27.11.08 22:14 Uhr
 266
 

Ratingen: 60-jähriger Autofahrer übersah eine 62-jährige Radfahrerin

Am Donnerstagmittag war in Ratingen ein 60 Jahre alter Autofahrer mit seinem Audi auf der Rehhecke (Straße) in Fahrtrichtung Krummenweger Straße unterwegs gewesen.

Als der Audi-Fahrer kurz darauf rechts in die Krummenweger Straße abfahren wollte, übersah er eine 62 Jahre alte Radlerin und stieß mit ihr zusammen.

Da die Radlerin mit ihrem Fahrrad auf die Straße stürzte, musste sie etwas später aufgrund ihrer Unfall-Verletzungen in ein Hospital transportiert werden. Über die Art der Verletzung ist nichts Genaues bekannt. Es entstand ein Schaden von schätzungsweise 100 Euro.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autofahrer, Radfahrer, Ratingen
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 22:16 Uhr von Banahunaika
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
traurig: aber auch leider alltag.... find die news irgendwie unnötig.
Kommentar ansehen
28.11.2008 08:02 Uhr von que_pasooo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde alle altn leutchen solltn ab 60 nochma ein fahrtest machen ob sie überhaupt noch fähig sind zu fahren, wenn ich manche senioren auf der straße erlebe, kann man echt froh sein, dass nicht mehr unfälle passieren...
Kommentar ansehen
13.12.2008 10:58 Uhr von epeters
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abbiegeunfälle unfallstatistisch führend Die Relevanz ist IMHO gegeben, Abbiegeunfälle sind führend bein Unfällen unter Radfahrerbeteiligung - Hauptverursacht durch Kraftfahrer.
Sie stellen auch die Gruppe bei denen die meisten Radfahrer getötet werden und sind der Hauptgrund dafür das das Fahren auf fahrbahnbegleitenden Radverkehrsanlagen um den Faktor 3-11 gefährlicher ist als das Fahren auf der Fahrbahn.

Auch das verschreiben von Spiegelkabinetten an LKW hat an der Situation nichts geändert.

ervin

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?