27.11.08 12:18 Uhr
 3.470
 

Schweizer Eltern: 70-stündige Arbeitswoche - Kinder kosten bis zu 1.100 Franken

In Schweizer Familienhaushalten, in denen sich noch kleine Kinder befinden, haben die Eltern eine über 70-stündige Arbeitswoche im Familienbereich sowie Berufsleben. Monatlich, je nachdem wie die familiäre Konstellation aussieht, kosten die Kinder zwischen 500 und 1.100 Franken.

Das schweizerische "Bundesamt für Statistik" hat nun diese Werte offengelegt. Laut diesen Zahlen hat jeder zweite schweizerische Bürger, Kinder unter seinem Dach.

Wie es weiter heißt, sind nur in 33,3 Prozent aller privaten Haushalte Kinder vorhanden. Die Einpersonen-Haushalte sind in der Mehrzahl vertreten. In Haushalten, in denen zwei Partner ohne Kinder miteinander leben, sind oft beide berufstätig. Die meisten Mütter gehen gegenwärtig einer Erwerbstätigkeit nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kind, Schweiz, Arbeit, 100, Eltern, Franke
Quelle: www.nachrichten.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 12:21 Uhr von ConnySan
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist das Teuer ?? Schau dir mal an, wie teuer es in Deutschland ist. Da lachen die anderen nur über uns.
Zum anderen kannst du nicht das Gehalt oder sonstiges am Kurs festmachen.
Wenn man in der Schweiz lebt und gut verdient, dann lacht man über die Gehälter in Deutschland.
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:31 Uhr von Morgwenna
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
2 Kinder = 500.000,-€: Das sagte wenigstens unser Soziologie-Dozent. Von den ersten Anschaffungen bis zum 18. Geburtstag inklusive Führerschein kostet jedes Kind also etwa eine Viertelmillion €uro. (Das zweite vielleicht etwas weniger als das erste, weil man Dinge wie Bettchen etc. ja wiederverwenden kann.)

Allerdings finde ich, dass Familie mehr ist als nur ein teures Hobby...
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:40 Uhr von ZTUC
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Arbeitswoche? Wer im Aufziehen seiner Kinder nur Arbeit sieht, macht definitiv etwas falsch!
Kommentar ansehen
27.11.2008 14:09 Uhr von Illiana
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
immernoch besser, als das was sich viele denken, wenn sie sich ein Kind zulegen: "Babys sind knuffelig und ich hät gern auch eins" ;)
Mit Kindern hat man definitiv mehr Arbeit als Freizeit ;)
Kommentar ansehen
27.11.2008 14:17 Uhr von fiery
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
und ich dachte, man bekommt babies aus liebe und nicht mit einem taschenrechner.

;-)
Kommentar ansehen
27.11.2008 14:53 Uhr von Illiana
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@fiery: der Taschenrechner kann aber vllt. helfen die fruchtbaren Tage auszurechnen, wenn man nicht so fit in Mathe ist ;)))

Aber ansonsten find ich in Deutschland Kinder kriegen auch teuer.
Ich und mein Freund gehen arbeiten und lt. meiner Rechnung (hab mir zu dem Thema zumindest schon öffters Gedanken gemacht) hätten wir, wenn wir uns jetzt ein Kind zulegen, erstmal 300 eur. weniger Geld im Monat zur Verfügung als jetzt.
Der Nachteil von Kindern ist nun mal Kosten und weniger Freizeit für sich ;)
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:02 Uhr von MaRAGE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an die 847$, die am Anfang der Simpsons zu sehen sind, wenn Maggie über das Lesegerät gezogen wird....
(847 Dollar ist der monatliche Aufwand in den USA für ein Baby)

Aber wenn man alles in Geldeinheiten umrechnen würde....
Kommentar ansehen
27.11.2008 18:14 Uhr von Pimboli158
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich habe jede Woche 72-80 Stunden...ist das jetzt was besonderes?
Kommentar ansehen
27.11.2008 18:17 Uhr von KELEBEK-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
unbezahlbar: das Glück was Kinder Eltern schenken ist doch unbezahlbar...wenn auch manchmal schwierig ;)
Kommentar ansehen
27.11.2008 19:47 Uhr von ferrari2k
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Pimboli: Ja, das zeigt nämlich, dass du dich ziemlich ausbeuten lässt meiner Meinung nach ;)
Ich würd meinem Chef was husten, wenn der von mir ne 80Stunden Woche verlangen würde.
Das ist dann Arbeit für Zwei, also soll er auch einen weiteren Mitarbeiter einstellen, Feierabend :D
Kommentar ansehen
27.11.2008 22:12 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitgeist: Da wundert man sich doch, wie die Familien früher ein Dutzend und mehr Kinder großziehen konnten. Dabei war die Lösung recht einfach: Die Großfamilie ... mehrere Generationen unter einem Dach.

Heutzutage sollte eigentlich der Staat die Eltern entsprechend entlasten, doch einer Oma kann er halt das Wasser nicht reichen.

Ein weiterer Unterschied zu früher ist jener, daß die Menschen immer älter werden. Doch leider hat sich eher der Lebensabschnitt verlängert, in dem man selber auf Hilfe angewiesen ist.
Die "Sandwich-Generation" wird gegenwärtig kaum einen Babyboom lostreten können. Also doch Inder statt Kinder?
Kommentar ansehen
28.11.2008 00:13 Uhr von pigfukker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich leas mir lieber ein auto ! also anstatt ein kind...
Kommentar ansehen
28.11.2008 07:44 Uhr von BurnedSkin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir zahlen satte 400,- Euro jeden Monat für die Kita unseres Sohnes, und er ist gerade mal von 9 bis 16 Uhr da. Naja, als Doppelverdiener, die es auch noch wagen, Kinder zu bekommen, wird man halt bestraft.

Vielleicht sollten meine Frau und ich arbeitslos werden und noch ein paar mehr Kinder in die Welt setzen, sowas entlohnt der Staat. Asozialität ahoi ...
Kommentar ansehen
28.11.2008 11:43 Uhr von chitah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahlen sind: doch eh an den Haaren herbeigezogen! Wenn ich sowas lese 250.000 € pro Kind, soviel verdienen viele in 18 Jahren nichtmal, wie können da die Kinder überleben?

Ich zumindest gebe garantiert nicht 1300 € für meine Tochter im Monat aus und da bin ich definitiv nicht der einzige! Die Zahlen sind masslos übertrieben!
Kommentar ansehen
28.11.2008 14:20 Uhr von H-Star
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
70 stunden? jeder der mehr als 45 arbeitet und ne familie mit jungen kindern hat, hat sie doch nicht alle. (imho)

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?