwendung bei ihrer Erforschung überhaupt noch nicht denkbar waren. Da wurde auch nur zum Selbstzweck geforscht.
Zum Anderen musst Du nicht das Huhn fragen, sondern den Biologen. Und der wird Dir eine ganz klare Antwort geben, dass das Ei zuerst da war. Das Konzept des Eis ist nämlich viele Millionen Jahre älter als die Vögel.
Man sollte sich im übrigen nicht so sehr an die Bezeichnung "Gottes-Teilchen" klammern, ich denke mal, das ist auch nur wieder so eine Namensschöpfung der Medien, um über (für sie unverständliche, oder schwer verständliche) wissenschaftliche Themen zu berichten.
Und wie Oben schon angedeutet, den Weg zu Gott findet nicht die Wissenschaft sondern der Glaube.
Baronius, ein Angehöriger des Klerus zu Galileos Zeiten soll zu dessen Theorien gesagt haben: "Der Heilige Geist wollte uns zeigen, wie wir in den Himmel kommen, nicht wie der Himmel im Einzelnen aussieht".
Oder um es mal in Metaphern meiner Weltanschauung zu sagen: Selbst wenn ich Dir genau erklären könnte, wie der Weg aussieht, gehen musst Du Ihn schon selber.

So, das war jetzt vielleicht etwas ausschweifend, aber ich wollte nicht den Verdacht aufkommen lassen, dass ich, nur weil ich die Forschung verteidige, Gott oder Glauben ablehnen würde.
Und nun könnt Ihr mich überhäufen mit negativen Bewertungen.
Kommentar ansehen
05.12.2008 23:42 Uhr von the_dark_shadow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ich.... mein Kommentar war ironisch gemeint. entschuldige bitte, dass es nicht deutlich genug war, damit auch jeder es erkennt.
(btw : welch vielsagender name !)

@[kay] natürlich hast Du recht, dass ein einziges Teilchen die Welt nicht erklären kann. Aber der Nachweis der Existenz eines bestimmten Teilchens könnte die Rechnungen aus bestimten Theorien bestätigen. Ich weiss natürlich, dass sich physikalische (oder sonstige) Theorien sich nicht beweisen lassen, sondern nur einer "Falsifikation" widerstehen können.
Aber nehmen wir das (abgedroschene) Beispiel der Materie-Energie-Äquivalenz : eine klitzekleine Formel, 5 Zeichen, doch die Auswirkungen waren gewaltig und haben sehr vil erklärt.
(freue mich, dass Du auf Kritik nicht gleich so aufbrausend reagierst, wie die Meissten hier)

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?