27.11.08 20:40 Uhr
 524
 

Kairo: Hunderte muslimische Extremisten greifen christliche Kirche an

Wie erst jetzt herauskam, fand am vergangenen Sonntag in Kairo ein Angriff muslimischer Extremisten auf eine christliche Kirche statt.

Die ägyptischen Christen (Kopten) waren gerade dabei, ihre neue Kirche einzuweihen, als urplötzlich um die 800 muslimische Extremisten mit Knüppeln, Langmessern und Eisenstangen bewaffnet auf sie zukamen und die Kirche stürmen wollten.

Ein Großaufgebot von 400 Polizisten und eine Spezialeinheit waren notwendig, um die Situation nach zwei Stunden unter Kontrolle zu bekommen. Es stellte sich heraus, dass der Übergriff von der radikalislamischen Moslembruderschaft geplant war und wahrscheinlich noch mehr Extremisten kommen sollten.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Kirche, Remis, Kairo, Extremist
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 19:20 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ... Religionsfreiheit sieht anders aus. In der Quelle kann man die ganzen Hintergründe lesen, die dabei auch eine Rolle gespielt haben.
Kommentar ansehen
27.11.2008 20:46 Uhr von Ulli1958
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Warum machen die sowas? Ist es nicht das Recht jedes Menschen, seine Religion auszuleben?

Stellt euch vor, sowas passierte in Deutschland. Was wäre dann wohl los, wenn hunderte Skinheads mit Baseballschlägern, Butterfly-Messern und Totschlägern über die heilige Messe feiernde Christen her fielen?

Die ägyptische Regierung hat die Verantwortung, eine Schande wie diese niemals wieder geschehen zu lassen. Ich verlange militärischen Schutz für christliche und jüdische Gebetshäuser in Ägypten. Nur so kann man diesen Wahnsinn stoppen!
Kommentar ansehen
27.11.2008 20:48 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"über die heilige Messe feiernde" Moslems: verschrieben....
Kommentar ansehen
27.11.2008 20:55 Uhr von Arschgeweih0815
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Am Wochende haben: marokkanische Jugendliche im holländischen Gouda versucht eine Kirche abzufackeln. http://uk1884.wordpress.com/...

War unseren Medien aber keinerlei Beachtung wert.
Kommentar ansehen
27.11.2008 20:56 Uhr von CyG_Warrior
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Schafft die Religionen ab! Und schon ist Ruhe! *Ironie off*

Was auffällt ist, dass es SEHR wenig Meldungen über Übergriffe von Juden oder Christen auf Muslime gibt....ob das was zu bedeuten hat?
Christliche oder jüdische Terroristen sind auch recht selten in den Medienmeldungen vertreten.

Ein Schelm, der das jetzt der jeweiligen Religion ( genauer ihrer Interpretation durch Wirrköpfe) ankreidet... ^^
Kommentar ansehen
27.11.2008 21:10 Uhr von Babalou2004
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man von Terrorimus hört muss man feststellen, dass 99 % islamischer Natur ist.
Meine Meinung: es muss extrem schrecklich für diese Verbrecher sein um sie abzuschrecken. Der Tod ist keine Strafe für die. die sind alle gehirnamputiert durch ihre Religionsführer. Am besten jeden, den man erwischt dick mit Schweinefett einschmieren und zwingen zwei Löffel davon zu essen.
Und jeden Imam und sonstige Religionsführer die nicht öffentlich dem Terrorismus abschwören das gleiche zu machen.
Babalou
Kommentar ansehen
27.11.2008 21:24 Uhr von keinegier
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2008 21:46 Uhr von Hirnfurz
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja: aber hier Moscheen bauen wollen! Soviel zur Toleranz des Islam...
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:02 Uhr von CyG_Warrior
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@keinegier: Bereitet das nichtverwenden von Satzzeichen und der Groß- und Kleinschreibung körperliche Schmerzen?

Mir schon, geht auf die Augen...also bitte, für die Zukunft. Nix für ungut, aber das nervt.
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:04 Uhr von maki
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:09 Uhr von bueffelborg
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
religionen gehören auf den müllhaufen: religion ist glauben an ein märchenbuch (koran thora bibel usw ) ich dachte immer der koran sei friedlich und tollerant
ich habe das märchenbuch gelesen laut diesem buch stehe ich als ateist unter den tieren ich will eine anti religionsliga gründen wer ist dabei damit der unsin endlich aufhört
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:13 Uhr von Ulli1958
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@maki: Der Afghanistan-Krieg wurde geführt, weil die Al Kaida einen Massenmord bei unserem Nato-Bündnispartner USA angerichtet haben und Afghanistan den Al Kaida Führer Bin laden vor dem Gesetz geschützt hat. Außerdem war die Menschenrechtssituation in A desaströs.

