29.11.08 09:42 Uhr
 272
 

Gibt es Wasserreservoirs auf dem Saturnmond?

Die Wasser freie Version eines gezeigten Modell geht davon aus, dass der Saturnmond Enceladus durch seine Geysire und explosiver Freisetzung von neuem an die Oberfläche transportierten Eis, die Ursache für die Jets sind.

Neue Wahrnehmungen eines mathematischen Modells zu folge, kann der austretende Wasserdampf, aus einem auf der Erde ähnlichen Wasserreservoir wie er in der Antarktis vorkommt, stammen.

Über den genauen Ursprung der Jets, sowie die Perspektive auf ein Wasserreservoir auf Enceladus, erhoffen sich die Wissenschaftler, dass die Raumsonde-Cassini ihre Neugierde stillen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lapetos
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Saturn
Quelle: www.g-o.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2008 10:35 Uhr von Smudo77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Autor: Ist der Text das Resultat eines Übersetzungsprogramms??
Kommentar ansehen
30.11.2008 01:19 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lapetos: was willst du sagen? ich verstehe die nachricht nicht?
Kommentar ansehen
30.11.2008 13:38 Uhr von Lapetos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Il_Ducatista: Das es zwei Theorien gibt. Einmal die Wasser freie und die, dass der Saturnmond Wasserreservoir wie er in der Antarktis vorkommt hat. Für beide Theorien hat man keine Beweise.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?