26.11.08 18:11 Uhr
 303
 

Tuttuko bako - die Tamagochi-Variante für gestresste Angestellte

Nachdem der japanische Spielzeughersteller Bandai seine Tamagotchis der zweiten Generation bereits zur Fortpflanzung befähigte, animiert seine neueste Variante die Menschen dazu, ihren Stress-Gefühlen freien Lauf zu lassen.

Tuttuko bako, so heißt das Spielzeug, und es macht möglich, was sich viele japanische Arbeitnehmer sehnlichst wünschen: Dem Chef oder der Chefin mal "ordentlich zu Leibe" zu rücken. Auf dem handtellergroßen Display erscheint eine Figur, die mimisch auf Streicheleinheiten oder grobe Stupser reagiert.

Der Clou: Sie reagiert lediglich auf die Bewegungen eines Fingers, den man durch eine Öffnung auf der Seite steckt. Nicht nur gestresste Japaner können so ihre Gefühle ausdrücken, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.


WebReporter: huschhusch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Angestellte, Variante, Variant
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2008 18:34 Uhr von funeraldiner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha. ich raff auch nix, ey :D

erst dachte ich, dass wär was um seinen stress am Chef auszulassen und auf einmal ists etwas womit man dem Chef seine gefühle ausdrücken kann?!
Vielleicht war die Heraushebung der Finger-Penetration auch einfach verwirrend...
ich mein, was soll denn das für ein Clou sein.
Kann ich meinen Finger auch in ne Milchtüte stecken.
Kommentar ansehen
26.11.2008 18:58 Uhr von Amerilion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle unbedingt anschaun: Da gibts ein Bild dazu... Herlich unnötiges Teil, aber wahrscheinlich eine Einnahmequelle (obs ne Goldgrube wird werden wir sehen)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?