27.11.08 20:42 Uhr
 202
 

Kontroverse: Regulation der Knochenbildung durch Serotonin

Bislang war Serotonin ausschließlich für seine Funktion im Gehirn bekannt, jedoch öffnet seine mögliche Regulatorfunktion beim Knochenaufbau ganz neue Möglichkeiten für die Osteoporosebehandlung, wo eine Kontrolle des Knochenschwundes benötigt wird.

Dr. Gerard Karsenty (Columbia University) teilt in "Cell" mit, dass die magenständige Serotoninsynthese vom Gen LRP5 negativ reguliert wird. Bei Studien an Mäusen fand er heraus, dass LRP5-Defizienz den Knochenabbau erhöht, während eine gesteigerte LRP5-Aktivität die Knochendichte begünstigt.

Dr. Ethel Siris (Toni Stabile OsteoporosisCenter) kritisiert, dass diese vorläufigen Befunde von gentechnischveränderten Mäusen mit menschlichen Genen stammen, und nicht vom Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ophris
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Knochen, Kontroverse
Quelle: seattletimes.nwsource.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 19:09 Uhr von ophris
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Umfangreiches Original, stellenweise etwas knapp berichtend. Trotzdem
eine Lektüre wert. Eine neue Funktion von Serotonin ist nun bekannt,
was mögen die anderen sein, und wie könnte sich die Beeinflussung des Serotoninspiegels durch LRP5-Hemmer auf diese noch unbekannten Prozesse auswirken? Spannendes Thema.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?