27.11.08 13:08 Uhr
 1.819
 

Astronomen entdecken neue Art von Spiralgalaxien

Bei der Prüfung von neuen Galaxienbildern haben Astronomen eine neue Art von Spiralgalaxien entdeckt. Im Widerspruch zu den normalen Spiralgalaxien, die bläulich leuchten, erscheinen die neu entdeckten in einem rötlichen Schein.

Dies deutet darauf hin, dass in jener Galaxie fast gar keine Sterne mehr neu gebildet werden. Die Forscher fragen sich aber, warum es dort keine Sterngeburten mehr gibt und wieso diese Tatsache trotzdem nicht die Spiralarme der Galaxien auflöst.

Die Astronomen gehen davon aus, dass die roten Spiralgalaxien das so lange gesuchte Bindeglied zwischen den Spiralgalaxien und Elliptischen Galaxien sein könnten.


WebReporter: Corazon
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Art, Astronomie
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 13:03 Uhr von Corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle stehen noch Einzelheiten dazu, wie die Astronomen die Hilfe von Amateuren zur Klassifizierung der Galaxien in Anspruch nehmen.
Kommentar ansehen
27.11.2008 15:41 Uhr von Banahunaika
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
höchst: interessant finde ich. vielleicht erfahren wir so einiges mehr über die entstehung unserer galaxie, nun ja es wird sich zeigen
Kommentar ansehen
27.11.2008 19:36 Uhr von D4L
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
wie unnötig: Die sollten erstmal erforschen was es mit der Erde und ihren Eigenschaften auf sich hat bevor man irgendwelche neuen Galaxien erforscht...
Schließlich is ein bemannter Flug zum Mars noch kaum vorstellbar, geschweige denn in andere Galaxien, und erstrecht nicht mit den *"*verfügbaren*"* Antriebsmöglichkeiten -.-
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:07 Uhr von Banahunaika
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
etwas über die erde herauszufinden ist es manchmal nötig, anderes, wenn auch weit entferntes, zu beaobachten. zum beispiel kann man nicht die zeit zurückdrehen und unserer galaxie beim entstehen zugucken, da ist es doch viel einfacher andere galaxien zu beobachten welche sich noch in der entstehungsphase befinden. du hast doch auch erst genau gewusst wie deine geburt vermutlich aussah als du die eines anderen gesehen hast, oder?
Kommentar ansehen
28.11.2008 09:26 Uhr von freddiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
junge junge junge: hoffentlich wird bald entdeckt, dass zeitreisen in die vergangenheit doch möglich sind. dann kann man solche ignoranten, die keine ahnung haben wovon se reden, wie D4L, wieder ins mittelalter schicken ;)

Aber: Corazon, wieder mal schöne news :)
Kommentar ansehen
28.11.2008 10:01 Uhr von Smudo77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
freddi & D4L: Ich wollte auch gerade einen bösen Kommentar für diesen D4L schreiben, fand dann aber Deinen sehr gelungen.

Ich persönlich finde es schlimm, dass Leute wie D4L Kinder kriegen dürfen; dadurch potenziert sich diese unsägliche Dummheit.
Kommentar ansehen
28.11.2008 15:47 Uhr von D4L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: habe ich das behauptet?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord
Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?