27.11.08 19:15 Uhr
 888
 

Bootsbauer baute schnittiges Auto aus Holz - Jetzt zu ersteigern

Dass man aus Holz nicht nur Schiffe bauen kann, hat schon im Jahre 1959 ein amerikanischer Bootsbauer unter Beweis gestellt. Der Ami baute unter Zuhilfenahme des Mechaniker Magazins der damaligen Zeit einen Wagen.

Das Holzauto sollte zeigen, was der Bootsbauer auf dem Gebiet der Holzverarbeitung auf dem Kasten hat. Als Antriebsquelle diente dem Erbauer ein Motorradmotor von Ariel.

Das schicke Einzelstück ist jetzt bei eBay käuflich zu erwerben, der Sofortpreis für das Unikat liegt bei rund 30.000 US-Dollar.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Holz
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Leistungsüberprüfung": Tesla kündigt Hunderten Mitarbeitern
"Tempo 30": Erste Stadt testet generelles Tempolimit
Koenigsegg Agera RS bricht Bugatti-Rekord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 19:39 Uhr von JJJonas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das nette teil ist übrigens in der quelle zu sehen
Kommentar ansehen
27.11.2008 19:52 Uhr von marshaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: ist aber ein teurer spass und nicht gerade fuer die heutige zeit ein gutes beispiel
Kommentar ansehen
29.11.2008 17:27 Uhr von Eis-Tee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: kaufen würde ich es mir nicht wenn ich ehrlich bin aber wem es gefällt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?