27.11.08 15:17 Uhr
 2.373
 

Forschung: Neues Mittel zum Abnehmen erfolgreich getestet

Amerikanische Forscher der Yale University (New Haven) entdeckten bisher unbekannte Botenstoffe die im Darm entstehen und über den Blutkreislauf ins Gehirn gelangen, sobald man fettkonzentrierte Nahrung aufnimmt.

Diese fettähnlichen Moleküle (N-Acylphosphatidylethanolamine oder NAPE) haben direkten Einfluss auf die Gehirnzellen und verringern das Hungergefühl. Die Wissenschaftler entwickelten einen chemischen NAPE und testeten ihn an Ratten.

Das Resultat war, dass die Tiere bis zu zehn Prozent des Gewichtes in fünf Tagen verloren. Jetzt will man versuchen es beim Menschen zur Behandlung der Fettleibigkeit einzusetzen. Nebenwirkungen zeigten die synthetischen NAPEs nicht.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung, Mittel, Abnahme
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 15:06 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist - wenn es klappen sollte - tatsächlich revolutionär. Wir könnten uns viele sportliche Quälereien ersparen, um die Pfunde wieder loszuwerden, wir bekämen sie erst gar nicht.
Kommentar ansehen
27.11.2008 15:43 Uhr von marshaus
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
mal abwarten, aber sollte es stimern waere dies wirklich spitze und ein wirklicher erfolg
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:04 Uhr von 08_15
 
+20 | -17
 
ANZEIGEN
Wie wäre es denn mal mit Bewegung: und weniger Fastfood. Wer nicht krank ist, der hat sich seine Fettleibigkeit redlich erarbeitet und darf es auch jedem zeigen, das er ein maßloser Mensch ist.

Aber ich gönne ihnen diese Pille. Nur muss sie richtig fett teuer sein und die Kasse darf sie nicht zahlen, ausgenommen "Kranke"!!!. Außerdem eine ärztliche Begleitung (das darf die Kasse zahlen). Hat sogar einen positiven Nebeneffekt: Sie können es sich nicht mehr leisten sich 20 Hamburger täglich in den fetten Hals zu stopfen.

Ich habe es gesehen und es war ekelig!!! Der fette Arsch auf 2 Stühlen und keine 3 bissen, da hat das fette Teil den Bürger geschluckt. Der vielleicht 6 jährige Sohn stopfte sich auch 4 Bürger, Pommes und nen halben Liter Coce rein, danach noch Apfeltasche und ein Eis. So fett das er kaum in die Schuhe kam.

Nein, die müssen richtig blechen dafür!
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:07 Uhr von gsgrobi
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Genau: Is sicher auch viel besser als Sport machen oder sich gesund ernähren!!! Dann sieht man sicher aus wie das Leben... bis man mit 30 am Herzinfarkt stirbt! Hut ab!
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:15 Uhr von 08_15
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@corazon: was ist an "ausgenommen kranke" NICHT zu verstehen?
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:28 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja, um muskel zu bekommen muss sport sein oder gen-medikamente helfen nach u. sorgen dafür das man beim tippen u. posten v. sn-news die muskeln wachsen u. gedeihen :)
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:30 Uhr von CAA
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@08_15: ich wage mal so die behauptung, dass ich mit nur noch 140kg weiss wovon ich spreche....
wer wirklich dick ist (und ich red nicht von nem bierbauch ansatz oder 1-2 rettungsringen...), der ist krank....
man ist süchtig nach leckerem essen.....

selbst süße äpfel schmecken nicht (mehr), weil man apfelgeschmack nur noch von irgendwelchen säften und schorlen kennt, wo das verhältniss wasser zu zucker gefühlt 1:1 ist....
wer wirklich dick ist, braucht hilfe.... alleine rauszukommen halte ich für sehr schwer bis unmöglich...

um abzunehmen muss man sport treiben, aber um sport treiben zu können, müsste man erstmal abnehmen.... ding dong^^
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:36 Uhr von Deniz1008
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
nun ja, um muskel zu bekommen muss sport treiben oder gen-medikamente helfen nach u. sorgen dafür das man sogar beim tippen u. posten v. sn-news einem die muskeln wachsen u. gedeihen :)
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:58 Uhr von Phoenix87
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
würde im allgemeinen mehr sport betrieben: gäb es solche probleme nicht.
ich finde es erschreckend, wie wenig menschen in deutschland überhaupt sport betreiben.
auch behaupte ich, dass 90% von denen, die aufgrund von "krankheit" keinen sport machen dürfen, einfach zu faul sind dafür. klar gibt es wirklich kranke menschen, aber deren anteil ist denk ich sehr gering.
leute, kriegt einfach mal euren arsch hoch
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:07 Uhr von 08_15
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: auch Psyche fällt unter "krank" und ergänzend schrieb ich ja irgenwie was mit "ärztlicher Betreuung" auch für die Fressmonster.

Ich bin selber gehbehindert und kann keinen Sport mehr treiben. Ich esse für mein Leben gerne.

