27.11.08 09:36 Uhr
 3.778
 

Mönchengladbach: Geld mit Altpapier entsorgt

In Mönchengladbach hat die Ehefrau mit dem Altpapier Bargeld in größerem Umfang entsorgt. Der Mann hatte ohne das Wissen seiner Frau den Erlös des Autos seines Vaters in mehreren alten Büchern versteckt.

Von diesen Verstecken wusste die Ehefrau nichts. Und genau diese Bücher hatte die Frau beim Aufräumen in das Altpapier gesteckt.

Diese Geheimniskrämerei kommt den Mann nun auch noch teuer zu stehen. Neben dem Verlust des Bargeldes muss der Mann auch noch den Polizeieinsatz, knapp 200 Euro, bezahlen. Die Polizei wurde durch den Mann gebeten, nach den Büchern zu suchen.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geld, Mönchengladbach
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Dortmund: Mann überfällt Polizist in Zivil
München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 09:43 Uhr von Evohwoo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Da hätte der Mann seiner Frau wohl mal besser vertraut.
Wird nen richtig schönen Streit zwischen den beiden gegeben haben.
Kommentar ansehen
27.11.2008 11:00 Uhr von Bokaj
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2008 11:08 Uhr von Schulpsychologe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Immer schön miteinander reden.
Wer weiß, vor wem er das Geld versteckt hat ;)
Kommentar ansehen
27.11.2008 11:40 Uhr von no_trespassing
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Deshalb bin ich Herr über meine Sachen :-): Wenn sich irgend jemand meines Eigentums bemächtigen würde, und seien es nur alte Bücher oder Zeitschriften, dann gäbe es mehr als nur Krawall.

Ganz egal, wieviel Zeug sich im Keller staut - niemand hat darüber zu entscheiden, außer ich selbst.

Allein schon deshalb hätte ich an Stelle des Mannes Rabatz gemacht bis zum Umfallen. Wenn das seine Bücher waren, gehen die die Frau einen feuchten Staub an. Punkt.
Kommentar ansehen
27.11.2008 11:45 Uhr von ikarus_can_fly
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Andere Methoden Nimmt den keiner mehr die alte Socke,
das schwere Versteck: Kopfkissen oder Matraze?

Also ich packs einfach in ne Kecksdose und die
stelle ich nur oben aufn Schrank....Upps.... :-)

Wieviel hatte er denn zu verstecken????
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:03 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
HeHe: ab auf die Müllkippe und vielleicht hat der eine oder andere glück und findet das eine oder andere "Buch" :)
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:38 Uhr von jonnyswiss
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
So offen reden die meisten Paare miteinander!
Ob es ums Geld, um wünsche oder um Sex geht - die Meisten getrauen sich kaum mit dem Partner offen über Alles zu reden...
Dadurch gibt es dann auch am meisten Streit und Trennungen.

Ich frage mich einfach nur, warum die Menschen nicht ehrlich und offen zueinander sein können...???
Kommentar ansehen
27.11.2008 13:37 Uhr von simmew2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
papierverwertung: wenn sie das mit dem altpapier entsorgt hat, sind die chancen gut, dass das beim verarbeitungsprozess wieder auftaucht. ich meine nämlich gelesen zu haben, dass das Euro-Papiergeld durch das Altpapierrecycling nicht angegriffen wird. (Falls nicht vorder das Buch zerschreddert wird :{ )
Kommentar ansehen
27.11.2008 15:51 Uhr von hansev
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jawoll: Dummheit muß bestraft werden. Es gibt genug Möglichkeiten das Geld vor seiner Frau zu verstecken - ich weiß das!
Kommentar ansehen
27.11.2008 16:50 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da gab es doch auch den Fall: wo die Frau von einem Reporter in New York
das Macbook Air zusammen mit den alten Zeitungen
als Altpapier entsorgt hat. X-D

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:29 Uhr von bigdaddy2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: bei uns wird altpapier aufgekauft, da gibts zwar nur 0,06 € für´s kilo, da hätte sie nicht alles verloren, hätte ja paar cent noch dafür bekommen. ;-))

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?