26.11.08 22:11 Uhr
 2.409
 

Top Gear: Bugatti Veyron (1001 PS) langsamer als Gumpert Apollo (650 PS)

Auf der hauseigenen Strecke des englischen Automagazins Top Gear musste sich jetzt erstmals der 1001 PS starke Bugatti Veyron beweisen. Schnellster auf dem Rundkurs war bisher der Gumpert Apollo.

Der Apollo leistet 650 PS und bringt knapp 1,2 Tonnen auf die Waage. Gebaut wird er vom deutschen Kleinserienhersteller Gumpert. Bei Top Gear schaffte der Fahrer eine Zeit von 1:17,1 min.

Der Bugatti Veyron leistet ganze 351 PS mehr, bringt aber auch fast 1,9 Tonnen auf die Waage. Obwohl der Fahrer "The Stig" alles gibt (Video) und der Veyron über Allrad verfügt, hat der über eine Millionen teure Supersportwagen das Nachsehen. Nach 1:18,3 min. bleibt die Stoppuhr stehen.


WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: PS, Top, Bugatti, Apollo
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 22:32 Uhr von r0n2
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2008 22:48 Uhr von weg_isser
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Tja Leistung ist nicht alles!


@ r0n2
Bugatti gehört zum VW-Konzern.
Kommentar ansehen
26.11.2008 23:06 Uhr von ALDI-informiert-
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
ich find mein Opel manta GTß/e: viel besser!
Kommentar ansehen
27.11.2008 00:08 Uhr von r0n2
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
nee, oder? Mal ganz ehrlich, ich hätte echt nicht erwartet, das trotz meines Smileys jemand die Ironie nicht erkennt...

Oder ich hab die Minuspunkte weil ich Fans französischer Automarken angegriffen habe? ;)
Kommentar ansehen
27.11.2008 06:17 Uhr von Kater Carlo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ weg_isser: Bugatti gehört zwar ,wie Du richtig schriebst, zu VW, kommt aber trotzdem aus Frankreich.

Was haben alle diese Marken gemeinsam:

VW (Deutschland), Audi (Deutschland), Skoda (Tschechien), Seat (Spanien), Bugatti (Frankreich), Bentley (England), Lamborghini (Italien)

Sie gehören alle zur Volkswagen AG und kommen doch aus so vielen verschiedenen Ländern.

MfG

Carlo
Kommentar ansehen
27.11.2008 10:10 Uhr von logictechnique
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Karlo: Er wird vielleicht in Frankreich nahe der Deutschen Grenze gebaut, entwicklet wurde der Veyron trotzdem von VW Ingenieuren.
Kommentar ansehen
27.11.2008 13:10 Uhr von computerdoktor
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Äpfel und Birnen! Hier werden Äpfel mit Birnen verglichen. Einen reinrassigen Sportwagen, der so gut wie keinen Komfort bietet, mit einem Luxusfahrzeug, das an allen Ecken und Enden mit Luxus prahlt - das kann man doch echt nicht vergleichen...
Kommentar ansehen
27.11.2008 23:06 Uhr von 102033
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Birnen mit Äpfel! Ein Serienauto mit einem Tunerfahrzeug zu vergleichen.
Könnte man auch einen TopFuel-Dragster
zum Vergleich nehmen
Kommentar ansehen
28.11.2008 15:40 Uhr von weg_isser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch: Es sind beides Serienfahrzeuge...keine Tuning-Fahrzeuge!
Kommentar ansehen
01.12.2008 08:48 Uhr von OldWurzelsepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh bitte: Das ist doch schon eine ewig alte Meldung. Mit sowas haben die schon vor einem Jahr geprallt. Ist doch sowas von dämlich. Zum einen hat Computerdoktor natürlich recht, der Vergleich hinkt sowieso. Zum anderen verliert der Gumpert bei 0-100 weil er nichtmal seine 650 PS auf die Strasse bringen kann, da er im Gegensatz zum Bugatti nicht über Allrad verfügt. Ausserdem geht hartnäckig ein Gerücht um, dass der Veyron in Zukunft 1350 PS ab Werk haben soll und zwar per Chiptuning, also auch für die schon verkauften Modelle verfügbar. Da kann der Gumpert schonmal schauen wo er bleibt, ist er doch schon mit seiner bisherigen Leistung überfordert.

MfG
OldWurzelsepp
Kommentar ansehen
01.12.2008 17:46 Uhr von weg_isser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ OldWurzelsepp: Zu beachten ist aber, dass der Apollo ein Rennwagen (mit Straßenzulassung) ist. Die Traktionsprobleme auf Grund des Heckantriebs sind auch nur beim Start vorhanden. Danach hat er genügend Abtrieb und klebt auf der Straße.

Der Bugatti ist nix weiter als ein allradgetriebener Geradeausläufer mit viel PS! Schon bei seinem Gewicht kann man nicht mehr von Sportwagen reden.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?