Trotzdem lasse ich mich nicht gehen und halte mein Gewicht um 75 Kilo ... Feiertage nehme ich auch mal 3 Kilo zu, die ich dann aber wieder "abhunger". Ich ernähre mich halt ausgewogener, was auch mit Hartz4 geht. Keine Chips, keine Süßigkeiten (manchmal etwas Lakritze) kein Kuchen und vor allem kein Fastfood aus der Fabrik. Meine Hamburger mache ich selbst und ist nicht nur lägga, auch frisch und billiger ...und KEINE 20 Stück!!!
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:11 Uhr von sub__zero
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
CAA: Nimm das bitte nicht persönlich, aber dein Widerspruch ist eine faule Ausrede.

Abnehmen bedeutet, mehr Energie verbrauchen als einnehmen und man muss nun wirklich nicht mit joggen o.ä. Hardcoredisziplinen anfangen.
Ein längerer Spaziergang reicht für den Anfang, oder ein Crosstrainer, oder, wenn du deine Gelenke schonen willst: schwimmen!
Ist schwimmen kein Sport?
Würde er deinem Körper schaden?
Denk mal drüber nach....^^
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:12 Uhr von sub__zero
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Muss jetzt in die Mukkibude, bis später...;)
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:37 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
FDH & tägliche Bewegung: tut es auch.

Abnehmen ohne etwas dafür zu tun
funktioniert leider nicht.

Hört sich komisch an,
ist aber so.
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:44 Uhr von XxSneakerxX
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor naja, in Extremfällen ist es vllt. irgendwie sinnvoll, aber wenn man richtig "pillenfrei" und vorallem seriös gewillt ist abzunehmen, dann treibt man verdammt nochmal Sport und achtet auf seine Gesundheit im Sinne von gesunder Ernährung im Sinne von ausgewogen.
Bei richtig extremen Fällen haben sich ja auch Magenverkleinerungen rentiert...
Vielleicht haben die chemischen Botenstoffe beim Menschen auch andere Rezeptoren und sind nicht nur auf das Gehirn beschränkt. Erst einmal sollen weitere Nachforschungen angestellt werden, bevor man wirklich signifikant sagen kann, dass es hier Wunderpillen sind! Zumal sind 10% jetzt auch nicht die Welt...
Kommentar ansehen
27.11.2008 18:40 Uhr von 102033
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ KillA SharK: Das ist eine Lüge!
Kommentar ansehen
27.11.2008 19:39 Uhr von XxSneakerxX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Corazon: Das mit der Zeit hatte ich garnicht beachtet...in diesem Fall sind 10% natürlich sehr viel, wobei man hier auch sagen muss, dass es sich bei den "Probanden" um Ratten handelte. Da muss man dann noch die Relation beachten usw....das heißt nicht, dass der Erfolg dann auch beim Menschen so hoch ist. Wenn es aber so wäre, dann hat dies sicherlich noch andere Folgen auf den Organismus...dieser Gewichtsverlust in so kurzer Zeit wirkt ja einen immensen Stress auf die Stoffwechselprozesse aus. Was wäre dann noch beim Absetzen der Pille, wenn man sein "Wunschgewicht" erreicht hat?
Leptin wirkt ja auch ähnlich, was das Sättigungsgefühl angeht...wie die Erfolge mit dieser hormonähnlichen Substanz gelaufen sind müsste ich erstnochmal nachschauen...hab jetzt aber keine Lust *g*
Kommentar ansehen
27.11.2008 20:28 Uhr von CAA
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@sub__zero: du hast schon irgendwo recht..... ABER

längerer spaziergang: pack dir mal 60-80 kilo blei in die taschen (von diesen fällen reden wir hier schließlich) und schau mal wie weit du kommst... dass morgendliche zur bushaltestelle gehen grenzt bereits an eine qual, jede bewegung ist anstregend, wodurch man versucht ihr aus dem weg zu gehen...

schwimmen, klar ne gelenkschonende sache etc., aber auch wenn ich relativ schmerzfrei diesbezüglich bin, geh mal mit ner dicken plauze, beinen so dick wie nen kleines kind und "schwangerschaftsstreifen" die über den ganzen bauch gehen und sich auch schon an den armen zeigen schwimmen.... versuch dir nur mal vorzustellen wie die blicke der leute dich durchbohren...
kann mir vorstellen dass es evtl. bei mir diesbezüglich schlimmer sein könnte als bei anderen leidensgenossen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass andere dieses problem nicht haben....



eigentlich kann ich nicht verstehen, wiso es kein gesetz gibt, dass sehr dicke menschen einfach den zugang zu mc donalds etc. verwehrt....
mit strafen ähnlich wie beim verkauf von alkohol an kindern....
mir kann keiner erzählen, dass das gewichtsproblem wass laut statistiken immer größer / schwerer wird, gut für unsere wirtschaft ist....
Kommentar ansehen
27.11.2008 23:32 Uhr von Eruptiv
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Also: das sich Leute im Namen der Bequemlickeit so den Hintern aufreisen.

Es gibt doch schon ein Mittel: Sport
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mitel: zum abnehmen: keine nebenwirkungen, keine wechselwirkungen: essen umstellen, sport machen.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?