Irak mag strittig sein, mit Afghanistan kannst du aber niemanden in die Irre führen!
Kommentar ansehen
27.11.2008 23:00 Uhr von keinegier
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@CyG_Warrior: die satzzeichen sind meinen rechner ausgegangen ha, na gut, werde mir mühe geben.

@maki und bevor der ganze müll da angefangen hat wurde live im tv ein gebet von diesem bush übertragen, in dem er seinen herren stimulierte ihm den sieg zu schenken, da hat er aber mit sicherheit gerade keine zeit für die menschlichen würmer gehabt und nicht zugehört.
Kommentar ansehen
28.11.2008 08:34 Uhr von UltrasRapid1312
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
aber: hauptsache in österreich und deutschland werden dutzende moscheen gebaut,aber wehe man sieht es nur scheif an,da is man gleich ein volksverhetzer,diskriminierer,etc..eine frechehit der islam...!!
Kommentar ansehen
28.11.2008 09:39 Uhr von Father_Christmas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ulli1958: Die von dir genannten Gründe haben sicherlich ihre Richtigkeit. Trotzdem fällt auf, dass die USA zu dem Zeitpunkt in Afghanistan einmarschiert sind, wo sie dort sowieso eine Ölpipeline bauen wollten, um ihre versorgungstechnische Unabhängigkeit zu sichern.

Die USA & Verbündete nehmen meiner Meinung nach auch hier nicht nur die Rolle der edlen Menschenrechtsverteidiger ein. Das Prinzip "Der Wirtschaft geht´s mies --> marschieren wir halt irgendwo ein." erfreut sich dort anscheinend immernoch einer gewissen Beliebtheit.

Was man jedoch sagen kann: Hierbei haben religiöse Gründe, wenn überhaupt, nur eine sehr untergeordnete Rolle gespielt. Wie jemand wegen seiner Überzeugungen in einer nicht ohne weiteres beweisbaren Sache gegen alle, die sie nicht teilen, eine solche Zerstörungs- und Mordwut entwickeln kann, ist mir unbegreiflich. Sowas läuft meiner Meinung nach ganz entschieden am Sinn _jeglicher_ Religion vorbei.
Kommentar ansehen
28.11.2008 13:13 Uhr von Babalou2004
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo techn9ne: ich weiß, dass es viele Muslime gibt, die wollen nur eines: in Ruhe zu leben und ihrer Arbeit nachgehen.
Mein Posting zielte auf die Gewaltbereiten, die sich auf die Gewaltsuren im Koran beziehen (und die sind leider drin im Koran).
Mein Vorschlag zur Bekämpfung war auch nur für diese Muslime gedacht, die nicht mit dem Hirn denken sondern mit der Faust.
Und die kann man nicht mit Tod oder anderen Strafen bekämpfen. Denn im Koran wird ausdrücklich darauf hingewiesen, das der in den Himmel zu den ewig jungen Hiris kommt, der für den Glauben leidet oder stirbt.
also muss man etwas furchtbar schreckliches als Abschreckung machen. Und was ist so ziemlich das schlimmste? Schweinefleisch zu essen oder überhaupt damit in Berührung damit kommen. Das nimmt ihnen das Anrecht auf den Himmel.
Ich habe einen guten Bekannten aus dem Irak. eigentlich ein Muslim wie ich Christ bin (steht in den Papieren... gehe aber nie in die Kirche). Dem haben sie damals in der Mensa während er sein Essen im Mund hatte: "Das ist kein Rindfleisch... das ist Schweinefleisch!" Der arme Kerl hat es gerade noch zur Toilette geschafft. Nicht weil er so gläubig ist.. nein, weil das von Jugend auf ihm beigebracht wurde. Das sitzt tief im Unterbewusstsein.
Babalou
Kommentar ansehen
28.11.2008 13:23 Uhr von Babalou2004
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo maki: nein, die Amis führen keinen Religionskrieg gegen Afghanistan und Irak. Der augenblickliche Oberidiot (Bush) mag seinen verstand versoffen haben und von Gottessendung sprechen. Doch diese Raubzüge sind das was das Wort sagt: militärische Bereicherung. Hier ging es nur um eines: Öl!
Dem Militär, der CIA, der... ist es vollkommen gleichgültig welche Religion, welche Diktatur, welche... dort regiert. Hauptsache die geben ihren Gewinn an die USA ab.
Dafür gibt es viele Beispiele: SaudiArabien, Haiti, Dominikanische Republik, Afghanistan während eer sowjetischen Besatzung, usw. usw.
Nein, christliche Religionskriege gibt es seit 300 Jahren nicht mehr.
Seit der Zeit der Aufklärung ist die macht der Kirche tief herabgefallen. Nicht weil sie bereut haben... Ratzinger wurde sofort wieder die Kreuzzüge, Hexenverbrennungen, Inquisition... einführen. Doch hat er dazu keine Möglichkeit.
Leider haben die Muslime keine sog. Aufklärungszeit durchgemacht. Doch könnte ich mir vorstellen, dass Europa der Genickbruch für die extreme Gläubigkeit wird.
Babalou
Kommentar ansehen
29.11.2008 22:18 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Babalou2004: Sind Sie sicher, dass es seit 300 Jahren keine Religionskriege gegeben hat?

