27.11.08 20:13 Uhr
 64
 

Der Deutsche Aktienindex legt über zwei Prozent zu - Deutsche Bank plus 12,4 Prozent

An der Frankfurter Börse ging es am heutigen Donnerstag für die Aktienkurse stark nach oben. Der Deutsche Aktienindex (DAX) gewann 2,3 Prozent auf 4.665,27 Zähler hinzu.

Noch besser sah es beim MDAX aus, hier ging es um 4,15 Prozent auf 5.389,57 Punkt aufwärts.

Tagessieger im DAX war der Wert der Deutschen Bank, die Aktie legte um 12,4 Prozent zu. Danach folgten MAN (plus 11,4 Prozent), Allianz (plus 10,1 Prozent) und K+S (plus 9,2 Prozent).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Prozent, Aktie, Bank, Deutsche Bank, Aktienindex
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 19:03 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist schon verwunderlich, dass die deutschen Indizes heute so stark im Plus lagen. Den die Aussichten auf das kommende Jahr sind sehr schlecht für die Wirtschaft.
Kommentar ansehen
27.11.2008 21:18 Uhr von Andy3268
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Passt doch. Alle heulen z.z. rum und machen Weltuntergangstimmtung.
Es geht mal rauf und mal runter, das es irgendwann mal soweit kommt war ja auch vorhersehbar, nur das wann halt nicht.
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:56 Uhr von Issen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: scheinbar waren das heute nur kurskorrekturen, also waren die Indizes einfach zu niedrig bewertet.

Und unabhängig von den Aussichten im nächsten Jahr hängt der Kurs ja anscheinend eher von kurzfristigen Überlegungen ab.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?