27.11.08 12:23 Uhr
 371
 

Immer weniger Deutsche fühlen sich medizinisch gut betreut

Einer Umfrage des Instituts Allensbach zufolge fühlen sich immer weniger Deutsche vom Gesundheitssystem gut betreut. Nur 59 Prozent der Befragten sind mit den medizinischen Leistungen weitgehend zufrieden. Vor einem Jahr hingegen äußerten sich noch 64 Prozent positiv, 2003 sogar 77 Prozent.

Befürchtet werden vor allem Kostensteigerungen bei Beiträgen und Arzneimitteln. Ähnlich sehen das die Ärzte, so glauben 87 Prozent von ihnen, dass sich Deutschland auf dem Weg in eine "Zwei-Klassen-Medizin" befindet. Sie sorgen sich weiterhin um die Zeit, die für den einzelnen Patienten verbleibt.

Während ca. 85 Prozent der Befragten keinen guten Eindruck von der Gesundheitspolitik haben, kritisiert das Gesundheitsministerium die Studie als "interessengeleitet". Sie richtet sich gegen das System der gesetzlichen Krankenversicherung, so der Sprecher Klaus Vater.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chitah
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 12:11 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ob die wirklich so interessengeleitet ist? Das vieles immer teurer wird und einige Leistungen einfach gestrichen werden trotz steigender Beiträge ist ja nunmal ein Fakt.
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:27 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke viele deutsche fühlen das richtig!
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:41 Uhr von NetCrack
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist kein Wunder Kumpel von mir hatte sich letztlich n Fuß gebrochen und war ne Woche im Krankenhaus. Auf der ganzen Station waren durchgängig ganze zwei Schwester für 30 Patienten von denen die Hälfte pflegebedürftig war anwesend, nicht ein Arzt. Wir mögen zwar vieleicht noch eines der besten Gesundheitssystem weltweit haben, aber gut ist es deswegen noch lange nicht, es sei denn man hat richtig Geld.
Kommentar ansehen
27.11.2008 14:33 Uhr von Ulli1958
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Ärzte gehen in die Schweiz schlechte nach Deutschland, wo sie wenig verdienen, 50% Steuern bezahlen und von ihren Patienten mies behandelt werden. Das kann nicht so weiter gehen.
Kommentar ansehen
27.11.2008 15:02 Uhr von holiday79
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
mal ganz ehrlich dass ist doch aber auch kein Wunder...

Fast jeder Arzt versucht doch nur das meiste Geld aus einem herauszudrücken.

An die Kassenleistungen darf man dann gar nicht denken.
Kommentar ansehen
27.11.2008 15:15 Uhr von gsgrobi
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Ein Land mit einem der besten: Sozialsysteme der Welt und ich les immer nur das rumgejammer auf hohem Niveau. Neben den UFO-Meldungen der letzten Zeit meine All-Time-Favorites!
Kommentar ansehen
27.11.2008 23:00 Uhr von 102033
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Leider spielt derzeit einem Arzt, sein Einkommen eine größere Rolle,
als die Gesundheit seines Patienten.

:-(
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:06 Uhr von gsgrobi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@102033: Das ist ja ein Widerspruch. Dann müssten ja die Masse der Ärzte auswandern, weils woanders ja so viel mehr Geld gibt. Komisch das ich hier immernoch so viele Arztpraxen sehe... Sind die "paar wenigen" Ärzte die hier geblieben sind also alles Idealisten, die es nur für die Patienten machen, gell! Sonst wären sie ja ausgewandert, dem großen Geld hinterher. Also passt da ja was in der Logigkette nicht, hm?
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:12 Uhr von gsgrobi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber ansonsten: ist natürlich eine Frechheit von denen das die Arbeiten gehen um GELD zu verdienen!!! Die Schw..ne!!! Ich bin sicher ihr geht hier alle nur zum Wohl der Allgemeinheit arbeiten, und verzichtet aufs Geld.
Aber davon mal ab, wenn ihr der Meinung seid das ein Arzt, im Gegensatz zu anderen Arbeitern, ein viel wichtigeres Gut bearbeitet als andere, und ihr von ihm daher mehr erwartet als aufs Geld zu schauen, müsste euch allen ja dann die Arbeit auch viel mehr Wert sein! Dann braucht auch niemand weinen wenn die mehr Geld verlangen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?