Was ist denn mit den 750´000 Serben (Orthodoxe) die beginnend im Jahr 1929 im Namen der katholischen Kirche ermordet worden sind. Und den ebenso vielen Serben die flüchten mussten und den ca. gleichvielen Serben, die Zwangskatholisiert worden sind?

Detailliert nachzulesen in: KarlHeinz Deschner "Die politik der Päpste im 20. Jahrhundert" Rowolt Verlag! Deschner ist Historiker, der minutiös die Schandtaten die im Namen Christi verübt worden sind aufgezeichnet hat, in mehr als 10 Bänden.

Kaufen Sie dieses Buch so lange es noch erhältlich ist.
Kommentar ansehen
30.11.2008 13:57 Uhr von Babalou2004
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hallo Hugo: nein, das wusste ich nicht. Allerdings kann ich es nicht nachprüfen.
Doch dass die kath. Kirche im 20. Jahrhundert Mordaufträge gibt kommt mir sehr absurd vor.
Dass sie die Vernichtung von Andersgläubigern stillschweigend toleriert, das ist vorstellbar.
Doch zur Überlegung ob die etablierten Kirchen, allen voran die katholische, wirklich christlich sind hier ein paar Fragen:
1. hat Jesus in Palästen und Prunkbauten gelebt?
2. hat Jesus in Luxus gelebt?
3. hätte Jesus Wohlstandssprudel getrunken?
4. hat Jesus zum Krieg gegen Andersgläubige aufgerufen
5. hat Jesus verlangt, dass Regenten sich ihm unterwerfen
6. hat Jesus eine irdischen Gottesstaat gründen wollen?
7. hat er Gold, Silber, Diamanten, kurz: Reichtümer besessen?
8. hat er je einen Andersgläubigen anders behandelt oder nicht geholfen?
10. .....
Womit bewiesen ist, dass die Kirchen nicht christlich sind.
Babalou
Kommentar ansehen
30.11.2008 13:58 Uhr von Babalou2004
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
noch etwas wenn Du statt Jesus Mohammed einfügst, dann musst Du alles mit "ja" beantworten.
Babalou
Kommentar ansehen
30.11.2008 20:04 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Babalou2004: Hallo!
Die Moritaten des Christentums (in erster Linie des Katholizismus) kann nur durch das Studium von Fachliteratur erkannt werden.
Noch einmal:
>>Detailliert nachzulesen in: KarlHeinz Deschner "Die Politik der Päpste im 20. Jahrhundert" Rowolt Verlag! Deschner ist Historiker, der minutiös die Schandtaten die im Namen Christi verübt worden sind aufgezeichnet hat, in mehr als 10 Bänden.
Kaufen Sie dieses Buch so lange es noch erhältlich ist. <<

Dann ist zu unterscheiden zwischen echten bekehrten Christen und dem Christentum (ich schreibe lieber Christendumm). Echte bekehrte Christen leben so wie Jesus gelebt hat und Sie haben es ja in Ihren 8 Punkten auf den Nagel getroffen.

Sie schreiben:

>>Doch dass die kath. Kirche im 20. Jahrhundert Mordaufträge gibt kommt mir sehr absurd vor.
Dass sie die Vernichtung von Andersgläubigern stillschweigend toleriert, das ist vorstellbar.<<
Zu beachten ist auch, dass die katholische Kirche klammheimlich die Geschichte fälscht um ihre Moritaten zu verbergen.

Die katholische Kirche hat im laufe ihrer Existenz min. 150 Mio. Menschen ermordet, und sie hat Ihre Gesetze bis heute nicht geändert. Auch wenn der jetzige Papst sehr schmeichelhaft spricht, so ist dies nur um den Andersgläubigen Sand in die Augen zu streuen. Zugegeben, der Atheismus in Form von Kommunismus hat ebensoviele Menschen auf dem Gewissen.

Ich flehe Sie nochmals an diesbezüglich Fachliteratur zu kaufen, so lange es sie gibt.
Kommentar ansehen
30.11.2008 20:07 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Babalou2004. Sie schreiben:
>>wenn Du statt Jesus Mohammed einfügst, dann musst Du alles mit "ja" beantworten.
Babalou <<
Sie meinen da die 8 Punkte die Sie angefügt haben. Sie haben 100% recht!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?