28.11.08 09:59 Uhr
 5.623
 

Wurzelbehandlung der Zähne steht vor dem Ziehen

Wie jetzt bekannt wird, gibt die Deutsche Gesellschaft für Endodontie in Meckenbeuren (Baden-Württemberg) den Tipp, kranke Zähne nicht gleich entfernen zu lassen.

Besser ist es, eine Behandlung des Wurzelkanals durchzuführen, um den betreffenden Zahn zu erhalten. Sollten dabei Schwierigkeiten auftauchen, wäre es ratsam einen sogenannten Spezialisten für Endodontie zu konsultieren.

Letzten Endes ist es nicht gerade kostengünstig, einen kranken Zahn ziehen zu lassen, da durch die Lücke teurer Zahnersatz nötig wird.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zahn
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2008 11:04 Uhr von 102033
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wurzelbehandlung tut nur weh, wenn: der Zahn entzündet ist.

Sonst is das harmlos. (mit Betäubung)
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:25 Uhr von NetCrack
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Wurzelbehandlungen haben aber nicht nur Vorteile. Die Teile der Wurzel die nicht entfernt wurden sterben nämlich ab und Bilden Leichengift, welches zu gesundheitlichen Problemen führen kann.
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:51 Uhr von Borgir
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
das: wurde jetzt bekannt????
Kommentar ansehen
28.11.2008 12:34 Uhr von marshaus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
dann: lieber ziehen lassen...wurzelbehandlung ist grausam und sehr schmerzvoll
Kommentar ansehen
28.11.2008 13:24 Uhr von CHR.BEST
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hängt vom Zahnarzt ab: Bei einem kompetenten Zahnarzt, der die Betäubungsspritze richtig setzt, spürt man i. d. R. wenig bis garnichts. Hingegen bei einem schlechten Zahnarzt kann man höllische Schmerzen haben.

Anstatt einen Zahn komplett zu ziehen kann man sich aber auch Titanstifte in die Wurzelkanäle einsetzen lassen und das Ganze dann überkronen. Implantatzähne wären das Nonplusultra ... aber die sind unbezahlbar.

Im Endeffekt kommt es drauf an, ob jemand einen harten Zahnschmelz oder einen weichen hat. Manche Menschen müssen in 20 Jahren 2x zum Zahnarzt, andere in 2 Jahren 20x. Bei Letzteren ist es besser, den Zahn gleich zu ziehen/überkronen, weil eine Wurzelbehandlung das Unvermeidliche nur relativ kurz hinauszögert.

Achja, ich kann aus eigener Erfahrung jedem nur eine elektrische Zahnbürste nahelegen. Die Zähne werden damit stets sauberer und fühlen sich glatter an, als mit jeder Handzahnbürste ... egal wielange und sorgfältig man damit putzt.
Kommentar ansehen
28.11.2008 13:46 Uhr von NetCrack
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Was gibtsn da negativ zu bewerten? Der Fakt das ihr das nicht hören wollt macht es noch lange nicht falsch.

http://dentalpark.com/...
Kommentar ansehen
28.11.2008 14:42 Uhr von RU-Wolf
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Netcrack: Leichengift ist Schwachsinn. Und ein Link dazu gibts auch:

http://www.Bestatterweblog.de
Kommentar ansehen
28.11.2008 17:18 Uhr von NetCrack
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
LoL ja klar, das hab ich mir eben ausgedacht. Aber lesen könnt ihr noch, oder wie ist das? Sowas ignorantes ... so, lasst´s rot werden.
Kommentar ansehen
28.11.2008 22:03 Uhr von Budweiser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein glück dass ich bislang nie was an den zähnen hatte.
weder damals schlechte milchzähne noch heute schlechte zähne.
kein loch, kein zahnstein, nix.
daher denke ich, dass es hauptsächlich veranlagung ist, ob man zahnprobleme hat oder eben nicht.

zum glück kann ich daher auch nicht mitreden in punkto zahnarzt, denn bis auf einen blick mit dem zahnarztpiegel und gelegentlich was zum röntgen hatte ich noch niemals behandlungen beim zahnarzt (trotzdem ich alle 6 monate zur kontrolle gehe)
ps: ich putze meine zähne generell morgens und abends mit handzahnbürste, und nicht öfter und nicht weniger oft.
Kommentar ansehen
29.11.2008 01:26 Uhr von LH738
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich hab eine wurzelbehandlung hinter mir...

hat eig. gar nit sooo weh getan ... ?!?!

Nach der ´Behandlung ne schlaftablette rein..
aufgewacht und alles war als wär nix passiert :D
Kommentar ansehen
29.11.2008 09:23 Uhr von snigge
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das soll also neu sein? ich weiß ja nicht, wo diese gesellschaft ihre erkenntnisse her hat . . . mein zahnarzt macht das nur so. erst wenn gar nichts mehr zu retten ist, wird gezogen.
greetz
Kommentar ansehen
29.11.2008 13:19 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ NetCrack: Hast vollkommen recht, dein Link ist sehr informativ, insbesondere bzgl. der Nebenverästelungen der Hauptkanäle, worin sich auch Gewebereste verstecken können, die hinterher zu faulen beginnen.

Daher ein +1 von mir ;-)
Kommentar ansehen
30.11.2008 11:40 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat: mir mein Zahnarzt schon vor 14 Jahren gesagt.
Bis heute hat sich seine Meinung nicht geändert.

Trotzdem ein wichtiger Tipp für den nächsten Besuch: Vier Sternchen von mir, weil gut geschrieben.
Kommentar ansehen
30.11.2008 11:41 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ergänzung: Auch wenn es vielen klar sein dürfte, der Sternabzug ist mit der Tatsache begründet, dass ich gerne gewusst hätte, was Endotonie bedeutet.

Angesichts der Grammatikschwächen anderer Nachrichten sollte man immer davon ausgehen, dass hier nicht nur Zahnärzte unterwegs sind.

Das Gesamturteil aber bleibt: guter Artikel
Kommentar ansehen
02.12.2008 16:11 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab auch vor kurzem ne Wurzelbehandlung machen lassen und das schlimmste war die ANGST, wogegen die Behandlung selber ein Witz war. Allerdings war meine Wurzel auch noch nicht entzündet nur an einer Ministelle fing es gerade an. Habe nichts gemerkt von der Behandlung (Habe aber auch auf eine zweite Spritze bestanden nachdem nach der ersten noch nicht alles taub war.) Nur die gerade beginnende entzündete Wurzel hat minimal "gepickt" als er die rausgerupft hat.

Nach der Heilung des Zahnfleisches bin ich nun zufrieden, dass der tote Zahn noch steht und da nix mit Brücken oder Implantaten gefummelt werden muss. Rausreißen kann man den Mist ja schließlich noch jederzeit ;)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?