27.11.08 08:06 Uhr
 793
 

Terroranschläge in Bombay wurden von den USA scharf kritisiert

Die US-Regierung verurteilte die Terroranschläge in Bombay auf das Schärfste. Washington beobachtet weiterhin die Situation in Bombay und versprach den Behörden in Indien die volle Unterstützung.

Bei den Anschlägen sind mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen. "Wir verfolgen die Situation sehr genau und stehen bereit, die indischen Behörden zu unterstützen", äußerte sich der Sprecher Robert Wood zu diesem Thema.

Ein Sprecher des US-Außenministeriums betitelte die Vorgänge in Bombay als "schreckliche Angriffsserie".


WebReporter: --chriZz--
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Terror, Schlag
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2008 09:39 Uhr von 4dv4nc3d
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Usa: Was sollen sie den sonst sagen!?
Kommentar ansehen
27.11.2008 09:43 Uhr von Purki
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar: Ich bin sehr geschockt der Anschläge. Ich frag mich daher, wer ein Interesse daran hat. sich den Zorn der restlichen Bevölkerung auf sich zu ziehen. Die Vermutung liegt nahe, dass das "von Aussen" inszeniert wurde. Die sogenannten " Gotteskrieger" haben doch viel Geld und verbindungen. Bekommen permanent infos. Wer steckt dahinter. Ich bin mir sicher, das die Moslems sich von den Anschlägen distanziert. Anderes ist ja unlogisch.
Bitte nachdenken.
Seit dem 9.11 stehen wir quasi unter Vollkontrolle ( und das wir immer mehr ) um den Terrosissmus zu bekämpfen. Ha Ha. Die Staatsoberhäupter haben schon immer "ihr Volk" zu kontrollieren versucht. Durch die Elektronik gehts leichter. Da lässt sich allerhand an Daten auswerten. Aber sicher nicht solche, die uns dabei erwischen Anschläge zu Planen.
Wir schreiben die Vergangenheit auf, legen Bilder und Filme dazu um es zu Archivieren oder ab und zu in Schulen herzuzeigen. Da wird aber nur der Teil hergenommen, damit sich der Betrachter das " RICHTIGE" Bild macht. Manipulation total.
Grundsätzlich lernt der Mensch aus der Geschichte nix.
Z.b. Alte Streitereien zu begraben und MITEINANDER von vorne beginnen.

Liebe Grüße
Purki
Kommentar ansehen
27.11.2008 10:29 Uhr von chinthu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
schlechte news: also irgendwie steht im ersten und zweiten absatz das selbe...
Kommentar ansehen
27.11.2008 10:35 Uhr von Bluti666
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe das mit den Anschlägen heute im Nachtjournal gesehen und war von den Bildern geschockt. Warum gerade in Indien, so ein schönes und größtenteils noch sehr armes Land, was den Hauptteil der Bevölkerung angeht. Ich frage mich, warum wer auch immer, gerade in einem solchen Land Anschläge verübt, nur um ein paar westliche Touristen zu treffen und das ein Teil der eigenen Bevölkerung mit getroffen wird, bleibt ja dabei auch nicht aus.
Kommentar ansehen
27.11.2008 11:28 Uhr von maki
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Na toll, diese Massenmörder habens grad nötig...
Kommentar ansehen
27.11.2008 11:49 Uhr von desideria1974
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
bluti 666: So etwas darf in keinem Land passieren. Nicht nur in Indien. Was die USA angeht, bin ich der Meinung das die Attentäter von der USA versorgt werden.(siehe Beispiel: "Der Waffenhändler" mit Nicolas Cage)
Die kriegen doch alles schon verher mit, bevor es passiert. Die mit ihren Spionageausrüstungen und Geheimorganisationen. Die tun nur Scheinheilig. Ich sag nur die armen armen Menschen die es am ende erwischt.
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:07 Uhr von arielmaamo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wo distanzieren: sich Moslems von dem Anschlag ?
Der Hintergrund ist das, die islamischen Terroristen Gesinnungsgenossen aus dem Gefängnis durch die Geiselnahmen freipressen wollen.
Kommentar ansehen
27.11.2008 12:48 Uhr von ZTUC
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mumbai! Die Stadt heißt Mumbai und nicht mehr Bombay, genau so wie Chemnitz nicht mehr Karl-Marx-Stadt heißt!
Kommentar ansehen
27.11.2008 13:21 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Islamistischen Terror gibt es dort schon lange: Seit der Unabhängigkeit Indiens und Pakistans gibt es dort immer wieder Anschläge. Alleine Ende Oktober sind bei einem Anschlag in Indien fast 100 Menschen gestorben. Darüber erfährt man in den hiesigen Medien meist nur über irgendwelche Zweizeiler.
Neu ist diesmal, dass gezielt Jagd auf Ausländer gemacht wurde. Das erklärt auch die große Berichterstattung unserer Medien.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?