28.11.08 09:56 Uhr
 311
 

Irak: Terrorgruppe Al-Kaida weicht zurück

Dank der internationalen und nationalen Unterstützung hat die Phase begonnen, dass sich die Terrorgruppe Al-Kaida aus dem Irak zurück ziehe. So die Aussage des Außenminister Hoschijar Sebari.

Angesichts seiner noch frischen Revolution, sei das Land auch künftig noch von terroristischer Gewalt exponiert.

Da die Aggressionen immer mehr nachgelassen haben, kann man mit einem Truppenabzug der USA bis 2011 rechnen.


WebReporter: Lapetos
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Irak, Al-Kaida
Quelle: www.drs.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2008 10:02 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nimm dich in Acht vor Leuten die einen Schritt: zurück weichen, sie könnten auch Anlauf nehmen!

;)
Kommentar ansehen
28.11.2008 10:07 Uhr von Sh1n0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eben: Das kann auch einfach ein taktische Rückzug sein, aber was mich hier wieder am meisten stört, ist, dass sofort wieder eine Prognose für etwas erstellt wurde, was außer denen selbst doch niemand berechnen kann.
Kommentar ansehen
28.11.2008 10:09 Uhr von El Indifferente
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts seiner noch frischen Revolution? Ähh ist mir da was entgangen? Seit wann hat da eine Revolution (revolvere = zurückrollen) stattgefunden? Was da stattfindet ist eine Rebellion (rebellare = zurück kämpfen) gegen die Besatzungsmächte.

Ob die Aggression da wirklich nachlässt sei auch mal dahingestellt. erst Mitte des Monats gab es erst wieder einen Anschlag mit 30 Toten. Die Medien werden nur müde darüber zu berichten. Wenn nahezu jeden Tag ein Anschlag stattfindet wird das Normalität und interessiert im Westen keinen mehr.
Kommentar ansehen
28.11.2008 10:57 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Al Qaida war nie stark im Irak. Sie rekrutierten sich aus den 20% Sunniten, also aus einer Minderheit der Bevölkerung.
Zudem sollen nur 5% aller Anschläge durch ausländische
Qaida-Kämpfer durchgeführt worden sein.
Außenminister Hoschijar Sebari vergisst dabei auch seine Kurdenbrüder der PKK.
Kommentar ansehen
14.12.2008 12:46 Uhr von Canay77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Al Quaida: War unter Saddam verboten. Also wie und wann sind die wohl gekommen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?