26.11.08 20:30 Uhr
 800
 

Stuttgart: Bewährungsstrafe für den Besitz von Kinderpornos und Folter an Tieren

Das Amtsgericht Stuttgart hat einen 44-jährigen Mann wegen des Besitzes von Kinderpornos sowie der grausamen Tötung eines Kaninchens zu einer 22-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Den 20-minütigen Todeskampf des Kaninchens hatte er aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft nannte es "bestialisch".

Mit einer Schere schnitt er dem festgebundenen Tier in die Ohren und stach ihm ins Genick, auch mit einem Baseballschläger schlug er zu. Dann zermalmte er den Schädel des Kaninchens mit seinen Springerstiefeln. Während er das Tier folterte, beschmierte er sich mit dessen Blut und onanierte.

Die sexuelle Gewalt an Kindern zeigenden Kinderpornos hatte er aus dem Internet. Der gut situierte Mann gab an, er habe sich im Jahre 2005 nach dem Tod seines Partners in schlechtem Zustand befunden. Dies und erste Symptome seiner HIV-Infektion hätte ihn dazu getrieben, seine Sexualität auszuleben.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Stuttgart, Tier, Kinderporno, Bewährung, Folter, Besitz
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben
Russland: Mann hackt seiner Frau beide Hände ab
Pariser Flughafen: Obdachloser stiehlt aus Wechselstube 300.000 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 20:39 Uhr von wrigley
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
übel: ich bin dem kotzen nahe... wäääh :S

Nur Bewährung - typisch deutsche Justiz.
Kommentar ansehen
26.11.2008 20:53 Uhr von nickdesignz
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Den Mann müssten die beide Augen ausstechen!!
Könnte kotzen...
Kommentar ansehen
26.11.2008 21:00 Uhr von earlhickey
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
bewährung? wegsperren....bald liest man dann hier wahrscheinlich vom gleichen typ...nur das es diesmal kein kaninchen sein wird
Kommentar ansehen
26.11.2008 21:04 Uhr von ohnehund
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Macht ausüben und Gewalt: wehrlosen Kindern und Tieren gegnüber!!!

Man hätte ihn ins Gefängnis sperren sollen. Da hätte man auch Macht und Gewalt an ihm ausgeübt!!
Kommentar ansehen
26.11.2008 21:37 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ab in den Schweinestall für die nächsten 5 Jahre: Ich werde mich bei der nächsten Wahl als Präsident aufstellen...
Kommentar ansehen
26.11.2008 21:42 Uhr von anderschd
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
primera: So ein dümmlicher Kommentar, musste ja sein. Was hat das damit zu tun?
Kommentar ansehen
26.11.2008 22:54 Uhr von anderschd
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Du verwechselt: da was, lese dir mal alles genau durch, was der getan hat.
Aber für dich, als passionierter und frei von allen Vorurteilen geschulter Leser, ist das natürlich nicht relevant.
Jeder, der weniger bekommt, als ein Raubkopierer muss ........ ja was faul sein.
Ich verteidige nicht diese Drecksau da oben, von dem hier die Rede ist, aber ich bagatellisiere auch nicht andere Taten.
Glashaus wa!
Kommentar ansehen
26.11.2008 22:55 Uhr von Trajan
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Während er das Tier folterte, beschmierte er sich mit dessen Blut und onanierte.


???Und der Richter kam nicht mal auf die Idee,den Kerl in die Klappse einzuweisen?Über den Typen werden wir wohl in einiger Zeit noch mal was lesen.
Kommentar ansehen
26.11.2008 23:04 Uhr von soadillusion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Der gut situierte Mann gab an, er habe sich im Jahre 2005 nach dem Tod seines Partners in schlechtem Zustand befunden."

Wahrscheinlich deswegen.


Verstehe das nicht. Auf der einen Seite fordert man härtere Strafen und auf der anderen steckt man solchen Idioten noch die Freiheit in den Arsch.
Kommentar ansehen
27.11.2008 17:55 Uhr von OliDerGrosse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Primera: Und warum ist das so ??? Weil das Bild lesende dumme Volk immer noch glaubt das man für kleine bis mittlere Urheberrechtsverletzungen in den Knast wandert.

Schon blöd wenn man nicht zwischen Propaganda und Realität unterscheiden kann.

BTT:
Schon reichlich gestört der Kerl.Einpaar Monate in der geschlossenen hätten nicht geschadet.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?